Frage von Maemobley98, 56

Ausziehen von Zuhause, wenig geld?

Ich möchte unbedingt von Zuhause ausziehen, wegen unmengen von privaten Problemen fühle mich einfach nicht mehr wohl, aber leider stimmt das Geld nicht ich mache gerade mein Abitur und bekomme nur Bafög, Nebenjob ist schwierig aufgrund von Gesundheit. Was habe ich für Möglichkeiten? hat jemand Erfahrungen? und ach das schlechte gewissen gegenüber der familie

Antwort
von Fortuna1234, 38

Hi,

Kindergeld (184€) und Bafög sollte ja reichen. Dafür ist Bafög ja gedacht. Denk dran: Wenn du ausziehst bekommst du die erhöhte Mietpauschale für auswärtswohnende.

Wenn du also über 18 bist, dann kannst du ausziehen.

Antwort
von taunide, 25

Das sind die Herausforderungen des Lebens.

Ich meine nicht einen Weg finden davon zu laufen, sondern versuchen die Probleme die man mit anderen hat anzugehen und dafür eine Lösung zu finden, damit alle mit der Situation besser klarkommen.

Ihr könntet mal zu einer Familienberatung gehen - oder du zu einer Jugendberatung.

...ich meine Weglaufen wäre keine Lösung. Das holt dich in deinem Leben irgendwann wieder ein und du wirst immer wieder weglaufen.

In Ruhe reden und gemeinsam Lösungen finden, halte ich für besser.

Antwort
von M1603, 29

Wer Geld haben will, muss dafür arbeiten. Das geht auch mit gesundheitlichen Problemen, wenn man denn will. Muss man sich halt nen Job suchen, den man trotz der Einschränkungen tun kann.

Oder bitte deine Eltern darum dir jeden Monat mehrere hundert Euro zukommen zu lassen. Sie sind ja noch für dich verantwortlich.

Antwort
von Kasumix, 14

Dann wird dich deine Familie unterstützen müssen...einfach so bekommst du nichts.

Antwort
von Shany, 25

Auch gesundheitlich kann man arbeiten

Das Kindergeld 190E hast ja auch

Ansonsten frag mal das Ja wenn Du noch keine 18 bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community