Frage von jassyleo, 51

Auszug mit Kind?

Ich bin 18 Jahre und mein Kind wird in ein paar Tagen ein Jahr.
Leider bin ich vom Amt abhängig da ich in einer Stadt wohne wo es kaum arbeitstmöglichkeiten gibt und ich würde gerne in eine andere Stadt ziehen.
Ich würde gerne aus der Wohnung von meiner Mama ausziehen und einfach mein eigenes Leben aufbauen, Arbeit finden und selbstständig werden.
Was meint ihr lohnt es sich beim Arbeitsamt einen Antrag auf Umzug zu stellen ? :(  

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, 15

Wenn du alle Hilfen für Umzug usw.vom Jobcenter in Anspruch nehmen möchtest,dann solltest du dir in der anderen Stadt vorher eine feste Zusage für einen versicherungspflichtigen Job besorgen und dann klappt das auch mit der Bewilligung !

Denn Bewerbungen kannst du auch von deiner Mutter aus schreiben.

Kommentar von jassyleo ,

Ich möchte ja nicht alle Hilfen. Für den Umzug werde ich die Kosten selber tragen. Nur ich habe im Internet gelesen das ein Antrag genehmigt wird da ich ein Kind habe.

Ich wollte nur noch mehrere Meinungen dazu hören.

Kommentar von isomatte ,

In deinem Zuständigkeitsbereichs deines Jobcenters,aber nicht wenn du aus diesem in eine andere Stadt ziehen möchtest,dann musst du schon einen wichtigen Grund vorbringen können und das ist nicht der Fall,wenn du hier nur angibst das du da evtl.dann bessere Chancen hast !

Antwort
von TorDerSchatten, 25

Zuerst mußt du die Stelle finden, dann finanziert das Arbeitsamt auch den Umzug.

Kommentar von jassyleo ,

Den Umzug müssen die ja nichtmal finanzieren, es geht ja nur darum wie es dann aussieht ob die meine Wohnung bezahlen würden, bis ich meine Ausbildung gefunden habe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten