Frage von SMF2005, 152

Auto bei Trennung ummelden oder nicht?

Hallo, ich habe mich vor kurzem mit meiner Freundin getrennt. Ich ziehe zum 01.06.16 von Hamburg nach Norderstedt? Theoretisch müsste ich mein Auto ja dann auch ummelden. Allerdings läuft das Fahrzeug komplett über meine Ex, die übrigens in Hamburg wohnen bleibt. Fahrzeugschein und Brief habe ich aber bei mir. Außerdem bin ich Fahranfänger und die Versicherung läuft auch über meine Ex-Freundin. Ich bin nur als Fahrer eingetragen.

Die Versicherung und die Steuern haben wir im Januar bereits komplett für das ganze Jahr 2016 bezahlt. Wenn ich das Auto jetzt komplett auf mich anmelde, bekomme ich ja Steuern und Geld von der Versicherung zurück. Aber wie kann ich das machen dass, das Geld auch auf meinem Konto zurück Überwiesen wird und nicht auf das Konto von meiner Ex.

Außerdem habe ich meinen Führerschein ja auch erst im August 2015 gemacht und müsste wahrscheinlich mehr bei der Versicherung abdrücken.

Wie ist das rechtlich, was macht finanziell Sinn und was würdet Ihr machen? Ich bin ehrlich gesagt leicht überfordert und kann mich nicht wirklich entscheiden, ob ich das Auto jetzt ummelde, oder ummelden muss, oder einfach im Januar 2017 ummelde, da wir ja auch noch sämtliche andere gemeinsamen Verträge (wie z.B. Handy, Telefon, usw.) erst zum Januar gekündigt bekommen haben.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht & Versicherung, 109

Du bestimmst doch selbst, auf welches Konto das Geld überwiesen werden soll.

Allerdings wird deine Freundin damit nicht unbedingt einverstanden sein. SIE ist ja Versicherungsnehmerin.

Kommentar von SMF2005 ,

Wird die Versicherung denn nicht automatisch gekündigt? Sagte Sie zu mindestens...

Kommentar von DerHans ,

Wie soll das denn gehen? Automatisch geht gar nichts.

Kommentar von SMF2005 ,

Ok das ist ja schon mal gut zu wissen. Aber wenn das Auto komplett über Ihren Namen läuft muss ich es auch nicht ummelden, weil Sie bleibt ja in Hamburg wohnen oder täusche ich mich da gerade?

Antwort
von BenniXYZ, 49

Steuern: Geh auf die Seite vom Zoll und drucke dir das Formular zum Sepa-Lastschriftmandat zum Einzug der KFZ Steuer aus. Das ausfüllen, deine IBAN eintragen, unterschreiben und abschicken.

Nach einer Weile rufst du beim Zoll an und fragst ob sie die Bankverbindung geändert haben. Wenn ja, Auto abmelden und neu auf dich zulassen.

Antwort
von petrapetra64, 43

Finanziell ist es sicher am Besten, wenn alles weiter auf die Ex läuft, denn für dich wird als Fahranfänger wird die Versicherung sicher teurer. Aber du kannst dich diesbezüglich ja auch mal bei verschiedenen Versicherungen erkundigen. Eine Versicherung über die Eltern ist nicht möglich?

Auf der anderen Seite bist du so lange auch auf den guten Willen deiner Ex angewiesen. Auch wenn du die Papiere hast, sie ist der eingetragene Eigentümer des Autos. Nur sie kann es auch ummelden und auch das Geld von der Steuer bekommt sie zurück.

Wenn sie also irgendwann auf Stur schaltet, kann es eng für dich werden.

Antwort
von grubenschmalz, 71

Sprich einfach mit ihr wie ihr das regeln wollt.

Kommentar von SMF2005 ,

Sie sagt ich soll es erst im Januar ummelden, da wir ja schon alles bezahlt haben. Ich habe nur ein wenig Angst das Sie bis Januar auf doofe Gedanken kommt.

Antwort
von Apolon, 60

@SMF2005,

was hast du denn überhaupt zu diesem Thema mit deiner Freundin vereinbart ?

Außerdem, wer ist denn der Fahrzeughalter (steht im Fahrzeugschein) ?

Gruß N.U.

Kommentar von PatrickLassan ,

Wichiger ist, wer ist, wer Eigentümer des Fahrzeugs ist.

Kommentar von Apolon ,

Dies ist versicherungstechnisch wie auch für die Kfz-Zulassung zweitrangig.

Kommentar von SMF2005 ,

Der Eigentümer müsste Sie sein. Da im Brief, Schein und Kaufvertrag nur Ihr Name steht.

Kommentar von SMF2005 ,

Aber ich habe das Auto bezahlt und fahre es auch. Die Unterlagen habe ich ja auch alle beim mir.

Kommentar von Apolon ,

In dem Fall, könnte deine Freundin ja auch versicherungstechnisch dich als Fahrer ausschließen, oder den Versicherungsschutz ändern lassen, dass nur noch eine Kfz-Haftpflichtversicherung besteht.

Alternativ könnte sie auch eine Verlusterklärung bei der Kfz-Zulassungsstelle für die Fahrzeugpapiere abgeben, um dann irgendwann die Abmeldung des Fahrzeuges zu veranlassen.

Also solltet ihr sinnvollerweise eine vertragliche Regelung finden, oder du solltest das Auto auf deinen Namen umschreiben lassen und auch den Versicherungsschutz selbst abschließen.

Gruß N.U.

Antwort
von WosIsLos, 57

Wenn das ein neues und PS starkes Fahrzeug ist, dann halt dich gut fest, wenn dir die Versicherungsprämie mitgeteilt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community