auszug mit 18 wie sage ich es einer mutter, denn sie kann sehr aggressiv werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

also ich finde ja, dass man in dem Alter (eigentlich schon ab 14/15) ruhig jobben kann, Nur weil die Eltern vermögend sind, ist man es nicht selbst. Je früher man Geld verdient, desto mehr schätzt man es und kann sich später vllt auch eher mal ein Vermögen erarbeiten.

Aber das nur mal dazu.

Ansonsten versteh ich nicht das Problem. Du bist 18 und kannst gehen. Ich würde sie darüber in Kenntnis setzen (nicht fragen, sondern mitteilen). Deine neue Adresse da lassen und gehen. Du brauchst keinen Sozialpädagogen, du kannst einfach ausziehen. Um die Familienschwierigkeiten in den Griff zu bekommen, kann man nur hoffen, dass der räumliche Abstand hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, wenn sie so drauf ist, solltest Du einfach gehen. Du bist erwachsen.

ICH würde einfach meine Sachen packen, "Und tschüß" sagen und dann nicht mehr heimgehen. Vlt. kommt ja Deine Mutter dann ein wenig zur Vernunft.

Aber Unterhalt muss Dir gezahlt werden - auch von Deinem Vater bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung. Wenn sie sich sturstellen, wirst Du das einklagen müssen. Vlt. kannst Du Dich diesbezüglich ans Jugendamt wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von svhofsrgtjio
11.01.2016, 17:06

Mein größtest problem ist einfach das sie damals anders war..sie war wie eine normale mutter und jetzt wurde sie von diesem mann zur furie gemacht.. ich hasse ihn echt dafür.. klar, ich möchte hier umbedingt weg aber wie begründe, sage ich ihr es am besten.. sie wird sehr heftig ausrasten, mir eine klatschen oder sonstiges `so war sie damals nicht, erst seit dem er da ist´ ..

und mein vater hat schon gesagt daser das geld dann mir zukommen lassen wird..

0

Was möchtest Du wissen?