Frage von Goldblau, 49

Auszug eines verh. Geschwisterteil mit Kinder?

Hey meine Schwester ist in das Familienhaus unserer Eltern eingezogen mit zwei Kinder. Sie war schon mit ihren zwei Kinder maßlos überfordert und ist trotzdem wieder schwanger geworden. Ganz klar um nicht arbeiten gehen zu müssen und damit der Ehemann mehr verdient. Das sag ich so überzeugen, weil meine Eltern gegen weiteren Nachwuchs in ihrem Haus waren -hört sich doof an- aber wir wissen alle das meine Schwester einfach schon mit ihrem ersten Kind nicht mehr konnte. In jedem Fall waren wir alle nicht so begeistert das sie wieder ein Kind bekommt obwohl, das doch das Schönste auf der Welt ist! Und was halt noch merkwürdig gewesen ist, dass sie viele Wochen zuvor schon über weitere Kinder geredet hat und dann plötzlich später schwanger wurde. Jetzt traut sich natürlich keiner zu fragen wann sie und ihre kleine Familie auszieht. Angeblich wollen die sich selber ein Haus kaufen doch anstatt dafür zu sparen schmeißt ihr Mann sein Geld für jeglichen Mist weg und jetzt mit dem dritten Kind haben die ja bewiesen das sie locker noch weitere 10 Jahre da wohnen möchten weil ihr Mann studieren gehen möchte und sie möchte eine Ausbildung machen Mit Mitte 30 und sehr schlechtem Hauptschulabschluss. Meine Eltern sind überhaupt nicht begeistert vor allem da sie den ganzen Zoff immer was die so haben oder mit uns schwer belastet und täglich mitbekommen. Dann bekommt meine Mutter schon Panik wenn sie auf 4 Enkel aufpassen muss. Denn das muss sie ja jetzt schon und wenn das Baby noch kommt wird sowieso alles eskalieren. Da ich planen muss, wie denkt Ihr darüber? Machen uns die nur etwas vor mit dem Haus kauf oder werden die wirklich demnächst ausziehen? Mit wie lange könnten wir rechnen? Als die einzogen meinten die das sie eh nach 1 Jahr wieder ausziehen. Jetzt sind schon 3 verstrichen. :-/

Antwort
von 3sra2210, 27

Kinder sind zwar schön und gut aber ich persönlich verstehe die menschen nicht du sagst sie war mit kind 1 schon überfordert und jetzt kommt kind 3 und das nur weil sie nicht arbeiten gehen möcht und wie lange soll das weiter gehen dann kommt kind 4 und 5 und 6 hahha und dann wohen die nach 10 jahren immer noch bei euch... und haus kaufen geht auch nicht so leicht du sagt deine schwester will nicht arbeiten dann bekommt sie kinder geld evtl mutter geld ok da kenn ich mich jetzt nicht so aus aber ich kann mir jetzt nicht vorstellen das sie sich ein haus kaufen kann aaa auser dein schwager verdient super gut aber da hast du ja auch schon gesagt er will zur uni gehe. ich jetzt mal davon aus das die von amt leben und mit dem geld können die sich kein haus kaufen... Aber die können doch in eine miet wohnung ziehen da bekommen die beatimmt wohngeld... und deine mutter braucht doch keine panik bekommen die arme frau muss doch nicht noch die enkelkinder groß ziehen sie hat euch doch schon groß gezogen.... 

Kommentar von Goldblau ,

Nein sie lebt nicht vom Amt. Der Ehemann verdient so bis 2000€ und dann zahlen die ja keine Miete und sehr wenig Nebenkosten für 5 Zimmer. Dann haben die zwei teure Autos und die Kinder essen immer umsonst bei den Großeltern, auch befinden sie sich dort die meiste Zeit. Ein Enkel lebt schon bei unseren Eltern, diese Mutter ist jedoch allein erziehend und voll berufstätig ohne unsere Mutter könnte sie nicht voll arbeiten gehen und da unsere Mutter sie während der Ausbildungszeit unterstützte indem sie den Kleinen behütete damit sie ihm später etwas bieten kann, verlangt das meine andere Schwester nun mit ihren Problemkinder auch so. Das ist ja das perverse. Wäre ich verheiratet würde ich niemals meiner alten,  kranken Mutter diese Bürde aufbrummen, vor allem Dingen nicht wenn sie schon ein Enkel großzieht, außerdem mein Neffe  ist immer sehr brav und ruhig. Die zwei Kidz von meiner anderen Sis dagegen sind sehr schlimm, aber daran trägt meine Sis schuld. Das sagen auch indirekt Erzieherinnen, das die Eine davon unbedingt eine Therapie braucht, ohne Witz. Sie weint wegen jeder Kleinigkeit. Du brauchst nur "A" sagen. Die Erzieherinnen wissen ja nicht das meine Schwester meine Nichten übelst erniedrigt, erpresst und klatscht. Ihr wisst gar nicht wie oft ich mich mit ihr deswegen zoffe. Wäre das nicht meine Schwester hätte ich sie schon längst angezeigt. Es ist zur Zeit ruhiger geworden. Aber das auch nur weil meine Mutter ihre Kinder weiter "abgenommen" hat, wegen d. Schwangerschaft geht es ihr oftmals angeblich nicht so gut und die pennt immer den ganzen Tag. Wenn meine verh. Schwester hier bleibt. Dann ziehen ich und meine andere Schwester -die arbeitet 100% aus! Wir ertragen das Ganze auch nicht so wirklich. Da gab's noch so diverse Zwischenfälle. Zur Not kümmere ich mich dann um meinen Neffen und unsere Eltern können sich mit denen rumschlagen.

Kommentar von 3sra2210 ,

Okey guck mal so wie du erzählt ist das problem garnicht das die nicht ausziehen sondern eher das verhalten gegen über den kinderen euch und euren eltern ich denke deine schwester so wie du sie jetzt da gestellt hast ist eine due sich keine gedanken um nix macht sonst würde sie anstatt noch ein kind zu bekommeb sich erst mal um die vorhandenen 2 kids kümmern... ich weiß jetzt auch garnicht was ich da zu sagen soll habt ein bisschen gedult vielleicht ändert sie sich und ihre Einstellung gegen über ihren leben und ihren kindern.... das wünsche ich in erste linie für die kinder und dnn euch... evtl. Würde vielleicht ein gespäch helfen wenn es sein muss sogar mal mit ein psychologen.... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten