Frage von KuroMisa, 185

Auto als Azubi finanzieren?

Schönen Tag, ich habe eine kleine Frage:

Ich bin aktuell im 2. Lehrjahr zur Industriekauffrau, die Übernahmechancen nach der Ausbildung sind bei uns auch sehr hoch. Ich bekomme 560 € netto, dazu Kindergeld (ca. 180 €) und BAB (ca. 300 €). Hab also monatlich ca. 1040 € zur Verfügung. Für meine Miete zahle ich 320 € warm, Strom 50 €.

Im Moment fahre ich einen Lupo mit Erstzulassung im Jahr 2000, er ist jedoch immer wieder kaputt, sodass ich mir in der Zeit das Auto meiner Mutter leihen muss. Sie wohnt 1,5 Stunden von mir entfernt.

Jetzt ist meine Frage: kann ich als Azubi in Auto finanzieren lassen?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von NX7800, 27

Verkauf deinen Lupo und hol dir was anständiges von dem Geld, je nachdem was du aus dem Verkauf schlagen kannst wird sich da schon was brauchbares finden.

Für 1000€ gibs durchaus schon richtige Autos die dermaßen pflegeleicht sind aber von der Allgemeinheit links liegen gelassen werden weil sie etwas älter sind. Wenn du ne grüne Plakette bräuchtest wirds halt etwas schwieriger aber da kommt man drum herum mit ner H-Zulassung wenn der Wagen gut da steht. Noch sind die Preise im Keller aber die guten verschwinden recht schnell mit 30 Jahren aufm Buckel, hab im Bekanntenkreis 2 Mann die sich die Teile sofort untern Nagel reißen.

Son alter Starlet von Toyota is einfach zu pflegen, der Alptraum für jede Werkstatt wenn die Karosserie gut dasteht. Ebenso wäre auch ein Corolla um BJ:1990 rum ne Möglichkeit aber die steigen aktuell schon im Preis. Je nachdem wo du wohnst taucht vlt. auch mal ein neuerer Toyota für 1000€ auf, dann musste aber auch genau hinschauen (zurückgedrehte Tachos sind garnicht mal so wild, 400tkm+ machen ansich alle Maschinen mit).

Kommentar von KuroMisa ,

Es hat sich gestern Abend zum Glück alles geklärt. Meine Mutter hat einen 4er Golf gekauft, da es aber mit der Versichrung alles etwas schwierig ist, soll ich noch einige Zeit ihren Skoda Citygo fahren, da ich dort auch in den Papieren stehe. Der Lupo wird dann verkauft, sobald der Golf umgemeldet ist. So bekomm ich jetzt noch problemlos das Jahr bis zum Ende der Ausbildung durch :)

Kommentar von NX7800 ,

Dann is ja alles gut, solange der Golf nicht auch auseinander fällt.

Antwort
von Interesierter, 114

Du wirst aller Voraussicht nach keine Bank finden, die das finanziert, denn deine Vergütung ist zu gering. Ausserdem ist das Ausbildungsverhältnis ja befristet und würde vor dem Ende der Kreditlaufzeit beendet. Was danach ist, weiss niemand.

Ander könnte es aussehen, wenn du einen solventen Bürgen vorweisen könntest. Aber auch hier stellt sich die Frage, ob du möchtest, dass im Ernstfall ein Anderer für deine Schulden geradezustehen hat.

Kommentar von KuroMisa ,

Ich hätte eventuell meiner Mutter, da sie ja auch in gewisserweise unter meiner Situation leidet. Zumal es ja dann auch möglich ist, dass ich den Lupo noch verkaufen könnte

Kommentar von Interesierter ,

Du müsstest dann aber immer damit rechnen, dass deine Mutter mit herangezogen wird, wenn du deine Raten nicht pünktlich bezahlst.

Kommentar von KuroMisa ,

Wozu gibt es denn einen Dauerauftrag? :D Der einzige Fall, wann ich nicht zahlen könnte, wäre im Krankheitsfall über 6 Wochen, was jedoch nicht mehr "geplant" ist

Kommentar von franneck1989 ,

Der einzige Fall, wann ich nicht zahlen könnte, wäre im Krankheitsfall über 6 Wochen, was jedoch nicht mehr "geplant" ist

Na, das ist aber gut, dass das nicht geplant ist. Schonmal davon gehört, dass solche Ereignisse unvorhersehbar eintreten?

Du scheinst mir doch sehr naiv zu sein.

Es gibt etliche Gründe, zahlungsunfähig zu werden: Arbeitslosigkeit, große ungeplante Anschaffungen, Krankheit...

