Frage von LisaHHH, 37

Ausziehen.Bekomme ich Hilfe?

Hallo ihr Lieben, Ich halte es zuhause nicht mehr aus.Das sind keine Probleme, die klein sind und was mit Kleinigkeiten zutun haben.Mir geht es so schlecht, dass ich eine Therapie mache, die aber nichts bringt, solange ich bei meiner Mutter bin.Ich muss definitiv ausziehen, ob ich will oder nicht. Ich bin 18 Jahre alt und warte derzeit auf ein Studium. Kann mir irgendjemand einen Rat geben, wie es möglich ist ohne eigenes Geld und famuliere Hilfe auszuziehen?

Ich bin für Hilfe wirklich dankbar.. Liebe Grüße

Antwort
von newcomer, 22

mach dich schlau ob du Ansprüche auf BAFÖG mit Wohnungszuschuss hast bzw suche dir Studenten WG

Kommentar von LisaHHH ,

danke für den Tipp..bis ich Bafög bekomme, dauert das noch bis zum Frühjahr..ich muss am besten jetzt schon eine Lösung 

Antwort
von Scout7xx, 18

Du kannst bei mir einziehen, aber nur unter der Bedingung, wenn du gut aussiehst.

Nein Spaß beiseite, sowas ist nicht allzu einfach. Die Top 3 Möglichkeiten sind 1. WG vllt mit einer Freundin oder Bekannten

2. Bei deinem Freund oder vllt sogar schon alleinlebende Freundin einziehen.

3. Dir alleine eine Wohnung suchen, das Kindergeld nehmen und zusätzlich Geld verdienen und jeden Monat knapp über die Runden kommen

Kommentar von LisaHHH ,

um bei dir einzuziehen, musst du ebenfalls gut aussehen 🤔 an eine WG habe ich auch schon gedacht, aber mit fast 200€ ist das eng..ich probiere mein Bestes

Antwort
von Fortuna1234, 14

Ohne eigenes Geld oder familiärer Unterstützung geht es nicht. Ich verstehe, warum du nichts von deiner Familie annehmen willst, aber wieso auch kein eigenes Geld? Ein 450€ Job ist doch machbar und du kannst ausziehen.

Kommentar von LisaHHH ,

Nene, mehr als das Kindergeld würde ich von meiner Familie nicht bekommen und ein 450€ Job ist sinnvoll, ich bin seit 3 Monaten auf der Suche..

Kommentar von Fortuna1234 ,

Seit 3 Monaten? Wow. Wieviele hast du denn bisher angerufen? Wohnst du in einem Dorf fernab von allem?

Bis das Studium anfängt musst du dich selbst finanzieren. Dann sieht die Welt wieder ganz anders aus, aber bis dahin sehe ich schwarz.

Hattest du noch nie einen Job bisher? Hast du dir etwas angespart? Kannst du bei Freunden/Eltern der Freunde unterkommen?

Antwort
von noname68, 18

keine chance. solange du deine erste berufsausbildung noch nicht abgeschlossen hast, sind deine eltern auch nach dem 18. lebensjahr unterhaltspflichtig. da bekommst du von keiner staatlichen stelle hilfe.

nur wenn du es schaffst, deinen lebensunterhalt selbst zu verdienen, kannst du auf leistungen deiner eltern verzichten. also suche dir einen job.

Kommentar von LisaHHH ,

Danke für deine Hilfe und ja, ich suche schon seit längerer Zeit..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten