Frage von dimdim95, 53

Ausziehen oder nicht - Beziehung Chance bei getrennten Wohnungen?

Meine Freundin und ich sind recht früh zusammen gezogen. Schon nach 5 Monaten Beziehung. Nun wohnen wir drei Monate zusammen Es läuft alles richtig gut, wir ergänzen uns super, wir streiten nicht... Aber ich finde sie einfach nicht mehr so attraktiv wie ich es müsste .. Seit wir zusammen wohnen läuft auch sexuell nichts mehr weil ich einfach nicht will.. Und ich muss auch sagen, dass ich seit drei Monaten immer wieder Zweifel habe ob das alles so gut ist.

Ich hab schon mit ihr drüber gesprochen, dass ich wahrscheinlich ausziehen werde.. Und ja wer weiß vielleicht war es wirklich einfach zu früh und unsere Beziehung blüht wieder auf wenn wir wieder getrennte Wohnungen haben? Sie weint sehr viel und ich habe extreme Schuldgefühle, weil sie vorerst zurück zu ihren Eltern muss weil alle Möbel mir gehören und sie nicht mehr wirklich was hat ..ich hab das Gefühl ich hab ihr Leben zerstört..

Und jetzt frage ich mich immer wieder ob das alles so gut ist ... Denn ich mag sie ja, ohne sie würde mir echt was fehlen. Sie ist mir echt wichtig geworden. ob ich nicht doch hier bleiben sollte ..

Bitte nur ernst gemeinte Antworten.

Antwort
von Rosalielife, 28

Ihr habt den gemeinsamen Entschluss gefasst, schnell zusammen zu ziehen und es ausprobiert. Du bist sehr unglücklich damit, empfindest das mehr als Strafe denn als Vergnügen und genau das ist für deine Entscheidung, auszuziehen, relevant.

Deine Freundin tut dir Leid, du hast leichte Schuldgefühle. Sie wird aber nicht auf der Strasse sitzen, sie hat ihre Eltern und sie wird mit der Trennung zurechtkommen müssen, so wie du auch.

Mitleid hält keine Beziehung am Leben, da ist ein Ungleichgewicht zwischen den Partnern und einer hat immer das Gefühl, er verbaut sich was, er gibt zuviel, es ist keine Beziehung mehr auf Augenhöhe.

Deine Gefühle sind weg, da hast du auch keine Lust mehr auf Sex. Wäret ihr nicht zusammen in einer Wohnung, ihr könntet euch trennen und es wäre auch schlimm, aber schneller machbar.

Das sind Faktoren, die ihr in den Griff kriegt, Setze dich noch mal mit deiner Freundin zusammen und erkläre ihr die heutige Lage, organisiere den Umzug und ein paar helfende Hände.

So traurig es auch ist, sie wird klarkommen.

Kommentar von dimdim95 ,

Ich fühl mich sehr wohl bei ihr und fühle mich auch echt geliebt ... Hab irgendwie Angst das beste zu versauen was ich je hatte ...

Aber ja vermutlich ist  es nur die Gewohnheit ... 

Antwort
von Shiranam, 15

Ich würde auch sagen, trenne Dich, denn nur Mitleid erhält keine Beziehung aufrecht. 

Wieso muss sie zurück zu ihren Eltern? Tatsächlich nur wegen fehlender Möbel? In diesem Fall überlege, ob Du ihr nicht das ein oder andere Teil überlassen kannst/ willst. Dann fühlst Du dich nicht ganz so mies. Man kann auf Vieles an Möbeln verzichten, wenn man muss und günstige Übergangslösungen finden. Bestimmt unterstützen sie doch ihre Eltern.

Neu aufleben wird eure Beziehung aber wahrscheinlich nicht. Das ist weder deine noch ihre Schuld. Wenn deinerseits die Gefühle fehlen, kann es nicht mehr, als eine Freundschaft werden. Wenn sie dich aber liebt, wäre es eine Qual für sie, ewig zu hoffen...

Antwort
von JZG22061954, 7


Das Problem dürfte wohl darin zu suchen sein, das wohl vor allem Du vermutlich mit völlig falschen Erwartungen in diese Beziehung mit deiner Freundin gegangen bist und nun durch den eingetretenen Alltag sozusagen ziemlich unsanft auf deinen Hosenboden gefallen bist. Am Ende deiner Fragestellung schreibst Du „ Denn ich mag sie ja, ohne sie würde mir echt was fehlen. Sie ist mir echt wichtig geworden. „ und wenn das nicht nur von dir geheuchelt ist, dann stehe verdammt noch mal auch dazu und begreife, das eine Beziehung zum geringsten Teil aus einer Endlosschleife von Hopsasa und Trallala besteht und vor allem hinterfrage dich aber auch, ob Du der Meinung bist, das erst der Tod euch scheiden soll. Hast Du diesbezüglich diverse Zweifel, dann wäre es für alle Beteiligten besser der Sache ein Ende zu machen.


Antwort
von TailorDurden, 35

Such Dir ne Bleibe und trenn Dich gleich. Wenn Du Sie jetzt schon als Mann nicht mehr attraktiv genug findest, um Sex mit ihr haben zu wollen, wird das nie im Leben eine gute Beziehung. Du wirst immer nach etwas besserem Ausschau halten. Ich hatte das auch mal in einer Beziehung, das war definitiv meine schlimmste und anstrengendste, weil man sich immer selber runtermacht "sei nett, bemüh Dich zumindest, Ich bin so ein oberflächlicher Arsch, finde eine liebevolle Ausrede etc..", obwohl der Kopf halt einfach nicht mitmacht..

Sex und Attraktivität sind für einen Mann einfach sehr wichtig in einer Beziehung.

Antwort
von kugel, 17

Ähm... Sorry??

Wie oberflächlich bist Du denn?

Klar, dass man, sobald man zusammenzieht, die Freundin nicht nur aufgehübscht und hergerichtet sieht. DAS hättest Du allerdings schon VORHER wissen müssen.

Es läuft gut, ergänzt euch super, streitet kaum...

Ja was jetzt?

Du stellt die ganze Beziehung in Frage, nur weil Du keinen hochbekommst, weil sie just seit dem Zusammenzug nicht mehr attraktiv ist?

Das Problem bist Du mit Deiner verqueren Ansicht zu Beziehung, Attraktivität und Lust!

Ich finde Dein Verhalten reichlich dreist.

Kommentar von dimdim95 ,

Eieieieiei 

Ich sollte eventuell klarstellen dass ich eine FRAU bin und nicht so primitive Denkweisen habe wie mancher Mann eventuell, was "aufgehübscht" und "hergerichtet" angeht also halt mal den Ball flach. 

Kommentar von kugel ,

Nun, es ist egal ob nun Männlein oder Weiblein.

Die Frage ist doch: Welchen Stellenwert hat die Liebe - also das Gefühl für Deine Freundin - und welchen Lust und Leidenschaft. Man macht sich für den Partner hübsch - das gilt übrigens für beide Geschlechter.

Ohne Dir nahe zu treten. Deine Denkweise IST primitiv.

DU fühlst Dich geliebt und DU fühlst Dich wohl.

Wo ist aber Deine Liebe ihr gegenüber bzw. fühlt sie sich wohl bei Dir?

Wenn Du bei jeder Flaute im Bett die Beziehung in Frage stellst, dann viel Spaß!

Kommentar von dimdim95 ,

Wie du den Fokus Vorallem nur auf den sex legst . Alsob das das einzige Problem wäre 

Ich komme nach einer Woche heim und da ist nicht dieses freudige Gefühl wie wieder zu sehen. 

Ich suche kein nähe mehr so richtig 

Ich seh sie einfach als gute Freundin an .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten