Frage von David2196, 149

Auto gekauft nun wie nach Hause bringen?

Hallo, Habe mir ein Auto gekauft, das 60km von mir weg steht. Nun möchte ich es abholen, leider besteht das Problem dass das Auto abgemeldet ist und ich nicht weiß, wie ich jetzt am billigsten wegkommen würde ohne direkt eine "normale" Versicherung abzuschließen.

Vielen Dank für die Antworten!

Antwort
von RudiRatlos67, 59

Wenn das Kfz nicht in naher Zukunft zugelassen werden soll, ist ein Kurzzeitkennzeichen wahrscheinlich die preisgünstigste Möglichkeit.
Dazu bei einer Versicherung eine eVB besorgen (Versicherungsbeitrag wird normalerweise bei späterer Zulassung in absehbarer Zeit verrechnet, falls nicht, kann man die Versicherung beim Schildermacher gleich mit kaufen)
Kosten für Kurzzeitkennzeichen und Versicherung alles in allem ca. 50-60 Euro für drei Tage.

Andere Möglichkeit, falls das Kfz zugelassen werden soll:

eVB besorgen, mit dem Hinweis an die Versicherung, das, dass Kfz ohne Zulassung, zum Zweck der TÜV Vorführung und/oder zum Zweck der Zulassung gefahren wird, Kennzeichen besorgen und von der Zulassungsstelle genehmigen lassen. Dann darf das Kfz innerhalb- und in den angrenzenden Zulassungsbezirken des eigenen Wohnsitz zum Zweck der TÜV Vorführung und/oder zum Zweck der Zulassung gefahren werden.

Ansonsten die klassischen Möglichkeiten.... Kfz Transporter oder rote Kennzeichen
(rote Kennzeichen beim Händler vor Ort leihen, ist mittlerweile so gut wie ausgeschlossen)

Antwort
von kevin1905, 73

Du gehst mit den Zulassungsbescheinigungen Teil 1 und 2, der eVB, dem letzten TÜV-Bericht, deinem Perso und Führerschein zur Zulassungsstelle.

Nimm Geld mit.

Dann fährst du mit dem Zug oder sonstwie dorthin, montierst die Schilder, klebst die Plaketten auf und fährst los.

Wenn natürlich kein Treibstoff in der Karre ist, musst du welchen besorgen.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 47

Wenn du die Papiere hast, kannst du das Fahrzeug anmelden und bekommst ohne weiteres auch die Schilder. Vorausgesetzt natürlich, dass auch die HU nicht fällig ist.

Alternativ kannst du nur mit Kurzzeitkennzeichen die Überführung machen.

Das kostet aber dann unnötiges Zusatzgeld

Kommentar von David2196 ,

Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief habe ich und TÜV ist ebenso gültig aber wenn ich das Auto anmelden will dann muss ich ja eine Versicherung auf das Auto haben und diese wollte ich noch nicht abschließen da ich erstmal ein Monat das Auto in die Garage stellen wollte.

Kommentar von DerHans ,

Das geht dann nur mit Kurzzeitkennzeichen oder du musst mit einem Hänger das Auto abholen. Das kostet aber mehr als ein Monat Versicherung

Kommentar von RudiRatlos67 ,

In solchen Fällen verzichten die Versicherer meist auf den sehr teuren kurzzeit Tarif Beitrag oder rechnen es nach der amtlichen Zulassung zum normalen Tarifbeitrag ab.

Am besten beim Versicherungsfachmann vor Ort besprechen und um eine "kostenlose"  eVB für kurzzeitkennzeichen bitten.  Mit der Bitte den Betrag nach der Zulassung in vier bis acht Wochen zu verrechnen.

Antwort
von Wuestenamazone, 15

Tageszulassung auf der Zulassungsstelle holen. Vorher bei der Versicherung den Code geben lassen sonst gibt es keine Schilder

Antwort
von TheAllisons, 74

Das billigste wäre es, das Auto anzumelden und dann abholen, ansonsten musst du einen Autofahrerclub (ADAC) beauftragen, das kostet natürlich was.

Antwort
von Kleckerfrau, 72

Bei der Zulassungsstelle Kurzkennzeichen besorgen.

Antwort
von schleudermaxe, 31

Aber eine Haftpflicht ist doch notwendig, warum soll also eine unnormale her?

Und ein Kurzzeitkennzeichen nur für diese eine Fahrt (ohne Anschlußversicherung) kostet doch auch so rd. 100,00 EUR, höhe ich immer wieder.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 16

Anhänger borgen, Zugfahrzeug borgen, hinterher nicht wieder volltanken.

Antwort
von Seeteufel, 67

Schau mal ob du bei einem Händler ein rotes Nummerschild bekommst.

Sonst hol dir bei der Zulassungsstelle eine Kurzzeitzulassung.

Wie es da mit der Versicherung läuft kannst du in jedem Vers.büro erfragen.

Kommentar von DerHans ,

Welcher Händler "verleiht" denn sein ständiges rotes Kennzeichen? Und auch noch für ein Fahrzeug, dass nicht bei ihm gekauft wurde?

Dann wird er das schnell wieder los.

Kommentar von Seeteufel ,

Stimmt, es ist auch nur eine Möglichkeit, wenn man jemanden kennt.

Antwort
von Lumpazi77, 60

Du kannst das mit einem Kurzzeitkennzeichen (wenn Du die Papiere noch nicht hast) oder gleich mit normaler Anmeldung holen

Kommentar von David2196 ,

Das mit dem Kutzzeitkennzeichen habe ich im Internet erforscht. Kostenpunkt ca?

Kommentar von Lumpazi77 ,

30 - 40 €

Kommentar von schleudermaxe ,

Wie bitte soll das gehen, ohne Papiere ein Kurzzeitkennzeichen?

Kommentar von siggibayr ,

Da ist halt Jemand noch nicht auf dem neusten Rechtsstand. Vielleicht sollten wir ihn auf den neuen § 16a FZV verweisen?

http://www.verkehrsknoten.de/index.php/aktuell/74-strengere-regeln-fuer-kurzzeit...

Kommentar von Lumpazi77 ,

Bei der Zulassungsstelle, bei der das Fahrzeug zuletzt angemeldet war, die haben alle Daten !

Antwort
von SchwagnerBlock, 63

Mit roten Nummernschild vlt

Kommentar von Kleckerfrau ,

Die bekommt man als Privatperson nicht.

Kommentar von Griesuh ,

Aber sicher bekommst du diese.

Kommentar von ChristianSN ,

@Griesuh: Und wie?? Wenn man keinen Autohändler kennt, der einem wohlgesonnen ist, wird das nix.

Antwort
von Griesuh, 41

Bei deiner örtl. Zulassungsstelle ein rotes Überführungsschild besorgen. Kostet ein paar Euronen. So etwas klärt man aber im Vorfeld.

Kommentar von DocSchneider ,

Rote Kennzeichen gibt es nicht (mehr) für Privat.

Kommentar von Griesuh ,

Aber sicher bekommst du diese für eine Fahrzeug überführung.

Kommentar von ChristianSN ,

Griesuh: Wie denn? Die alten roten Nummern werden auf der Zulassungsstelle überhaupt nicht mehr vorgehalten, es gibt nur noch das 5-Tage-Kurzzeitkennzeichen mit dem gelben Datumsfeld. Und das wohlgemerkt schon seit dem 1. Mai 1998, also erzählen Sie dem Fragesteller doch bitte keinen Unfug.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community