Frage von HorrorSuchti88, 60

Ausziehen mit 18 ohne geld?

Hi

Folgende Problem: ich m/18, kein Geld, komme schon seit Jahren nicht mit meinen Eltern klar. Die letzten Monate wurde es so schlimm das es nun unerträglich ist. Gibt es WGs oder so wo ich ohne Geld unterkommen kann, und meine miete "erarbeiten" kann oder etwas ähnliches?

Zum Jugendamt werde ich nicht gehen. Und bitte keine dummen antworten das ich mich mit meinen Eltern verstehen soll, da geht gar nichts mehr.

Über ernstgemeinte antworten würde ich mich freuen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berlina76, 27

Ziehst du aus und hast noch keine abgeschlossene Ausbildung. Geht das erstmal nur mit Einverständniss der Eltern. Diese sind dann unterhaltspflichtig und unter Umständen kannst du Bafög oder BAB bekommen. Das setzt aber eine Schule, Ausbildung oder Studium vorraus.

Antwort
von Vanelle, 8
Über ernstgemeinte antworten würde ich mich freuen

"Unerträglich" ist, dass es eine ständig wachsende Zahl von Menschen zu geben scheint, die meinen, ihre Probleme an die "Allgemeinheit" übergeben zu können. Ich habe fertig, macht mal :-(

Es ist unwahrscheinlich, dass das "Unerträgliche" allein von den Eltern ausgeht und das es keine Einigung geben soll, mit denen beide Seiten zurecht kommen.

Wer das nicht kann oder will, muss sich eben bemühen, auf eigenen Füßen zu stehen und sollte nicht darauf hoffen, "Hotel-Mama" lässt die ersetzen und alles wird gut ...

Antwort
von kami1a, 20

Hallo!

Zum Jugendamt werde ich nicht gehen. 

Das ist in dem Fall auch nicht im Boot. Schau in Inserate nach W G - vielleicht bekommst Du auch einen Hinweis über diese Frage.

Hättest vielleicht wenigstens Dein Bundesland oder eine Stadt angeben sollen.

Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag.

Kommentar von FelinasDemons ,

Warum soll er hier sein Bundesland/seine Stadt abgeben. Kann uns doch völlig egal sein. Man kann ihm auch so helfen.

Kommentar von kami1a ,

Tun aber viele nur weil sie in der Nähe unterwegs sind. Er verbessert seine Chancen - Erfahrung.

Antwort
von MrMiles, 21

Die Antwort steckt schon in deiner Frage - mach es wie alle anderen Menschen unserer Gesellschaft und geh arbeiten.

Kommentar von HorrorSuchti88 ,

Ich bin von 8-16 Uhr in der Schule, hab danach noch einen Job in der Grundschule. mehr geht zeitlich nicht, und zum ausziehen reicht der verdienst bestimmt nicht

Kommentar von MrMiles ,

Naja was glaubst du denn wie der Rest der Gesellschaft das so macht?

Kommentar von Kasumix ,

Dann hast du halt Pech gehabt...

Wenn du eh kaum Zeit hast und zuhause bist, ist es doch egal, ob deine Eltern ein Zimmer weiter ebenfalls schlafen oder nicht...

Antwort
von AshGF, 31

Wenn du eine vernünftige Begründung hast kannst du zum Jobcenter gehen. Wenn denen der Grund nicht ausreicht. