Auto angefahren, kann er was machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

NEE.
1 man muss einen Schaden beim Gegner selber det Vetsicherung melden.
Wohet sollen die bitte wissen wo Du versichert bist.
2 bei einem Unfall immer die Polizei rufen.
Viele Versicherungen machen ohne Schadensbericht von der Polizei nichts mehr, außer du hättest einen Unfallbericht unterschrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
09.10.2016, 22:03

Wenn sie das Kennzeichen haben, haben sie auch die Versicherung.

1
Kommentar von catchan
09.10.2016, 22:06

man muss einen Schaden beim Gegner selber det Vetsicherung melden.

Falsch. Google mal Direktanspruch.

Wohet sollen die bitte wissen wo Du versichert bist.

Mit dem Kennzeichen hätte ich das beispielsweise innerhalb von fünf Minuten raus.... Zentralruf der Autoversicherer sag ich nur.

Viele Versicherungen machen ohne Schadensbericht von der Polizei nichts mehr

Ebenso falsch.

Nur wenn Polizei vor Ort kann dieser auch angefordert werden. Aber auch Unfälle ohne Polizei werden ganz normal reguliert.

außer du hättest einen Unfallbericht unterschrieben

Schuldeingeständnisse vor Ort interessieren die Versicherungen eher wenig. Es kommt nämlich zu oft vor, dass man vom Unfallbeteiligten einfach zu sehr unter Druck gesetzt werden. Das gleiche gilt auch für das Schriftliche.

Der Pfeil nach oben war ein technisches Versehen.

0
Kommentar von holger1976
09.10.2016, 22:10

Also willst Du mir jetzt erzählen, das jemand der mein Nummerschild besitzt einen Schaden ohne meine Kenntnis abwickeln kann? Nein kann er nicht.

0
Kommentar von holger1976
09.10.2016, 22:10

Den Fall schon gehabt.

0

Hast du denn nichtmit den Leuten gesprochen? Ihnen deine Daten gegeben? Wollten sie sie nicht?

Im Normalfall passiert da gar nix. Du solltest den Vorfall vorsorglich deiner Versicherung melden, vielleicht kommen noch Ansprüche. Aber mach dir keinen Kopf, dafür bist du versichert und wahrscheinlich kommt eh nix mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte mal einen ähnlichen Fall. In Dortmund an einer Ampel, die noch Grün, jedoch gerade auf Gelb umgesprungen ist. Der Vordermann hätte die Kreuzung noch bedenkenlos bei gerade Gelb werdend, passieren müssen, hielt aber apprupt an. Ich war echt im Glauben, er fährt noch rüber. Ich musste voll in die Eisen gehen und schaffte es nicht mehr, anzuhalten und fuhr ihm hinten drauf. Sein Glück war, er hatte eine Anhängerkupplung montiert. Es machte schon einen lauten Bums. Der Fahrer stiegt aus, ich stieg aus.

An seinem Fahrzeug war durch die Anhängerkupplung nichts zu sehen, aber an meinem Auto war die Stoßstange stark eingedrückt, durch den Knubbel von der Anhängerkupplung. Ich machte ihm deutlich, das er noch hätte fahren müssen, denn die Ampel zeigte noch Grün, sprang gerade auf Gelb über.

Als dieser sah, das an seinem Auto kein Schaden entstanden war, stiegen wir wieder in unsere Fahrzeuge ein und fuhren weiter. Habe nie wieder davon gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn hinter dem Nummernschild ein Schaden entstanden ist, kann er diesen natürlich bei deiner Versicherung geltend machen.

Hast du denn nichts unternommen? Wenn jemand aussteigt, hört sich das nicht so an, als hätten sich die beiden Fahrzeuge nur berührt. Denn da bleibt immer noch die Frage mit Fahrerflucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
09.10.2016, 21:59

Welche Fahrerflucht?

0

Was möchtest Du wissen?