Frage von ZerricK, 110

Auto abgeschleppt. Die Person war unhöflich am Telefon und hat aufgelegt. Was sollen wir jetzt machen?

Hallo, mein Bruder ist vor 3 Tagen zu uns gekommen, er wohnte in Weißrussland. Er wollte hier für 1 Woche bleiben und wieder zurück fahren. Heute Morgen ist plötzlich das Auto weg, wir haben die Polizei angerufen und sie gefragt. Sie sagten das Auto wurde abgeschleppt und gaben uns eine Nummer. Wir haben grade angerufen und dann war das Unhöflichste was passieren konnte. Ganz sauer ging jemand am Telefon dran. Wir fragten warum das auto abgeschleppt worden ist es hat ganz normal geparkt usw. Die Person am Telefon sagte er weiß es nicht und das es ihn auch nicht interresiert und legte auf. Wir rufen nochmal die nummer an und es war besetzt... Was sollen wir jetzt machen? Wir sind der meinung nach zu warten und später wieder anzurufen... Aber das ist sehr unhöflich was der uns am Telefon gesagt hat....

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 33

Du schreibst in deinen Kommentaren, laut Angabe des Nachbarn wäre das Auto illegal mehrere Monate geparkt worden.

Was heisst illegal? Ein angemeldetes Auto darf so lange irgendwo geparkt werden, wie man will. Illegal wird es, wenn das Auto nicht angemeldet ist.

Und das mit dem Auto etwas nicht gestimmt hat, beweist der Umstand, dass die Polizei das Abschleppen veranlasst hat.

Du solltest die ganze Geschichte erzählen, anstatt immer nur über den Nachbarn zu schimpfen.

Antwort
von HobbyTfz, 31

Hallo ZerricK

Der Abschleppdienst wird von der Polizei beauftragt und es hat ihn auch nicht zu interessieren warum das Auto abgeschleppt wurde. Ihr könnt dort anrufen und euch erkundigen wo das Auto steht und was bei der Abholung zu bezahlen ist. Alles andere hat mit dem Abschleppdienst nichts zu tun und er hat vollkommen Recht wenn er sagt dass es ihn nicht interessiert. Eure Fragen und Beschwerden müsst ihr an die Polizei richten.

Gruß HobbyTfz 

Antwort
von nurromanus, 40

Zu dieser Geschichte gibt es etwas, was wir noch nicht wissen. Einmal, in Deinen Kommentaren, gehst Du ja soweit, dass das Auto "auf Eurem Grundstück" stand. Keine Polizei schleppt ein Auto ab, welches auf Privatgrund steht, auch nicht, wenn es da 30 Jahre rumsteht. Und nur weil ein Nachbar irgendeinen Bockmist erzählt, geht ebenfalls keine Behörde hin und lässt den Wagen entfernen. Dein Bruder scheint ja jetzt unterwegs zu sein, um das Auto abzuholen. Ich fände es fair von Dir, wenn Du uns anschliessend wissen lassen würdest, wie die Geschichte ausging, oder was Du in Deiner Schilderung (evtl. weil Du davon nichts wusstest) ausgelassen hast. Danke

Kommentar von nurromanus ,

So, wie wär es denn jetzt, wenn Du uns aufklären würdest, was wirklich Sache war?

Antwort
von Rockuser, 60

Dann macht mal etwa 300€ locker und holt das Auto wider ab. Der Abschleppdienst hat wirklich nur im Auftrag des Ordnungsamt/ Polizei gehandelt.

Antwort
von Othetaler, 86

Schlechte Manieren sind eine Sache. Aber darüber könnt ihr ja ein paar passende Worte verlieren, wenn ihr den Wagen abholt.

Was ihr machen müsst ist erst einmal den Wagen wieder abholen und die Abschleppkosten bezahlen.