Das alles kannst weder du noch deine Bank "planen"

Kommentar von KuroMisa ,

Meinen Arbeitsplatz kann ich gar nicht verlieren, da man Azubis nicht einfach aus dem Betrieb entfernen kann. Zumal es dann nicht schwer wäre, etwas Neues zu finden. In meinem Haushalt gäbe es nichts, was kaputtgehen könnte, was nicht einfach schnell bezahlbar wäre. Kein Grund mich gleich als naiv zu bezeichnen.

Kommentar von franneck1989 ,

Meinen Arbeitsplatz kann ich gar nicht verlieren, da man Azubis nicht einfach aus dem Betrieb entfernen kann

Natürlich kannst du den verlieren. Es kann ja z.B. an der fehlenden Übernahme scheitern

Zumal es dann nicht schwer wäre, etwas Neues zu finden.

Da wäre ich mir nicht so sicher.

Antwort
von franneck1989, 100

Jetzt ist meine Frage: kann ich als Azubi in Auto finanzieren lassen?

Nein. Du verdienst zu wenig und bist in einem befristeten Arbeitsverhältnis

Ich glaube auch nicht, dass du den Unterhalt eines Fahrzeugs inklusive Finanzierungsraten stemmen könntest

Antwort
von emib5, 57

Man sollte sich im Regelfall nur das kaufen, was man sich auch leisten kann. Und als Privatperson finanzieren möglichst garnichts, außer der eigenen Immobilie.

Mein Tipp: Sparen, etwas einigermaßen vernünftiges Gebrauchtes kaufen, weiter sparen und dann, wenn Du das Geld zusammen hast, einen Jahreswagen oder jungen Gebrauchten kaufen.

Kommentar von KuroMisa ,

Wie schon erwähnt, ich muss täglich zur Arbeit kommen und das ist nur mit einem Auto möglich. Mein Lupo ist etwa jeden Monat zur Repartur, weil immer was ist. In der Zeit fahre ich den meiner Mutter, was ich nun auch nicht mehr ewig machen kann, da sie ihn auch braucht.

Kommentar von emib5 ,

Wenn bei Dir im Monat genug für eine Autofinanzierung übrig bleibt, dann solltest Du ja eigentlich jetzt schon ein paar Euro gespart haben. Also das Geld nehmen, den Lupo verkaufen und von dem Geld einen besseren Gebrauchten kaufen.

Kommentar von KuroMisa ,

Leider gibt es keine Ansparungen bei mir, weil ich ständig mit dem Lupo in Reparatur bin und ich mir meine Wohnung eingerichtet habe

Antwort
von glaubeesnicht, 26

Du wirst bei einer seriösen Bank keinen Kredit bekommen, da dein  Einkommen unter der Pfändungsfreigrenze liegt und die keinen gesicherten Arbeitsplatz hast (Ausbildungstelle zählt hierzu nicht).

Antwort
von troublemaker200, 81

Eine Bank wird das nicht machen, da ein Ausbildungsvertrag ein Zeitvertrag ist, der nach der bestandenen A-Prüfung endet.

Rechne mal selber: 1040 Netto abzgl. 320 Miete+Strom macht 670 EUR.
Davon musst Du Dein Leben finanzieren (Nahrung, Versicherungen, Weggehen etc.) Und dann noch das Auto: Raten, Steuer, Versicherung, Rücklagen für Reparaturen etc.

Am Ende musst Du auch noch Rücklagen schaffen (also sparen) für Dinge wie Urlaub, defekter Kühlschrank, WaMa etc.

Und???? Merkst Du was? Da bleibt nix über!! Das klappt nicht.

Kommentar von KuroMisa ,

Ich würde mal sagen, dass ich selbst am besten weiß, wie ich mit meinem Gehalt zurechtkomme. Zumal ich auch kein superteures Auto mit diversem Schnickschnack brauche.

Kommentar von troublemaker200 ,

Sorry, Du hattest doch um Rat gefragt oder?
Nochmal: Eine Bank wird Dir kein Geld geben, so froh darüber sonst machst Du Dich selber unglücklich!!

Kommentar von KuroMisa ,

Ich habe ein halbes Jahr mein Leben ohne BAB in der eigenen Wohnung geschafft. Momentan lebe ich auch nur von meinem halben Gehalt, da ich noch auf mein Krankengeld warte. Trotzdem kann ich Ausgehen, rumfahren etc. ohne, dass es knapp wird

Kommentar von troublemaker200 ,

Dann mach doch....

Kommentar von KuroMisa ,

Man kann auch freundlich bleiben :)

Kommentar von troublemaker200 ,

das sollte nicht unfreundlich sein, sorry.

Antwort
von Franzmann0815, 97

Versuche von deinem erspartem Geld ein altes gebrauchte auto zu kaufen. Anders wirds schwierig

Kommentar von KuroMisa ,

Wie gesagt, ich fahre aktuell ein altes gebrauchtes Auto, jedoch habe ich nur Probleme damit und muss alles aus eigener Tasche zahlen.

Kommentar von franneck1989 ,

Probleme kannst du auch mit neueren Autos bekommen. Und dann wirds finanziell noch enger, wenn du nebenbei noch Finanzierungsraten aufbringen musst

Kommentar von Franzmann0815 ,

Verkaufe es (das max. Was du rausholen kannst) und kaufe dir von dem Geld + dein erspartes ein neueres Auto.... Ab 1000€ gibts schon schöne Gebrauchtwagen. Mein kollege hatte ein Peugeot für 350€ sich gekauft. Der ist noch 3 Jahre gefahren (danach leider wegen einem Unfall schrott) und hatte nur sehr sehr wenige Reparaturen nötig

Kommentar von KuroMisa ,

Ich brauche aber dauerhaft ein Auto, d.h. ich kann meines nicht einfach verkaufen und dann auf die Suche gehen, sonst komm ich nicht mal zur Arbeit.. Erspartes habe ich selbst nicht

Kommentar von Franzmann0815 ,

Dann Leasing.... Was anderes fällt mir nicht dazu ein

Antwort
von railan, 21

So wie du die Situation schilderst, brauchst du in jedem Fall einen Bürgen.

Kannst du nicht den Kredit in der Familie aufnehmen? Das ist immer noch die günstigste Möglichkeit - auch wenn es mal mit der Rückzahlung klemmt, weil im Haushalt was kaputt geht.

Kommentar von KuroMisa ,

Im Prinzip habe ich nur noch meine Mutter, da meine Eltern geschieden sind. Zu meinem Vater ist kein Kontakt, da von ihm noch Unterhaltszahlungen ausstehen und ich deswegen im Moment gerichtlich vorgehen muss. Wenn ich das ausstehende Geld bekommen würde und meinen Lupo verkaufe, könnte ich mir einen Gebrauchtwagen leisten, aber das zieht sich schon Jahre..

Heute Abend ist meine Mutter bei mir zu Besuch und wir müssen das Thema sowieso besprechen, ob sich eine weitere Reparatur des Autos (wahrscheinlich Getriebeschaden) noch lohnt, oder nicht

Antwort
von Hexe121967, 85

das wird dir keine seriöse bank finanzieren.

Antwort
von AlexPeter12, 63

Finger weg ! vor ein Kredit in der Ausbildung !

Das wird echt schwer werden das zu finanzieren und eine seriöse Bank wird das nicht finanzieren lassen bzw. dir den Kredit geben !!!

Zudem wenn du wirklich bei einer Seriöse Bank ein Auto Kredit bekommen möchtest, brauchst du einen sogenannten "Bürger" der für dich Haftet bzw. wenn den Kredit nicht zahlen kannst , das der Bürger dafür einspringen muss.

Antwort
von Vyled, 85

Du kannst dir z.B. ein Auto Leasen. Finanzieren wird dir das so einfach wohl keiner bei dem einkommen. 

Ich selbst hatte in der Ausbildung einen Nagelneuen 1er BMW, mit Garantie und Versicherung direkt dabei. Die nur bei etwas über 300€ im Jahr lag.

Kommentar von KuroMisa ,

Okay, BMW muss es bei mir nicht sein, hauptsache ich habe Garantie drauf und macht mir keine Probleme mehr.. Kann man dann einfach in einem Autohaus anfragen?

Kommentar von Vyled ,

Kannst du ja. Aber ich würde dann natürlich auch Online vergleichen. Leasingtime.de Gute-rate.net usw... das sind so paar Seiten wo du immer angebote findest.

BMW war damals für mich die Lösung, da dort die Versicherung direkt optional dazu buchbar war. Bei anderen ging das nicht. Kam aber immer aufs Fahrzeug an usw...

Kommentar von franneck1989 ,

Leasen ist doch noch unsinniger und teurer in dieser Situation. Zudem wird das wohl auch niemand genehmigen

Kommentar von Vyled ,

Wie gesagt, bei mir ging es... mit weniger Geld und "gelohnt" hat sichs schon. Da ich sonst unmengen allein für Versicherung gezahlt hätte + ein Auto mit Garantie usw niemals hätte Leisten können.

