Auto bremst bei Kälte selbst?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie andere schon geschrieben haben, könnte das Bremsseil zwischen Handbremse und Bremsbelag festgefroren sein. Genauso kann es passieren, dass deine Bremsbeläge auf der Bremsscheibe oder bei Trommelbremsen an der Trommel festfrieren.

Entweder, dein Auto hat gebremst, was sich in einer erhöhten Abnutzung der Bremsen bemerkbar macht, oder aber, der eine Reifen hat blockiert und du hast den Reifen einmal so richtig schön abgeschliffen. Dann würde es entsprechend nach verbranntem Gummi riechen.

Schau mal deine Reifen an. Wenn einer davon einen kräftigen Bremsplatten hat, dann weißt du, woran es lag.

Wie man das in Zukunft lösen kann, wenn das auto nicht leicht anrollt, das Auto mal Vor und Zurück anfahren. Irgendwann macht das dann einen dumpfen Schlag, wenn sich die Bremsbacken lösen. Fahren sollte man jedenfalls nicht, wenn das Auto etwas komisches macht, wie z.B. selber bremsen ;-)

Vielleicht hat sich die Bremse festgesetzt bzw. angefroren.

Die Handbremse (Seile?) waren festgefroren. Jetzt ist der Bremsbelag um das Maß abgeschliffen (das hat gestunken) und es rollt wieder.

In der Werkstatt mal die Handbremse kontrollieren und ggf. schmieren lassen und/oder im Winter die Handbremse nicht anziehen.

Wann ist das letzte mal die Bremsflüssigkeit gewechselt worden?

Ich meine: richtig komplett gewechselt / Bremsanlage  saubergespült.  Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch — zieht also Wasser an. Das kann im Winter gefrieren.

Und wenn das lange nicht erneuert wurde, vergammeln mit der Zeit die Bremszylinder. Dann sind sie bei Frost schon mal fest.

Im Winter nicht Handbremse anziehen — wenns geht, Gang einlegen.

Kommentar von nixawissa
29.11.2016, 11:45

ein rentner der sich auskennt!

1

es ist möglich das die Handbremse eingefroren ist. Da hilft nur, Handbremse auftauen in einer warmen Garage oder warten bis es wieder wärmer wird.

Was möchtest Du wissen?