Frage von KanatoChan, 74

Ausziehen während der Schulzeit?

Ich möchte gerne ab nächstes Jahr mein Abitur nachholen. Bin jetzt 19. Bis zur Schule werde ich 20 sein. Habe ein Auto und wohne im Haus meiner Eltern. Allerdings möchte ich endlich ausziehen aber stelle mir das so neben der Schule bisschen schwer vor wegen den ganzen kosten... kennt ihr da vllt eine gute Lösung? Würde vermutlich am Wochenende Arbeiten gehen damit ich mein Auto bezahlen kann.. Brauche dennoch Geld für Wohnung etc..

Danke schonmal für eure Antworten:3

Antwort
von Lumpazi77, 32

Das ist keine gute Idee !

Wenn Deine Eltern finanziell nicht mitspielen hast Du wenig Chancen !

Kommentar von KanatoChan ,

sie würden mitspielen wenn sie selber geld hätten. aber ich falle ihnen grad sehr in die tasche weshalb ich hier weg will und meine Eltern weniger zahlen müssen

Kommentar von Lumpazi77 ,

Gibst Du von Deinem Einkommen zuhause nichts ab ?

Kommentar von Beton10 ,

deine eltern müssen dann noch mehr zahlen wenn du weg gehst

Kommentar von Lumpazi77 ,

Falsch ! Der FS hat bereits eine abgeschlossene Ausbildung ! Die Eltern müssen in dem Fall nichts mehr bezahlen !

Antwort
von Glueckskeks01, 47

Im Moment sind noch deine Eltern für dich zuständig, solange du keine Ausbildung hast.

Kommentar von KanatoChan ,

ich habe eine abgeschlossene ausbildung

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Ah, ok. Müsste dir dann nicht vielleicht Wohngeld zustehen? Kenne mich zu wenig aus. Sorry.

Kommentar von XC600 ,

wenn du eine Ausbildung hast mußt du arbeiten gehen und dein Abi in Abendschule nachmachen .....

Kommentar von KanatoChan ,

Weiß ich ja auch nicht deswegen frag ich ja xD 

Ich habe es bei meinen Eltern eig schon toll.. aber ich will endlich mal was eigenes tun und hier nicht rumgammeln xD 

meine Eltern könnten mir so oder so keine Wohnung zahlen bzw mich bisschen Unterstützen weil sie selber nicht so viel Geld haben O.o 

Kommentar von zonkie ,

Ich hoffe ehrlich gesagt nicht. Nur weil die Kinder denken sie müssen ausziehen weil man damit selbstständig ist öffentliche Hilfen bekommen halte ich für Missbrauch eben dieser.

Laut Fragestellung gibt es kein Bedarf zu Hause auszuziehen und wenn man sich es nicht leisten kann muss man eben noch warten bis man ausreichend Geld verdient.

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung kann man  in Teilzeit eventuell genug verdienen um Wohnung, Unterhalt und Pkw zu finanzieren .. warum sich das antun verstehe ich hingegen nicht.

Kommentar von KanatoChan ,

Da du meine verhältnisse hier Zuhause nicht kennst ist das ja relativ egal für dich warum ich ausziehen möchte:3 es ist meine Entscheidung und möchte mich darüber einfach Informieren.  

Und wenn der Staat schon solche Hilfen anbietet.. wieso nicht annehmen? 

Kommentar von Lumpazi77 ,

wenn Du unter 25 bist wird der Staat Dir was husten !

Kommentar von zonkie ,

Weil ich es für missbrauch halte. Es gibt menschen die KÖNNEN nicht anders als auf diese Hilfen zurückgreifen für diese Menschen halte ich es vollkommen Sinvoll solche Hilfen bereitzustellen.

ja ich kenne weder dich noch deine Verhältnisse .. wie du aber schreibst läufts bei deinen Eltern toll. Der einzige Grund den du fürs Ausziehen nennst ist "ich will". Beanspruchst du dafür öffentlich Hilfen würde die Allgemeinheit dafür zahlen das du den Wunsch hast ne eigene Wohnung zu haben obwohl es keinen triftigen Grund dafür gibt. Damit wird deine Entscheidung unser aller Kosten.. ist das fair?

Warum nicht 1-2 Jahre warten .. mit 21 bist du immernoch jung, hast bis dahin die Chance Geld anzusparen (oder deine Eltern mal zu unterstützen .. is auch ne super Sache du glaubst nicht wie stolz Eltern auf ihre Kinder sein können wenn sie anbieten "hey euch geht es nicht so super komm ich helfe euch")

Ich finde es super das du eine Ausbildung hast und jetzt dein Abi machen willst. Aber ich verstehe nicht warum du unbedingt ausziehen musst wenn du das Glück hast das mit deinen Eltern alles toll läuft. Selbstständig bist du auch nicht wenn du Hilfen bekommst, damit bleibst du weitehrin abhängig vom Zuschuss.

Aber abschließend noch:

Wie willst du dein Abi nachholen? Für sowas gibts Abendschulen die es relativ gut ermöglichen nebenbei Vollzeit zu arbeiten damit hättest du vermutlch genug Geld für Auto + Wohnung.

Kommentar von masteryi2 ,

Ich kann dich verstehen , ich hatte auch viele Probleme zuhause immer, aber ich würde an deiner Stelle das Ausziehen solange rauszögern wie es geht.
Dir ist es nahezu unmöglich , wenn du nur zur Schule gehst und am WOchenende Arbeiten so viel Geld aufzubringen...

Ich bin in einer Ausbildung Fachinformatiker(2.Lehrjahr jetzt) und habe ne eigene Wohnung, die wir preislich zu zweit teilen.
Nichtmal mit dem Nettogehallt von 600€ schaffe ich es Bude und Auto zu zahlen. Daher habe ich nichtmal ein Auto. Wie willst du es MIT Auto und Wohnung schaffen, wenn du nur am wochenende arbeitest und nachher vlt 400€ hast....

Ich glaube das musst du dir nochmal überlegen.
Im Grundlegendem musst du (wenn du billig leben willst) mit monatlichen Fixkosten von 300-350€ rechnen. Dann brauchst du noch Essen ->200€ im Monat und bei neuer Wohnung natürlich noch alles neue Möbel etc.
Mit Auto biste dann vlt bei 800-900€ im Monat(Sprit inkl.)

Also das muss dir echt bewusst sein...JEDER unterschätzt es was es kostet alleine zu wohnen und ich hatte es auch :x

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community