Frage von michaelnoht, 59

Auto kaputt ?

hallo ich habe mal eine frage ich habe vor 2 monaten ein opel corsa für 1100 euro gekauft mit gasanlage .jetzt ist die zylinderkopfdichtung kapput gas anlage ist undicht.dan habe ich den händler angerufen und habe gesagt er soll sich das auto an gucken und er hat es abgeholt und direkt alles gemacht uns den zahnriemen noch gewechselt. und dan hat er gesagt ich muss die kompletten kosten übernehmen.weil es bei einem 1000 euro auto keine garantie gibt so war seine aussage. weis jetzt nicht was ich machen soll habe das gefühl das es nicht rechtens ist.

Antwort
von Interesierter, 46

Ein Auto für 1.100 € wird wohl nicht mehr das Neueste gewesen sein. Auch die Laufleistung dürfte dementsprechend hoch sein.

Aus dieser Sicht wäre eine defekte Zylinderkopfdichtung oder eine Undichtigkeit in der Gasanlage wohl als normaler Verschleiss zu werten und wäre somit kein Sachmangel.

Problematisch für den Verkäufer ist es, wenn er ohne ausdrücklichen Auftrag repariert hat. Dann hättest du ihm keinen Auftrag erteilt und er hätte zunächst mal keine Rechtsgrundlage für die Stellung einer Rechnung. Ganz so einfach kommst du aber auch hier nicht raus, da du ja durch die neue Kopfdichtung, die Abdichtung des Gaslecks und den neuen Zahnriemen einen Mehrwert erhalten hast, den du nicht zurückgeben kannst und damit evtl. bezahlen müsstest.

Hier wäre in der Tat der Gang zu einem Anwalt ratsam. Dieser kann dir genauer sagen, ob und wie viel du für diese Reparatur zu zahlen hast.

Antwort
von KfzSVnrw, 10

weil es bei einem 1000 euro auto keine garantie gibt

Das ist zwar korrekt, kann dir aber egal sein. Da :

habe vor 2 monaten ... gekauft

du beim Kauf von einem Händler 24 Monate gesetzliche Gewährleistung hast. In den ersten 6 Monaten muss dir der Verkäufer beweisen, das der Mangel bei der Übergabe noch nicht vorlag. Gelingt ihm das nicht, dann hast du entsprechende Ansprüche auf Nachbesserung.

*Per Kaufvertrag kann die Gewährleistungszeit auf 12 Monate verkürzt werden. Versucht der gewerbliche Verkäufer jedoch die Gewährleistung über rechtlich nicht korrekte Zusätze auszuschließen, gilt direkt die gesetzliche Regelung von 24 Monaten.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 18

Da es keinen Kaufvertrag gibt, sondern nur eine Quittung, besteht eine Gwährleistung von 2 Jahren, und das Auto wurde mängelfrei übergeben. Oder kann der Händler ohne Kaufvertrag nachweisen, dich auf Defekte hingewiesen zu haben, oder dir das Auto gar als Bastlerfahrzeug verkauft zu haben? Das dürfte unmöglich sein.

Eine Garantie braucht er nicht zu geben. Alleine aufgrund der Gewährleistung muss er die Reparatur auf seine Kosten durchführen.

Wie es sich mit dem Austausch des Zahnriemens aussieht, hast du leider nicht geschrieben. Hast du ihm dazu einen Auftrag erteilt? Dann musst du diese Arbeit bezahlen.

Hat er das von dich aus gemacht, musst du es nicht bezahlen.

Welchen konkreten Auftrag hast du ihm gegeben?

Kommentar von michaelnoht ,

nien ich habe dem nur gesagt er soll sich das auto angucken mehr nicht 

Kommentar von ronnyarmin ,

Angucken kostet nichts. Du hast also nicht gesagt, dass er Reparaturen ausführen soll, wenn er Fehler gefunden hat?

Gibt es keinen Arbeitsauftrag?

Antwort
von lohne, 48

Normalerweise ist der Autokauf beim Händler mit Gewährleistung. Der Keilriemen wohl nicht, wenn er jetzt erst fällig war.

Antwort
von zarion, 59

Hat er dir denn beim Kauf eine Garantie gegeben? Und wie hat er dir gezeigt, dass alles zusammen auch 1000 Euro kostet? Generell bringt es ihm nichts wenn er einfach etwas repariert ohne dich zu fragen du bist ihm keine Gegenleistung schuldig, kannst bzw. musst ihm allerdings anbieten, dass er ja einfach alles wieder ausbauen kann. Natürlich unentgeldlich!

Kommentar von michaelnoht ,

allso rechtanwalt einschalten?

Kommentar von zarion ,

Wenn er nicht so mit sich reden lässt ja! Solange du ihm nicht den Auftrag dafür gegeben hast, kann er gar nichts von dir verlangen. Gerade bei einem Auto in dem Preissegment hat er dich vorher anzurufen ob die Reparaturen überhaupt erledigt werden sollen, da man ja bedenken muss, dass es einem wirtschaftlichen Totalschaden gleichkommt.  

Wenn er auf eigene Faust repariert ohne dich zu informieren, hat er auch die Kosten zu tragen! Bzw natürlich die Möglichkeit alles zurück zu rüsten!

Antwort
von Frage2Antwort, 39

Hast du den Wagen von Privat, also er als Privatperson oder als Firma?

Wenn es privat verkauft wurde hast du Pech.

Wenn er es als Firma verkauft hast hast du eine Chance. Wenn er in den Kaufvertrag reingeschrieben hat keine Garantie hast du nicht nur die 6 Monate Haftungsmangel sondern volle 12 Monate ...

Kommentar von michaelnoht ,

es ist eine firma und habe keinen kaufvertrag sondern nur eine quittung

Kommentar von Frage2Antwort ,

Eine Quittung bekommst du für ein Ersatzteil, für ein Fahrzeug gibts einen Kaufvertrag.

Hat er das Auto als Ersatzteil ausgewiesen? Oder als Ersatzteilträger?

Kommentar von zarion ,

Es ist doch völlig egal ob das Auto privat oder betrieblich verkauft wurde. Fakt ist, dass der Typ was repariert hat um das ihn keine gebeten hat! Ganz außen vor der bei dem Preis in Betracht zu ziehende wirtschaftliche Totalschaden!

Kommentar von ronnyarmin ,

Es ist doch völlig egal ob das Auto privat oder betrieblich verkauft wurde

Betrieblich? Du meinst wahrscheinlich gewerblich. Gerade das ist nicht egal, weil ein gewerblicher Verkäufer die Gewährleistung nicht ausschliessen kann.

Dass neben der Reparatur auch der Zahnriemen gewechselt wurde, ist eine Wartungsarbeit, die immer vom Besitzer zu zahlen ist. Ob diese Arbeit ohne Absprache ausgeführt wurde, weisst du doch gar nicht. In der Frage steht nichts davon.

Kommentar von michaelnoht ,

der händler hat nur eine quittung ausgestellt und keinen kaufvertrag

Antwort
von Leisewolke, 56

Was steht denn in deinem Kaufvertrag?

Kommentar von michaelnoht ,

richtig nächste problem und zwar ich schreibe jetzt von meiner freundin aus weil sie das auto gekauft hat und sie keinen kaufvertrag hat sondern sich damals nur eine quittung geben lassen 

Antwort
von blackhawk2014, 46

Im Kaufvertrag muss was zur Garantie stehen.

Ansonsten weiß ich nicht, ob es Möglichkeiten gibt das als Sachmangelhaftung anzuzeigen o.Ä., da würde ich eher nen Rechtsverdreher dazu direkt befragen.

Kommentar von migebuff ,

Warum muss im Kaufvertrag etwas zu einer rein freiwilligen, gesetzlich nicht vorgeschriebenen Leistung des Händlers stehen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten