Frage von Hotty1977, 91

Auto gekauf Privat mit neuemTÜV,nun sind erheblich Mängel da?

Was kann ich nun machen

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 12

Erst mal nachschauen, ob das tatsächlich Mängel sind oder ob du das nur so empfindest.

https://www.adac.de/infotestrat/fahrzeugkauf-und-verkauf/gebrauchtfahrzeuge/gebr...

Antwort
von franneck1989, 59

Was kann ich nun machen

Infos geben!

Wurde die Gewährleistung ausgeschlossen? Wurden Mängel festgehalten? Was für Mängel sind es? Wie lange ist der Kauf her? Was für ein Auto?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 64

Das musst du schon genauer erklären

Kommentar von Hotty1977 ,

Hu Untersuchung  schreibt  Traggelenk /Führungsgelenk ,1 Achse rechts unten Manschette  beschädigt (GM),nun hatte ich eine Panne...und die Werkstatt  sagt alles muss neu gemacht werden....Rechts und links. ..

Kommentar von Lisanne1988 ,

Das wird ein spezieller TÜV-Prüfer/Ingenieur gewesen sein, der für 200.- € sogar den letzten Schrott durchlässt.   Lass dir das nicht gefallen. Rufe den Verkäufer an und schildere ihm den Sachverhalt und setze ihm eine Frist, den Wagen wieder in Ordnung zu bringen, sonst wirst du rechtliche Schritte gegen ihn einleiten. 

Kommentar von Rockuser ,

@ issane 1988

"Das wird ein spezieller TÜV-Prüfer/Ingenieur gewesen sein, der für 200.- € sogar den letzten Schrott durchlässt."

das ist ja schon eine bösartige Unterstelltun. Der Prüfer prüft den momentanen Zustand. Da der Fragesteller nicht einmal Details zum Kaufvertrag und sonstigem gegeben hat, kannst Du deinen Kommentar vergessen.
Wenn der Schaden sogar im HU Bericht stand, ist man doch Aüfgeklährt über den Mangel.

Kommentar von pwohpwoh ,

Die Unterstellung der Bestechlichkeit disqualifiziert den ganzen Kommentar. Rechtliche Schritte sind verschwendeter Aufwand, weil nur der Zeitpunkt der Prüfung relevant ist.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

@Lisanne1988: der Verkäufer würde sich über den Brief vom Anwalt "freuen" ......

da sein Anwalt sämtliche "Anschuldigungen" wegwischen würde .....

bytheway: wo siehst Du hier eine Täuschung von Seiten des Verkäufers?`wenn der TÜV-Bericht vorgelegt wurde hat der Käufer über die (Vor-)Schäden bescheid gewußt ....

und im Kaufvertrag steht der Satz: "gekauft wie gesehen" ... somit Gewährleistung von Seiten des Verkäufers AUSGESCHLOSSEN

Kommentar von pwohpwoh ,

Die Werkstatt ist nicht klüger als der Prüfer (Dipl.Ing.) sondern nur erfinderischer, weil sie daran verdient. Um solche Werkstätten würde ich in Zukunft einen großen Bogen machen.

Kommentar von franneck1989 ,

Rechtliche Schritte werden nur fruchten, wenn der Verkäufer etwas absichtlich verschwiegen hat. Das war hier offenbar nicht der Fall

Antwort
von Iwillshowyou, 72

definiere "Erhebliche Mängel" : Er hatte einen Unfall, Motorschaden,

Durchrostung....

Kommentar von Hotty1977 ,

Taggelenke /Führunggelenk müssen vorne links und rechts muss gemacht werden..Der Verkäufer hat uns nichts gesagt.

Im TÜV Bericht steht Traggelenk /Führungsgelenk 1.Achse rechts unten Manschette beschädigt  (GM)

Gekauft wie gesehen...Privat 

Audi a4 Combi

Kommentar von Iwillshowyou ,

Wenn es schon im TÜV Bericht eingetragen war, wirst Du wohl nichts machen können. Dann hat er den Mangel nicht verschwiegen. Du hast ja den TÜV Bericht gelesen.

Das Beide defekt sind muss er nicht gewusst haben.

Kommentar von franneck1989 ,

Ja, dann müssen die halt gemacht werden. Soll halt vorkommen bei älteren Autos. Das wird nicht das letzte mal sein, dass etwas repariert werden muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten