Frage von Arankus01, 51

Auto- geramt?

Hallo. Eine Freundin von mir hat vor underem haus geparkt. Gegenüber von unserem Haus ist mein parkplatz, es war leider dunkel und ich hab ihr auto nicht gesehen, konnte schlecht rausfahren war auch ziemlich eng. Jedenfalls hat es dann gekracht, ihr spiegel war eingeklappt und sie hat eine kleine beule vorne links an der seite.

Jetzt frägt sie mich was mit ihrem auto ist, wie geh ich vor? Möchte jetzt nicht wirklich das meine Versicherung hoch geht, kenne mich da nicht aus.. Sie hat selbst ein anfänger auto (alten lupo, wo schon dellen drin sind) lohnt sich das denn?!? Ich meine, das ist doch sozusagen eine schrott karre.

Bitte nur normale antworten! Aus dem Kindergarten bin ich draußen. Möchte es normal klären, nur weiss nicht wie ich vorgehen soll.

Lg

Antwort
von Apolon, 6

Ich hoffe, dass du den Schaden deiner Freundin gemeldet hast.

Ansonsten nennt man dies Unfallflucht und ist strafbar.

Zum Schaden selbst, kann deine Freundin sich direkt mit deiner Kfz-Haftpflichtversicherung in Verbindung setzen und den Schaden melden.

Sinnvoller weise solltest du dies mit ihr persönlich abklären.

Den Schaden wird deine Kfz-Haftpflichtversicherung, alternativ du selbst zahlen müssen.

Du kannst ihr ja auch mal anbieten, ihr einen Pauschalbetrag von 250 € zu zahlen.  Vielleicht lässt sie sich darauf ein.

Gruß N.U.

Antwort
von DieKatzeMitHut, 45

Naja, wenn du nicht möchtest dass die Versicherung eingeschalten wird, musst du eben versuchen dich mit ihr zu einigen - indem du den Schaden aus eigener Tasche bezahlst.

Für mich persönlich kann ich nur sagen: Mir sollte man nicht erzählen dass mein Karre ja sowieso schon Schrott ist und ich mich mal nicht so anstellen soll.
Auch ein Seitenspiegel kann teuer werden. Geht gemeinsam zu einer Werkstatt, holt euch einen Kostenvoranschlag und dann siehst du ja, was auf dich zu kommt.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 14

Das liest sich so, als suchtest Du einen Vorwand, Dich vor der Verantwortung zu drücken - und ihr gegenüber weiterhin zu verschweigen oder zu bestreiten, dass Du ihren Wagen beschädigt hast.

Das liefe schon auf Fahrerflucht hinaus, die auch bei kleinen Schäden eine Straftat ist - und eigentlich sieht man da auch, was echte Freundschaft wert ist.

Bei einer Schadensabwicklung wird auch der Zustand "vorher" berücksichtigt - so dass eine Beule zusätzlich zu bereits bestehenden auch keine exzessiv hohen Ausgleichszahlungen auslöst.

Also zeig der Welt, dass Du den Kindergarten wirklich hinter Dir gelassen hast und rede mit der Geschädigten darüber!

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 8

Du musst schon der Freundin überlassen, ob sie ihr Auto als Schrottkarre ansieht.

Anscheinend habt ihr nicht miteinander geredet, sonst wüsstest du, was sie repariert haben möchte. Einen eingeklappten Spiegel kann man wieder ausklappen. Wie groß ist die Delle? Gibt es Lackschäden?

Frag die Freundin doch, wie sie den Schaden beglichen haben möchte. Alles Andere ist Kindergarten.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 20

Wenn du nicht willst, dass deine Versicherungsprämie steigt, musst du den Schaden eben selbst bezahlen. Einen anderen Weg gibt es nicht.

Antwort
von annokrat, 22

wenn du aus dem kindergarten draussen wärst, hättest du diese frage nicht gestellt.

natürlich wirst du mit der versicherung hoch gehen, natürlich musst du blechen. wenn das wirklich so eine schrottkarre sein sollte, könnte es bereits ein wirtschaftlicher totalschaden sein. aber egal wie, du bist schuld, du musst zahlen. damit du nicht selbst dafür aufkommen musst, gibt es die versicherung.

es gibt natürlich noch ne andere möglichkeit, die häufig gerade bei älteren autos gemacht wird: du bietest ihr 500 € an ohne die versicherung zu informieren, vielleicht nimmt sie das angebot an. vielleicht musst du auch auf 600 oder mehr erhöhen.

annokrat

Antwort
von ludpin, 25

Bei kleinen Schäden immer selber zahlen. Das wird dir die Versicherung auch raten.

Antwort
von Barolo88, 33

du kannst dich mit ihr einigen, und das notwendigste machen lassen und selber zahlen, oder du meldest es deiner Versicherung,  mehr Möglichkeiten gibts wohl nicht

Kommentar von Arankus01 ,

Bezahlt es dann meine versicherung? dann gehen ja meine prozente hoch, richtig?

Kommentar von Barolo88 ,

im Prinzip ja, du kannst ja ausrechnen was billiger ist


Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Das kommt ganz auf deine Versicherung an, bei manchen Versicherungen hat man einen "Freischuss" im Jahr, ohne hochgestuft zu werden.

Die Frage ist auch, wie hoch deine Eigenbeteiligung ist.

Kommentar von Barolo88 ,

bei Haftpflicht gibts keine Selbstbeteiligung

Kommentar von sebastianla ,

Im Prinzip ja, du kannst der Versicherung das Geld aber, wenn feststeht, wieviel es ist und ob es sich lohnt, auch nachträglich noch erstatten, um den Vertrag nicht zu belasten.

Antwort
von Arankus01, 17

Hab nur Haftpflichtversicherung 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community