Frage von laluna211983, 51

Auto ersteigert mit leichten Mängeln. Verkäufer weigert sich, mir den Bericht auszuhändigen. Kann ich damit zum Anwalt?

Hallo Ich habe vor einigen Tagen ein Auto ersteigert. (Ebay)

Der Verkäufer gibt in der Auktio an, dass "LAUT WERKSTATT" dieser Fehler gefunden wurde......

"die ABS Kontrolleuchte leuchtet seit ein paar Wochen. Laut Werkstatt ist ein Raddrehzahlsensor (ABS-Sensor) defekt - das Neuteil gibt es dazu. Rein vorsorglich gibt es auch noch die ABS - Radnaben für die Vorder- und Hinterachse, sowie die Radlager für die Vorderachse neu mit dazu. Bis auf die ABS - Funktion bremst der Audi ganz normal."

Auf Nachfrage ob er das schriftlich Belegen kann (Fehler - Bericht),sagte er, er hätte den Bericht zu dem Fehler, und würde mir ihn aushändigen sobald er den findet.

Ich ersteigerte daraufhin den Wagen.

Anschließend schrieb ich ihn mehrfach an, dass ich auf den Fehlerbericht warten würde.

Daraufhin antwortete er mir, dass dieser Fehlerbericht nicht teil der Auktion gewesen wäre, und er mir 7 Tage Zeit gibt, den Wagen abzuholen. Andernfalls würde er das dem Anwalt übergeben.

Den Fehler den er angibt, wäre nicht sonderlich teuer, diesen zu reparieren. Sollte der Fehler vom Steuergerät kommen, wäre das Auto ein wirtschaftlicher Totalschaden. Nun hat er einen Fall bei Ebay geöffnet, dass er das Geld bis heute nicht erhalten hat.

Kann mir einer sagen, wie meine Rechtslage aussieht? Schließlich habe ich ihn vor Auktionsende gefragt, ob er mir die Fehler belegen kann.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Genesis82, 28

Der Verkäufer sagt, du bekommst den Bericht, wenn er ihn findet. Er hat ihn nicht gefunden, also bekommst du ihn nicht. Ob er ihn wirklich nicht findet oder das ein Vorwand ist, wirst du wohl nicht nachweisen können.

Er hat jedenfalls seinen Teil der Abmachung erfüllt, du bist am Zug und hast die gekaufte Ware abzunehmen. Evtl. könnte der Verkäufer dir noch den Gefallen tun, und bei der Werkstatt nachfragen, ob es dort noch eine Kopie des Berichts gibt.

Mein Rat für dich für die Zukunft: Wenn jemand ein Auto verkauft, das einen Mangel hat, den man angeblich problemlos und kostengünstig beseitigen kann, dann sollte man die Finger davon lassen. Denn wenn das wirklich so wäre, dann würde der Verkäufer das selbst noch machen lassen, um einen höheren Preis zu erzielen.

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 46

Du bist gem. § 433 Abs. 2 BGB verpflichtet, dem Verkäufer den Kaufpreis zu zahlen und den Wagen abzuholen.

Der Fehlerbericht war - wie der Verkäufer schon richtig schreibt - nicht Teil des Kaufvertrags. Du hattest die Gelegenheit mit Deinem Gebot zu warten, bis der Verkäufer Dir den Bericht vorlegen kann. Alternativ hättest Du z.B. beim Verkäufer vorbeifahren und Dir den Wagen selbst ansehen können. Dies hast Du nicht gemacht. Folglich kannst Du Dich auch nicht beschwerden.

Du kannst einen Kaufvertrag grundsätzlich anfechten, wenn ein Grund für die Anfechtung vorliegt. Dies wäre hier nur dann der Fall, wenn es sich tatsächlich um einen Fehler des Steuergeräts handelt und der Verkäufer dies wusste.

Kommentar von laluna211983 ,

Vielen Dank für die Antwort :) Das heißt also, ich müsste erst einmal beweisen, dass er von diesem Fehler wusste?


Sämtliche "privat geschriebenen Nachrichten" innerhalb Ebay bleiben dann unberührt?

also eine arglistige Täuschung käme dann auch nicht in Frage?

Antwort
von franneck1989, 49

Habt ihr das vor Abgabe des Gebots vereinbart? Falls ja, dann würde ich diese Zusage als Teil des Kaufvertrags sehen

Antwort
von jbinfo, 51

"und würde mir ihn aushändigen sobald er den findet." - Das habt ihr vereinbart. Wenn er ihn aber nicht findet bekommst du ihn auch nicht. Das Auto musst du aber dennoch abnehmen und bezahlen.

PS.: Das ist natürlich keine Rechtsberatung von mir.

Kommentar von laluna211983 ,

Natürlich nicht :D Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community