Außerdem wollte ich das Fahrzeug ja nicht für 5-10 Jahre haben sondern nur die Ausbildung lang. Klar kann das variieren aber das ist dann was anderes.

Kommentar von franneck1989 ,

mit weniger Geld und "gelohnt" hat sichs schon.

Wenn du mal zusammenrechnest, was du für diesen Leasingvertrag an Geld versenkt hast, kommst du sicher zu einem anderen Ergebnis.

Kommentar von Vyled ,

Dafür hast du aber auch ein Fahrzeug mit vielen Extras, Garantie usw gehabt, welches du sonst nicht hättest haben können.

Und eine Monatskarte für Bus und Co kostet meist auch über 100€

Kommentar von franneck1989 ,

Dafür hast du aber auch ein Fahrzeug mit vielen Extras, Garantie usw gehabt, welches du sonst nicht hättest haben können.

So etwas ist nice to have, wenn man es sich leisten kann.

Deine Entscheidung hast du eben so getroffen, aber sie ist aus finanzieller Sicht - besonders langfristig gesehen - kompletter Unsinn.

Und eine Monatskarte für Bus und Co kostet meist auch über 100€

Hier bei uns knapp 60 Euro pro Monat. Das ist gerade mal eine Tankfüllung

Kommentar von Vyled ,

Dafür bist du nicht so Mobil, musst deine Einkäufe durch Bus und Bahn schleppen usw...

Es hat halt alles vor und Nachteile, so ist das eben.

Außerdem rede ich ja nicht auf lange sicht, sondern als Übergang. Ein Gebrauchtest Auto für 2000-3000€ Kaufen lohnt auch nicht. Versicherung kostet meistens mehr + Reparaturen und nach 3-4 Jahren kannste den für 200€ Verkaufen weil der nicht mehr taugt.

Aber muss ja jeder selbst wissen. Für mich hat sichs gelohnt als Übergang bis ich richtig Geld verdient hatte

Kommentar von franneck1989 ,

Wenn man weiß, wonach man suchen muss, kann man gut erhaltene Autos für unter 1000,- mit frischem TÜV und ohne Wartungsstau kaufen. Dann sind die Kosten absolut überschaubar, ganz im Gegensatz zum Leasing.

Versicherung läuft über ein Familienmitglied als Zweitwagen.

Nach 2-3 Jahren kann man solche Fahrzeuge meist ohne größeren Verlust abstoßen. Günstiger kann man nicht mobil sein.

Ich bleibe dabei: bei deinem Leasing-Modell zahlst du effektiv mehr, und das Geld ist für immer weg

Kommentar von troublemaker200 ,

Schlechter Tip!! Leasing ist doch nichts für Privatleute.
300 EUR im Monat. Macht 3600 pro Jahr. Dann musst Du noch Rücklagen bilden für die Schlussrate.

Die Karre nach 3 Jahren einfach wieder zurückzugeben ist dumm, das kostet Dich schlappe 10.800 EUR für nix und wiedernix.

Kommentar von Vyled ,

300 EUR? Man muss ja auch nicht den dicksten BMW oder so nehmen. Es gibt auch Autos für 100€ + 20€ versicherung. Das wäre 120€.

Und für die erste Zeit ist das Top. Reperaturen usw bei Gebrauchten wagen oder sonst was, da zahlste die dumm und dämlich für nen Auto was du warscheinlich dann auch nur 3 Jahre hast

Kommentar von KuroMisa ,

Mir reicht eben auch ein Opel Corsa, hauptsache er fährt, geht nicht so schnell kaputt und verbraucht nicht viel. Im Moment fahre ich den Skoda Citygo meiner Mutter - mehr brauche ich auch nicht. Wenn ich einen Sportwagen will, fahr ich bei Freunden mit :D

Kommentar von Vyled ,

Eben und da finde ich das Übergangsweise einfach viel besser. Ich zumindest wollte nicht noch Jahre nach der Ausbildung mit einem kleinen Auto rumfahren sondern wollte mir was größeres holen wenn ich mir das dann leisten konnte

Kommentar von franneck1989 ,

Es gibt auch Autos für 100€ + 20€ versicherung. Das wäre 120€.

Wo gibt es das wirklich, ohne Sonderzahlung und als Fahranfänger? Lockvogelangebote zählen nicht

Kommentar von Vyled ,

Mein 1er BMW kostete mich 120€ im Monat. OHNE Sonderzahlung oder sonst was.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community