Frage von CaptainDDubstep, 84

Ausziehen mit 18 wegen Stress Zuhause?

Ich bin 18 Jahre alt und wohne noch zuhause. Mit mir sind wir eine 5-köpfige Familie. Meine Eltern, mein großer Bruder, mein kleiner Bruder und ich. Wir wohnen in einer dreizimmer Wohnung. Früher haben wir drei Jungs alle in einem Zimmer geschlafen, aber mittlerweile schlafen nur noch mein großer Bruder und ich in einem Zimmer und mein kleiner Bruder und mein Vater in einem anderen Zimmer. Meine Mutter schläft im Wohnzimmer auf den großen Sofa weil sie auf ihrem Bett rücken schmerzen bekommt. Soviel zu meiner Situation. Ich bin schon seit mehreren Jahren depressiv und halte das hier zuhause nicht mehr aus. Ständig Gerate ich mit meinen Brüdern in Konflikte und es gibt nur noch Stress. Ich kann Alles nicht mehr mitmachen. Ich fühle mich hier nicht mehr wohl und habe gewartet bis ich 18 bin. Jetzt bin ich 18 und weis nicht wie ich das machen soll. Ich möchte ausziehen. Ich mache gerade Abitur und bin in der 11. klasse. Ich muss noch bis zu 13. klasse in die Schule.

Könnt ihr mir Tipps geben ? Wie soll ich das anstellen ? Ich will hier raus. Wo kann ich Hilfe bekommen ?

Danke im Voraus

Antwort
von Fortuna1234, 38

Hi,

du bist 18 und kannst jederzeit ausziehen, wenn du willst.

Du bekommst beim Auszug Kindergeld (190€) und kannst nebenher jobben (450€), Dafür geht in der Regel ein kleines WG-Zimmer. Am besten solltest du das aber mit deinem Eltern in Ruhe besprechen.

Ich musste mir bis ich 19 war auch mit meiner Schwester ein Zimmer teilen. Das war auch Stress ohne Ende. Abitur hab ich geschafft, - ich hab einfach woanders gelernt- Vielleicht wäre das ein Versuch wert. Geschwister können nerven, ich habe 3 davon. Aber dann lernt man eben woanders.

Und wenn du lieber ausziehen willst, dann kannst du das mit 18 ja tun. Geld von anderen bekommst du zwar nicht, muss aber auch gar nicht sein.

Antwort
von DerHans, 45

Der Stress zu Hause rührt meistens daher, dass manche meinen sie selbst können tun und lassen was sie wollen.

Wenn deine Eltern sich keine größere Wohnung leisten können, müsst ihr eben damit leben, bis ihr euch selbst versorgen könnt.

Wieso sollte der Staat jedem 18-Jährigen eine Wohnung finanzieren?

Kommentar von CaptainDDubstep ,

Das Ding ist dass ich einen Freund in Hannover habe. Wie würden dann zusammen wohnen wie in einer WG. Ich würde nebenbei jobben und bekomme als Schüler nicht auch Barfög?

Kommentar von DerHans ,

Wenn du WEGEN der Ausbildung ausziehen MUSST, bekommst du Bafög.

Ganz sicher nicht, wenn du das gerne HÄTTEST

Antwort
von lucool4, 48

Vlt bei Verwandten (Onkel, Tante zB)... vlt nehmen die Dich vorübergehend auf... Vlt hilfts auch mal nur für so 2 Monate einen gewissen Abstand zu Deinen bros zu haben...!? Weil die Zeit die jz kommt ist sehr wichtig und stressig genug, als das Du daheim auch noch dauernd Probleme hast... 

Gruß lucool4 und alles Gute ;)

Kommentar von CaptainDDubstep ,

Ja daran habe ich auch schon gedacht.. Das wär sich voll gut eigentlich, allerdings habe ich nur meine eine Tante wo ich hinkönnte ( familiär ).. Die Schwester von meiner Mutter.. Aber meine Mutter würde wissen das ich dort bin und würde mich zwingen wieder mit nachhause zu gehen

Kommentar von lucool4 ,

Klar würde sie es wissen, das soll sie ja auch! Warum denkst Du, dass Deine Mutter das nicht verstehen würde??

Kommentar von XC600 ,

du bist 18 also kann deine Mutter dich NICHT zwingen wieder nach hause zu kommen ............wenn deine Tante damit einverstanden ist und dich haben will kannst du durchaus dort wohnen , das kann dir niemand verbieten ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten