Auto bei Unfall auf Vorbesitzer versichert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das verstehe ich nicht. Was sagt denn die gegnerische Versicherung dazu? Und wenn es ein Kennzeichen gibt, gibt es doch auch einen Halter, der zuständig ist. Der Zoll kassiert doch auch bei ihm weiter, oder lese ich da etwas nicht richtig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Auto versichert ist, dann muss die Versicherung auch deinen Schaden zahlen! Wenn der Vorbesitzer das Auto noch nicht abgemeldet und auch die Versicherung noch nicht auf den neuen läuft hat der halt Pech gehabt und muss dafür herhalten.

Klar ist jedenfalls: Das Auto ist versichert, die Versicherung muss zahlen PUNKT!

Problematisch ist allerdings, da du eine Teilschuld hast (ja ich weiß es ist unfair, die Rechtslage ist ka***) Wenn die Polizei das mit der Teilschuld mitaufgenommen hat wird es schwierig was zu bekommen. 

Sonst würde ich sagen, einfach bei der Versicherung mit Aktenzeichen der Polizei melden und dann hoffen und beten (Versicherungen sind böse).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle deine Fragen kann dir dein Anwalt rechtssicher beantworten. Warum fragst du hier, anstatt ihn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du an deinem Auto eine Vollkasko? Was sagt deine Versicherung dazu?

Das andere Auto war ja versichert. Da denke ich, dass es erstmal wurst ist, wer damit fährt und einen Schaden verursacht hat. Allerdings bist ja auf der Spur des Unfallflüchtigen gestanden. Auch hier kannst du mit deiner Versicherung mal reden. Aber da will ich nicht behaupten, dass ich hier mehr weiß wie dein Anwalt!

Am Rande: Wir hatten mal einen interessanten Unfall. Wir fuhren in einer Ortschaft, als in einer unübersichtlicher Rechtskurve jemand aus einem Privatgrundstück herausfuhr. Wir fuhren dem direkt in die Seite. Der Unfallverursacher behauptete, wir waren eindeutig zu schnell. Die Polizei sagte darauf hin folgendes(sinngemäß) zum Unfallverursacher: Selbst wenn wir mit 80km/h gefahren wären, dann hätten wir trotzdem keine Schuld, da wir eindeutig Vorfahrt hatten! Sie sind einfach aus einem Grundstück heraus gefahren, obwohl sie nichts sehen konnten." 

In deinem Fall sehe ich das halt so, dass du keine Vorfahrt hattest, aber schon auf seiner Spur gestanden bist! 

Für die Unfallflucht ist der Fahrer verantwortlich und das ist aus meiner Sicht, schon eine andere Baustelle. Deswegen glaube ich nicht, dass du deswegen eher den Schaden an deinem Auto bezahlt bekommst. 

Ich will aber nicht behaupten besser bescheid zu wissen als dein Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Polizei/bzw. Staatsanwaltschaft hat dir eine Teilschuld bescheinigt. Die Unfallflucht hat nichts mit deinem Schaden zu tun. Dass muss die Versicherung mit dem Unfallverursacher klären. Da dieser Polizeibekannt ist, wird dort nichts zu holen sein. Vielleicht bekommst du 50% Teilschuld. Den Schaden mit Kosten zu 50% sind nach deiner Rechnung 1.500,-€. Beanspruchst du für den Rest deine Vollkasko hast du eine Rückstufung und einen Abzug der SB zu erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung