Frage von Salzkartoffel,

Auto auf Raten kaufen

Hallo, ich bekomme 590-. euro im ersten Jahr bei meiner Ausbildung und meine frage ist kann ich mir ein Auto auf Raten kaufen ?

Hilfreichste Antwort von Ermittler,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Besser nicht. Lieber erst sparen, sonst kannst Du nachher die Raten nicht bezahlen und wohnen willst Du doch auch.

Kommentar von Salzkartoffel,

ok :)

Antwort von RHWWW,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,

einige Punkte sollte man beachten:

1) Sind die 590 Euro laut Vertrag? Dann sind das die Bruttobeträge, netto sind es deutlich weniger!

http://www.sueddeutsche.de/app/jobkarriere/gehaltsrechner/

2) In der Probezeit kann die Ausbildung jederzeit ohne Angabe von Gründen vom Arbeitgeber oder Azubi gekündigt werden.

3) Wenn das Auto nicht mehr da ist (Reparatur zu teuer, Unfall, Diebstahl ...), sind die Raten weiterhin zu zahlen (und ggf. Fahrkarte zur Arbeit).

Am besten nach der Abschlussprüfung näher mit dem Thema beschäftigen.

Gruß

RHW

Antwort von SgtMiller,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du wirst als Azubi keinen Kredit ( so heißt das wenn man auf Raten zahlt ) bekommen weil Dein Einkommen zu niedrig und unterhalb der Pfändungsgrenze liegt. Keine seriöse Bank wird das machen.

Vermutlich sind die 590.- Euro auch noch Brutto !

Antwort von Dichterseele,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Brauchst Du denn ein Auto????

Hast Du einige Tausend Euro für die Anzahlung? Und das Geld für die Versicherung?

Wieviel brauchst Du zum Leben? Was bleibt dann noch für Leasing-Raten übrig?

Also rechnen musst Du schon selber!

Antwort von pnick,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Klar BMW kostet nur 59 Euro pro Monat auf Raten.

Kommentar von Salzkartoffel,

und wie lange muss ich schon arbeiten das ich mir z.b ein BMW auf raten kaufen kann

Kommentar von hugowallstreet,

59 Euro looool da zahlt man ja in 20 jahren noch die raten ab.

Kommentar von SgtMiller,

Haha, das war doch ironisch gemeint !

Antwort von volker3329,

Nein,kannst du nicht.

Antwort von snugs,

NEIN!! Du brauchst ja, außer der Rückzahlung: Versicherung, Steuer, Treibstoff, Reifen, usw usw usw. Also habe etwas Geduld. Versuche einmal, ein Jahr lang diese Kosten wegzulegen. Dann siehst du bald, dass ein Auto sehr viel kostet. Denn leben willst du auch noch.

Antwort von internetty,

Ich weiß nicht, ob du es kannst, weiß aber, dass Du es nicht solltest.

Denn Du hast gerade mal einen Vertrag über zweieinhalb oder drei Jahre. Ob Du danach übernommen wist, steht in den Sternen. Du hast also keine Sicherheit über dein Einkommen in drei Jahren, der Wagen ist dann aber vielleicht gerade abbezahlt, aber Versicherung und Steuer laufen weiter, der Tüv steht an, Reparaturen von Verschleißteilen, Winterreifen kaufen und montieren lassen, Sommerreifen einlagern, dann vielleicht noch mal hier oder da 100 Euro für zu schnell gefahren, abgesehen davon die Versicherung, Steuer, der Spritverbrauch.... Selbst wenn Du Deine 590 Euro für Spaß verpulvern kannst, keine Miete zahlst, bei Deinen Eltern lebst, keine Rundfunkgebühr, Haftpflicht, Parkscheine zahlst, keine Lebensmittel einkaufen musst weil Du bei Mama isst, keine Stromrechnung, erhöhte Abschlagszahlungen, Mieterhöhungen, ect. sind 590 Euro ohne Garantie für Dein Einkommen nach der Ausbildung zu wenig.

Antwort von blackcat007,

ich würde eher sagen nein.Es sind ja nicht nur die Raten,sondern auch Sprit,Öl,Versicherung und Haftpflicht,Abnutzung und Rücklage für Reparaturen,

Antwort von Fabi496,

DU musst bei vielen 5ooo euro anzahlen, wenn du das Geld hast und deine Stellen sicher ist warum nicht..

Antwort von Goodnight,

Ich hoffe nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community