Frage von Sukru, 103

Auto finanzierung, vom Kaufvertrag zurück treten wegen Mangel/ Verschweigung?

Folgender Sachverhalt:

Am Freitag das Gebrauchte Auto finanzieren lassen, am Montag abgeholt und gestern erst etwas Merkwürdiges gemerkt:

Mein Arbeitskollege, der vom Fach ist, hat sich das Auto mal genauer angeguckt und "lackreste" gefunden... bzw. Nachlackierte Rückstände der Farbe und des Klebebands. Der Verkäufer hat mir nichts von Nachlackierung erzählt. Ich habe den Händler direkt angerufen und nachgefragt ob es ein Unfallfahrzeug gewesen sei, da mein ja ein gerade mal 4 Jahre altes Auto einfach so nachlackiert. Er hat mir aber versichert das es kein Unfallfahrzeug sei. Nach 10min kam wieder ein Anruf von Ihm und er hat gesagt dass er sogar ein Gutachten vom Auto habe dass er Unfallfrei sei, es könnte jedoch sein dass die Nachlackierung deswegen stattgefunden hat, da das Fahrwerk (Stoßstange oder was?) Ja gewechselt wurden ist, wovon ich aber nichts wusste... ich wusste dass das Auto ein "optik paket" hat, aber dachte es sei an Werk so gewesen.

Zudem kommt jetzt auch noch dass einige Sachen wie Fahrwerk und Auspuffendrohr nicht einfetragen wurden sind... ich muss zugeben , dass ich echt GARKEINE AHNUNG von Autos habe.

Mein Arbeitskollege meinte ich solle die Karre direkt wiedee zurück geben.

Wie sieht denn die Rechtslage aus? Kann ich einfach so aus dem Vertrag raus?

Danke

Antwort
von Genesis82, 36

Bei einer Finanzierung steht dir ein 14-tägiges Rücktrittsrecht zu (ab Vertragsunterzeichnung der Finanzierung bzw. mit Übergabe der Widerrufsbelehrung). Dazu musst du keinerlei Gründe angeben. Wenn du die Finanzierung bei dem Händler abgeschlossen hast, dann ist mit Widerruf der Finanzierung auch automatisch der damit verbundene Kaufvertrag widerrufen und du musst das Auto zurückgeben. Allerdings müsstest du für die gefahrenen Kilometer (kann ja noch nicht so viel sein in 2 Tagen) bezahlen.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 42

Den "Arbeitskollegen vom Fach" hättest du besser bei den Kaufverhandlungen mitgenommen - zumal du "echt GARKEINE AHNUNG von Autos" hast :-O

Eine Beilackierung muss der VK nicht angeben, wenn kein Unfallschaden behoben wurde. Und das kann er offenbar nachweisen.

Du auch, dass das "nicht eingetragenen Fahrwerk und Auspuffendrohr" Bestandteil des Kaufgegenstandes waren? Der Verkäufer Kenntnis von all dem hatte?

Ich erkenne da bislang nur deinen Irrtum in der Sache, nur keine arglistige Täuschung des VK :-(

Den Kaufvertrag, der etwas anderes bestimmt, würde ich da gern mal lesen. Ich bezweifle nämlich, dass man demnach einen Rechtsanspruch hätte, um "die Karre direkt wiedee zurück geben" zu dürfen :-(

G imager761

Antwort
von franneck1989, 34

Anhand deiner Beschreibung ist nicht ganz klar, ob es sich hier wirklich um arglistig verschwiegene Mängel handelt, die zum sofortigen Rücktritt berechtigen. Wichtig für die Beurteilung sind zudem die Absprachen im Kaufvertrag. Eine verbindliche Einschätzung wirst du wohl nur beim Anwalt bekommen.

Antwort
von cookiekiller, 42

die Sache ist leider nicht ganz so einfach.. lies dir mal folgenden Paragraphen + erklärung durch:

https://www.boehmanwaltskanzlei.de/kompetenzen/vertragsrecht/wirtschaftsvertraeg...

die angesprochenen erheblichen Mängel sind das Problem!

Aber probieren kann man es auf jeden Fall, da der Vertrag ohne das Verschweigen dieser Sachen nicht zustande gekommen wäre.Das Verschweigen war also ausschlaggebend! Jedoch darf der Verkäufer die Sachen nachbessern...

hier steht auch nochmal was dazu https://autokaufrecht.info/2006/12/sofortiger-ruecktritt-vom-kaufvertrag-bei-arg...

Antwort
von noname68, 39

das klingt nach keinem seriösen händler und da wirst du wohl nur mit hilfe eines anwalts zu deinem recht kommen.

wenn du glück hast, kommst du mit einem "blauen auge" und relativ geringen kosten davon, trotzdem solltest du das als "lehrgeld" verbuchen und beim nächsten kauf jemand mitnehmen, der was von autos versteht.

oder gleich auf einem gebraucht-check beim ADAC oder TÜV bestehen. das kostet zwar ca. 100 €, gibt dir aber absolute sicherheit über den zustand des autos und weiterhin eine gute basis für die preisverhandlung. bei verkäufern, die nicht mit so einer untersuchung einverstanden sind, weißt du dann auch, warum.

Antwort
von seppoli, 51

Im Normalfall kannst du vom Vertrag zurücktreten wenn derartige Mängel auftreten. 

Kommentar von franneck1989 ,

Nein, für einen sofortigen Rücktritt reicht das Auftreten von Mängeln nicht aus. Die darf der Verkäufer auch nachbessern. Nur bei arglistiger Täuschung käme ein Rücktritt in Frage

Kommentar von seppoli ,

Naja, auf der 1. Stufe der Gewährleistung hast du Austausch oder Verbesserung aber wenn das nicht zumutbar ist bzw. mit hohem Aufwand verbunden ist - was mMn hier der Fall ist - kann er auf die 2. Stufe und zwar Wandlung oder Preisminderung. 

Kommentar von franneck1989 ,

Naja, bei nicht eingetragenen Teilen kann man die Eintragung ja recht problemlos nachholen. Auch bei Lackschäden oder -fehlern wäre eine Nachlackierung problemlos machbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community