Kommentar von ZerricK ,

Aber warum sollten wir zahlen? Wir haben es normal eingeparkt, das auto hat nix schlimmes verbrochen

Kommentar von Othetaler ,

Weil ihr den Wagen sonst nicht zurückbekommt.

Die Abschleppfirma wurde sicher von der Polizei oder vom Ordnungsamt beauftragt. Falls das nicht rechtmäßig war, müsst ihr euch an die wenden. Das kann aber dauern. Wenn dein Bruder nicht noch ein paar Wochen auf sein Auto verzichten will, sollte er erst mal bezahlen und danach sehen, wie er sein Geld wieder bekommt.

Allerdings denke ich nicht, dass er unrechtmäßig abgeschleppt worden ist. Seht euch die Stelle vorher lieber mal genau an. Vielleicht war ja doch Parkverbot, warum auch immer.

Kommentar von ZerricK ,

Mein Vater parkt öfters an der Stelle. Aber wir haben grade erfahren das es der Nachbar war und er muss die Strafe jetzt zahlen

Kommentar von Strolchi2014 ,

Das Abschleppunternehmen will nicht die Strafe bezahlt haben., sondern seinen Abschleppauftrag. Die Strafe kommt dann von der der Ordnungsbehörde.

Kommentar von Winkler123 ,

Das Abschleppunternehmen muß den Wagen auch ohne Zahlung rausrücken. Weigert sie sich erfüllt das den Straftatbestand der Nötigung, vielleicht sogar der versuchten Erpressung ...

Außerdem muß vor der Zahlung erstmal geklärt werden wer überhaupt haftet !
 

Kommentar von Strolchi2014 ,

Dann muss der Bruder aber jetzt Nerven haben, das durchzusetzen. Ich denke, nicht dass er die Rechtslage kennt.

Antwort
von Strolchi2014, 64

Das war die Nummer des Abschleppdienstes  nehme ich mal an. Fahr dort hin und holt das Auto ab. Nehmt auch genügend Geld mit. Das wird teuer. Dann wird man euch auch sagen , warum das Auto abgeschleppt wurde.

Ich denke mal der Mensch war einfach genervt, weil er viel zu tun hatte.

Kommentar von ZerricK ,

Aber warum sollen wir Zahlen wenn das Auto normal geparkt hat und nix schlimmes verbrochen hat?

Kommentar von marcussummer ,

Wenn die Polizei es abschleppen lässt, dann nur um einen rechtswidrigen Zustand zu beseitigen. Zum Beispiel Parken in einer Feuerwehreinfahrt, vor einer Grundstückszufahrt, im Halteverbot oder ähnliches.

Kommentar von ZerricK ,

Wir haben grade erfahren ein Nachbar hätte sie angerufen und gesagt das auto steht illegal 2-3 monate vor der tür..

Kommentar von Strolchi2014 ,

Na super ! Dann könnt ihr euch ja beim Nachbarn bedanken. Ich hoffe ihr könnt es beweisen, dass es nicht so ist.

Kommentar von ZerricK ,

Wir können es locker beweisen da mein Bruder Visum hat^^ und da steht wann er mit dem Auto nach Deutschland gefahren ist, da in der Grenze von Weißrussland Zoll gibt^^

Kommentar von Strolchi2014 ,

Autos werden nicht einfach so abgeschleppt. Es könnte sein, dass dein Bruder ein Schild nicht gesehen oder erkannt hat. Oder er hat die Fahrbahn zu sehr beengt, so dass kein Rettungsfahrzeug, Feuerwehr mehr durchgekommen ist.  Oder sonst was. Man wird ihm dort sagen, was los war.

Kommentar von ZerricK ,

Nein, das kann nicht sein. Mein Vater hat auch ein Auto und stand direckt hinter seinem Wagen.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 33

Bevor Rechtsfragen geklärt werden können, müssen erstmal die Fakten geklärt werden:

1. Wer hat den Abschleppauftrag erteilt? (Nachbar oder Polizei?). Das muss das Abschleppunternehmen wissen.

2. Mit welcher Begründung wurde abgeschleppt? Worin lag die verbotene Handlung, die das Abschleppen rechtfertigt? Das müsste die Polizei sagen können, wenn sie das Abschleppen angeordnet hat. Das Abschleppunternehmen interessiert das nicht, die sind nur daran interessiert, wie sie zu ihrem Geld kommen.

Erst dann kann man weiter sehen....


Antwort
von Shaik97, 110

Warum das Auto abgeschleppt wurde ist tatsächlich unrelevant, da beim abholen des Autos normalerweise Bilder etc gezeigt werden die die Sache beweisen, die feine Art ist es trotzdem nicht.

Kommentar von Winkler123 ,

Der Abschleppgrund ist gerade relevant, denn letztlich wird es darum gehen wer denn nun die Kosten übernimmt.

( Bilder werden in der Regel keine gemacht ).

 

Kommentar von Kuno33 ,

Mit dem Abschleppunternehmen kannst Du hinsichtlich der Gründe des Abschleppens nichts verhandeln. Das geht nun wirklich nur bei der Polizei. Der Abschleppunternehmer wird das Auto ohne Bezahlung auch dann nicht herausgeben, wenn er der Meinung ist, dass das Abschleppen nicht begründet war. Dafür ist nur die Polizei zuständig. (Außer der Abschleppdienst hat von sich aus ihne Auftrag das Auto abgeschleppt. Das wäre aber erst recht ein Grund die Polizei einzuschalten!)

Antwort
von LustgurkeV2, 105

Schlecht Laune hat jeder mal. Du brauchst aber nicht warten bis der andere sich da beruhigt hat. Ein Dienstleister muss sich die Zeit nehmen. Allerdings brauchst du den auch nicht mit deiner Geschichte zu nerven ( warum abgeschleppt, das Auto stand richtig) oder eine Diskussion anfangen denn die Arbeiten im Auftrag. Deine Fragen sollte dir die Polizei oder Ordnungsamt beantworten können.


Btw. wenn du nicht gerade den Chef vom Abschlepper am Höhrer hattest dann kannst du ja petzen. Jeder hat ja irgendwie nen Vorgesetzten


Antwort
von Kuno33, 110

Warum es abgeschleppt wurde, interessiert die Abschleppfirma auch gar nicht, weil sie ja einen Auftrag, hier ja wohl von der Polizei bekommen hat. Natürlich müssen sie deshalb nicht unhöflich werden.

Also fragt die Polizei, warum das Fahrzeug abgeschleppt wurde. Wenn das zu Unrecht war und von der Polizei veranlasst wurde, ist die Polizei auch dafür haftbar. Es könnte ja sein, dass dort ein vorübergehendes Halteverbot eingerichtet wurde: wegen eines Umzugs, wegen Straßenreinigung usw.

Kommentar von ZerricK ,

Kann nicht sein weil das vor der Haustür ist. Und da stand auch nix

Kommentar von ronnyarmin ,

Auch vor einer Haustür kann es ein Halteverbot geben.

Antwort
von Crush4r, 42

auto abholen und bezahlen! strafe von der polizei / Ordnungsamt verweigern, zivilklage gegen nachbarn einreichen und auf schadenersatz klagen wenn er denn die cops geholt hat und definitiv falsche tatsachen erläutert hat!

Antwort
von nurromanus, 12

So, wie wär es denn jetzt, wenn Du uns aufklären würdest, was wirklich Sache war?

Antwort
von Zumverzweifeln, 91

Hinfahren und das Auto wieder mit nach Hause nehmen. Am Telefon sitzt ja oft nicht der, der abgeschleppt hat, sondern ein "Büromensch". Und der weiß es wohl wirklich nicht und wenn viele Wagen auf dem Hof stehen, dann wird es ihm wohl auch egal sein! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten