Frage von 1337stk1, 45

ausziehen, was für ansprüche?

hey, ich werde dieses jahr 20 und fange ab september ne verkütze ausbildung an. noch wohne ich bei meinen eltern aber ich würde gerne so schnell wie möglich ausziehen und wollt mal fragen wie ich das am besten anstell. dh sollte ich mit der wohnungssuche warten bis ich meinen ersten lohn auf dem konto hab ? was für zuschüsse stehen mir zu etc. ihr seht auf was ich hinnaus möchte :) danke schonmal für die antworten :D

Antwort
von turnmami, 7

Deine Eltern sind bis zum Ende deiner Erstausbildung unterhaltspflichtig. Hier reicht aber eine Wohnmöglichkeit zuhause.

Somit steht dir nur das Kindergeld an staatlichen Leistungen zur Verfügung, wenn du ausziehen möchtest!

Antwort
von Reanne, 28

Du kannst ausziehen, wenn Deine Eltern weiter für Dich sorgen, bis 25 Jahre. Sie müßten auch für die Miete bürgen, so macht das kein Vermieter.

Antwort
von MAB82, 30

Pauschal steht dir nur das Kindergeld zu, wenn es sich um die erste Ausbildung handelt. Wenn dein Lohn nicht reicht müssen erstmal deine Eltern für dich aufkommen.

Wenn du nur aus Gründen der unabhängikeit ausziehst bekommst du kein ALG2 oder sowas.

Antwort
von SafeG, 22

Du hast Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe vom Arbeitsamt. Geh einfach mal hin und sprech das an dann bekommst du nen Bogen den du ausfüllen musst und es wird berechnet wie viel du bekommst aber es kommt halt darauf an wie weit dein Ausbildungsplatz von der Wohnung deiner Eltern entfernt ist ... noch dazu hast du Anspruch auf Kindergeld bis zum ende deiner Ausbildung. Mach einfach nen Termin beim Arbeitsamt und sprech das alles an

Kommentar von turnmami ,

BAB gibt es nur, wenn man wegen der Ausbildung zuhause ausziehen muss. Bei freiwilligen Auszug gibt es hier nichts

Kommentar von SafeG ,

Hab ja gesagt es kommt darauf an wie weit die Ausbildungsstelle entfernt ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten