Frage von Mine1988,

Auto aus Italien importieren?

Hallo ihr lieben,

ich stehe kurz vor dem Autokauf (gebrauchter Smart) und habe meinen Traum gefunden. Jedoch steht "der Traum" in Italien. Ich habe selber wenig Ahnung und daher versuche ich hier mal ein paar Infos zu erhalten.

Hat jemand Erfahrungen? Kennt jemand die Kosten der Überführung? Welche Kosten kommen auf einen zu? Kann ich das Fahrzeug mit italienischen Papieren hier zulassen?

HERZLICHEN DANK!

Antwort von Jakob1,

Du benötigst auf jeden Fall die italienischen Fahrzeugpapiere also foglio complentare und carta di circolazione. Wenn in den Fahrzeugpapieren nicht vermerkt ist, dass das Fahrezeug wegen Export gelöscht ist (annullata per exportazonie (oder so ähnlich) verlangen viele Zulassungsbehörden auch die Nummernschilder. Auf jeden Fall ist es gut, einen Kaufvertrag mit vorzulegen.

Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten:

entweder du hast eine EWG-Übereinstimmungsbescheinigung (auch COC ) genannt, dann brauchst du wenn das Fahrzeug älter wie 3 Jahre ist, eine normale Hauptuntersuchung.

WEnn es noch kein COC gibt, musst du eine vollabnahme nach § 21 StVZO machen lassen.

Dann kannst du das Fahrzeug mit der EVB Ausweis evtl. Einzugsermächtigung anmelden.

Antwort von Jakob1,

Du benötigst auf jeden Fall die italienischen Fahrzeugpapiere also foglio complentare und carta di circolazione. Wenn in den Fahrzeugpapieren nicht vermerkt ist, dass das Fahrezeug wegen Export gelöscht ist (annullata per exportazonie (oder so ähnlich) verlangen viele Zulassungsbehörden auch die Nummernschilder. Auf jeden Fall ist es gut, einen Kaufvertrag mit vorzulegen.

Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten:

entweder du hast eine EWG_Übereinstimmungsbescheinigung (#auch COC ) genannt, dann brauchst du wenn das Fahrzeug älter wie 3 Jahre ist, eine normale Hauptuntersuchung.

WEnn es noch kein COC gibt, musst du eine vollabnahme nach § 21 StVZO machen lassen.

Dann kannst du das Fahrzeug mit der EVB Ausweis evtl. Einzugsermächtigung anmelden.

Antwort von Nellina,

Das ist das gleiche, als wenn Du ein Auto nach Italien einfuehrst.

Du brauchst die Papiere, die musst Du von einem beglaubigten Uebersetzer uebersetzen lassen, denn Kaufvertrag und dann zur Zulassungsstelle.

Nachdem Du in Italien schon die MWST bezahlst, brauchst Du sie in DE nicht bezahlen.

Warum machst Du Ueberfuehrung? Hole es Dir selber ab, dann hast Du wenigstens keine Ueberraschungen.

Solltest Du Hilfe brauchen, ich lebe in Italien, Du kannst mich kontaktieren.

Kommentar von Jakob1,

eine übersetzung ist nicht nötig

Antwort von hardwood,

Das ist kein Problem. man kann das Auto mit Kurzkennzeichen, oder roter Nummer aus Italien holen. diese kennzeichen sind auch in Italien gültig. Dann zum Tüv, eine Vollabnahme mit Au machen.Wegen technischer Daten etc. wirds keine Probleme geben, denn es ist ja ein deutsches Fabrikat, die Daten müsste eigentlich jeder Tüv abrufen können Danach zur Zulassungsstelle, mit den org. Italienischen Papieren und dem Tüv-Gutachten, dort werden dann die org. Papiere eingezogen und neue deutsche Papiere ausgegeben. Noch einfacher geht es, wenn das Auto schon eine sog. COC Bescheinigung hat.

Kommentar von Nellina,

aber trotzdem muessen die Papiere uebersetzt werden. Ich habe vor 2 Jahren ein Auto von DE nach IT ausgefuehrt.

Kommentar von hardwood,

Nein, das hatte ich noch nie. Und ich hab schon viele Fahrzeuge aus I oder E geholt.Ich musste noch nie Papiere übersetzen lassen.Vor allem wenn das sog. COC Papier dabei ist, das ist Europaweit gültig Ist auch eigentlich ohne Sinn, denn wenn ich mit dem Fahrzeug zum Tüv fahre und dort ein Gutachten machen lasse, hat die Zulassungsstelle ja schon deutsche Daten. Die org. Papiere werden einfach nur eingezogen. Es kann natürlich sein, dass es die Italiener so möchten, dass die Deutschen Papiere Übersetze werden müssen.........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community