Frage von daeio45385i, 34

Auto fahren B17 ohne versicherungseintrag?

Hallo und zwar habe ich heute meinen Führerschein b17 bestanden also das heißt nur fahren mit Begleitperson und nun meine Frage ist es erlaubt mit meiner Mama ihrem Auto zu fahren ohne das ich eingetragen bin in der Versicherung oder muss man mich extra eintragen lassen ,ist es ganz verboten oder bleib ich einfsch nur auf den Unfall kosten sitzen die passieren könnten ?

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 16

Hallo daeio45385i,

zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu deiner bestandenen Fahrprüfung!!

Du kannst mit dem Auto deiner Mama fahren. Ob du als Fahrer eingetragen bist oder nicht, hat nichts mit dem Versicherungsschutz selbst zu tun. Ihr braucht keine Angst haben, im Falle eines Falles auf den Kosten sitzen zu bleiben.

Den Versicherungsschutz riskiert man, wenn man z.B. den Beitrag nicht bezahlt, oder ohne Führerschein fährt oder wenn man sich betrunken ans Steuer setzt :(

Was dir (bzw. deiner Mama als Versicherungsnehmerin) genau blüht, wenn du nicht eingetragen bist, hängt von den individuellen Regeln eurer Versicherung ab.

Es ist beispielsweise möglich, dass ihr den höheren Beitrag (inkl. dir als Fahrer) rückwirkend ab Beginn (des Jahres) nachzahlen müsst. Bei älteren Verträgen gibts manchmal "1 Jahresbeitrag Strafe".  Schaut am besten in eure Versicherungsbedingungen.

Viel Freude beim Autofahren wünscht

Lydia vom DEVK-Team

Antwort
von Apolon, 13

Wenn die Fahrt vom Versicherungsnehmer dir erlaubt wurde, zahlt die Kfz-Versicherung auch die Schäden.

Bedeutet dann aber, dass die Versicherungsbeiträge für das Fahrzeug (unterschiedlich bei den einzelnen Versicherungsunternehmen) sogar rückwirkend fürs gesamte Jahr erhöht werden können.

Sinnvoller wäre es den Fahrer dann nach zu melden.  Ist auf jeden Fall preiswerter.

Gruß N.U. 

Antwort
von peterobm, 16

ihr solltet das auf jeden Fall der Versicherung mitteilen, und zwar am besten MORGEN FRÜH dass da ein BF17 ner mit dem Auto unterwegs ist, die Versicherung wird teurer.

Auch wenn du ohne Meldung bei der Vers. fährst so bist du zwar nicht versichert, das ist NUR das Auto ^^ 

Bei einem Unfall deinerseits kommt nur eine Nachberechnung der Prämie seit deinem Erhalt des BF17 - damit bist auch du abgedeckt. Bei grober Fahrlässigkeit kann eine Jahresprämie als Strafe folgen

Kommentar von daeio45385i ,

Aber erlaubt ist es das ich mit diesem Auto rum fahre auch wenn ich nirgendwo eingetragen bin oder

Kommentar von peterobm ,

siehe weiter unten ^^

Antwort
von wiedermalich, 14

wenn du nun mit dem auto fährst und ein unfall baust, dann müsst ihr den schaden voll und ganz aus eigener tasche zahlen. d.h. im schlimmsten fall bei einem personenschaden zahlst du "mal eben" bis du 60.000€ schadensersatz

Kommentar von daeio45385i ,

Aber ist es erlaubt das ich uneingetragen mit dem Auto fahre? Nur vom Grundprinzip ob es erlaubt ist

Kommentar von peterobm ,

lass dich nicht verar...en, solange nix passiert hat das absolut keine Folgen

Kommentar von kim294 ,

wenn du nun mit dem auto fährst und ein unfall baust, dann müsst ihr den
schaden voll und ganz aus eigener tasche zahlen. d.h. im schlimmsten
fall bei einem personenschaden zahlst du "mal eben" bis du 60.000€
schadensersatz



Mal wieder der Irrglaube, dass in so einem Fall die Haftpflicht nicht zahlt...das ist nicht so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten