Frage von Hundkatze20, 69

Auszug mit 20 - muss zum Jugendamt zur Prüfung, habe aber eine Magendarmgrippe?

Hallo ihr Lieben!

Und zwar bin ich 20 Jahre alt und habe am Freitag beim Jobcenter vorgesprochen, um einen Antrag auf eine eigene Wohnung und Hartz IV zu stellen. Soweit, sogut, dann habe ich ein paar Zettel mitbekommen und habe am 4. Januar wieder einen Termin dort, um an diesem Tag meine Situation präziser zu erklären und den Antrag zu stellen. Vorher muss ich aber zum Jugendamt, damit mir dort für das Jobcenter bestätigt wird, dass der Antrag berechtigt gestellt wird und es zu Hause wirklich nicht mehr geht. Mir wurden zwei Zettel für das Jugendamt mitgegeben. Einen, den das Jugendamt ausfüllen muss und einen vom Jobcenter, mit der Bitte um Überprüfung.

Es ist aber so, dass ich mich schon zum Jobcenter mit Magenschmerzen geschleppt habe. Ich wollte nicht warten. Ich würde gerne sofort zum Jugendamt, aber ich liege halt seit Tagen mit einer Magendarmgrippe im Bett. Meine Frage wäre, ob mir das Jugendamt den ausgefüllten Zettel nach der sogenannten Prüfung mitgibt, sodass ich diesen dann selbst vorlegen kann am 4. Januar oder ob ich ihn da lassen muss und sie den dann irgendwann selbst wegschicken? Ich frage nur wegen der Feiertage jetzt und allem. Ich mache mir nur Sorgen wegen der Dauer.

Danke für eure Hilfe!

Antwort
von webya, 35

Magendarmgrippe dauert nicht lange.

Das Jugendamt wird nicht sofort den Zettel ausfüllen. Die müssen die Angaben ja erst mal prüfen. 

Sprich mit denen, wie das weitere Procedere ist. Kann hier keiner beantworten, da jeder Fall anders liegt. 

Kommentar von Hundkatze20 ,

Danke für die Antwort. Weißt du denn, wie das Jugendamt genau prüft? Ich befinde mich schon seit Monaten in Therapie und bringe auch ein von meiner Psychologin erstelltes Schreiben mit, das meine Situation bestätigt und sie könnten da ja meine Psychologin nochmal fragen. Aber was, wenn sie diese nicht erreichen? Kommt es dann zur Verzögerrung? Ich habe auch Angst, dass die meine Mutter anrufen (die der Hauptgrund für alles ist) und diese ihnen die Situation bestätigt... Das würde auf jeden Fall zu Gewalt führen und dann wüsste ich nicht, wohin mit mir, da ich niemanden habe. Mit meinem Vater habe ich auch keinen Kontakt und will es auch nicht, da er ein verrückter Soziopath ist...

Kommentar von HobbyPianistin ,

So ein großer Aufriss wird da nicht gemacht - i.d.R. besteht die "Prüfung" aus einem Gespräch mit dir, indem du deine Gründe bzw. deine Situation zu Hause schildern musst.

Ob es zu Verzögerungen kommt, wenn das Jugendamt deine Psychologin nicht erreicht, hängt davon ab ob ein Telefonat mit ihr als notwendig erachtet wird oder nicht. Wenn ja - wird es wohl zu Verzögerungen kommen, wenn nein - reicht das Schreiben von ihr aus und es kommt nicht zu Verzögerungen.

Auch ob sie deine Mutter anrufen oder nicht, wird vom Jugendamt selbst eingeschätzt. Aber du kannst sicher darum bitten dass sie es lassen, indem du ihnen diesen Grund erklärst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community