Auto für 18 Jährigen Fahranfänger?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Lern erst mal auf einer alten billigen Karre das fahren bevor Du das Geld verschrottest . Und max 90-100 PS die man auch fahren kann kein Mensch braucht 150-200 PS nur Leute ohne Selbstbewusstsein brauchen das um anzugeben für was anders sind doch diese PS Schleudern nicht gut und zum verschrotten sind die wie gemacht . 

Kein Frischling der mal eben den Schein hat kann fahren  darum 10-15,000 für ein Auto das so wie so nicht lange hält ist verbranntes Geld  1000,2000 mehr nicht für die ersten 3-6 Autos oder bis man  6-8 Jahre Fahrpraxis hat um nicht mehr wie ein blutiger Anfänger zu fahren den unter 7 Jahre Fahrpraxis werden alle als Anfänger so bei Versicherungen geführt weil die Praxis das gezeigt hat das man erst ab der Zeit besser fahren kann .oder man fährt 150,000-200,000  im Jahr dann 1-2 Jahre früher .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leicht und Sportlich? Da würde ich dir einen Honda S2000 empfehlen! Ein 2l Saugmotor mit wahnsinnigen 241PS trifft auf ein Leergewicht von knapp über 1,2 Tonnen, niedrigem Schwerpunkt sowie Hinterrad Antrieb! Wenn dir nen V6 mit 280PS eher zusagt wie wäre es mit einem Nissan 350Z? Gibt's wie den Honda als Coupe oder Cabrio.

Wenn du nicht nur Leistung sondern auch einen wahnsinns Grip bei jedem Wetter dank symmetrischen Allradantrieb und einer hohen Alltagstauglichkeit (5 sitze sowie 4 Türen)willst, würde ich dir oder einen Subaru WRX STI empfehlen!

Mercedes sind eher schwere Limousinen zum cruisen aber sicherlich keine Sportler!

Sind aber alles definitiv keine Wagen für Anfänger! Da braucht man schon einiges an Fahrpraxis, ansonsten wickelt man sich mit denen schnell um den nächsten Baum...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haze767
06.10.2016, 20:56

Wir haben Zuhause einen Mini Cooper S mit über 200 Ps. Der geht auch wirklich ab :D. Aber mir gefällt das Interior und das Aussehen eines Mercedes eben viel mehr ..

0

Als Anfänger würde ich nicht so viel ausgegeben, denn es kommen mehr kosten auf dich zu, also du zuerst annimmst. Auch nicht zu viel PS, erstmal mit etwas weniger PS das selbstständige fahren üben, und Geld sparen, und dann kann man sich ein gescheites Auto kaufen. Dann trauert man auch nicht jeder kleinen Beule hinterher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für ein fahranfänger so ein teures Auto? Lieber für 1 Jahr lang ein altes Auto nehmen, wenn da mal ne schramme oder Delle reinkommt , dann ist das kein Verlust

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir gefällt ja der Honda Civic ganz gut. Ist sportlich und klein. Mercedes finde ich jetzt aber nicht unbedingt Sportlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm als Anfänger doch lieber einen schönen gebrauchten Corsa, Polo oder Suzuki Swift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist nicht, welches Auto es für rund 10.000,-- EUR gibt, sondern wie viel Geld dir danach zur Verfügung steht, um laufende Kosten zu decken.

Darunter fallen u.a. Benzin, Versicherung, Steuern, Ersatzteilte (in der Zeit z.B. neue Winterräder), Puffer für Reparaturen etc.

?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haze767
06.10.2016, 19:55

Ja aber die Kosten würde ich durch meine Ausbildung dann übernehmen

0

was ist für dich sportlich? 150 ps?200 ps?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haze767
06.10.2016, 19:51

Ja 150Ps würden schon reichen

0
Kommentar von haze767
06.10.2016, 19:51

Wollte halt vorschläge vermeiden wie z.B VW Lupo mit 50 Ps :)

0
Kommentar von haze767
06.10.2016, 19:54

m3 hat schon deutlich über 300 PS aber trotzdem danke :D

0

Nissan 350z kostet gebraucht um die 10000, ist ein sehr geiles Auto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir lieber einen Audi ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haze767
06.10.2016, 19:54

Welchen? A3?

0