Frage von KWKBl4ck, 53

Ausziehen mit 18, was ist genau zu beachten?

Ich (17) würde gerne wenn ich Anfang März geburtstag hab, bei meiner ma ausziehen da ich dann 18 bin. Ich würde gerne zu meiner freundin ziehen da ich mich mit ihr und ihrer mam einfach blenden verstehe. Ich War auch bereits schon eine Längere zeit dort um zu Schauen wie es klappt mit ihrer mam, dad usw. Und habe es bereits von ihrer mutter angeboten bekommen. Problem: Ich hab ka was ich beachten und machen muss. Sie wohnen ein paar 100 kilometer weg. Das ist nicht das problem, wie ich dahin komme ist easy, Jedoch weiß ich nicht was ich alles tun muss. (Schulpflicht, Einwohnermeldeamt, ect.)

FAKT IST: Ich bedenke das ich meiner mam nicht erneut unter die augen treten will aufgrund das unser verhältniss zum kotzen ist.

Ich würde alles auf mich aufnehmen. komme was da wolle um endlich mal mein leben leben zu können und meine ruhe zu haben.

Wäre geil wenn mir einer eine Richtige und Informative Antwort geben könnte ;)

MFG

Antwort
von OnkelSchorsch, 31

Wenn du volljährig bist, kannst du selbst bestimmen, wo du wohnen willst.

Du hast auch das großartige Recht, dann für dich selbst sorgen zu dürfen. Sofern du dir den Auszug von zuhause leisten kannst, steht dem nichts im Wege.

Musst dich dann am neuen Wohnort anmelden. Rathaus, Bürgerbüro, je nachdem, wo das Einwohnermeldeamt ist.

Kommentar von KWKBl4ck ,

Das ist kein Problem, dach überm kopf usw hätt ich alles sowie essen ect.

Nur wie sieht es mit Schulpflicht aus. 

Ich muss mir (da ich mitten im Schuljahr ausziehe) eine neue suchen, richtig?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Selbstverständlich.

Kommentar von KWKBl4ck ,

Es ist aber Egal was ich mache richtig?
Ich muss in dem Sinne nur im Rahmen der Schulpflicht "Beschäftigt" sein, oder?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Erwachsene wissen sowas. Mein Rat: ich denke mal, dass es besser sein dürfte, wenn du erst nach Beendigung deiner Schulzeit ausziehst.

Ein vernünftiger Schulabschluss zählt zu den wichtigsten Dingen im Leben. Jetzt einfach abzubrechen, nur wegen ein bisschen Zoff, den jeder hat oder hatte, ist vermutlich eine sehr schlechte Entscheidung.

Antwort
von martinzuhause, 34

ab 18 kannst du wohnen wo du willst. du brauchst dann einen mietvertrag und musst dich am neuen wohnort anmelden. gehst du noch zur schule musst du dir da ebenfalls eine neue suchen dann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten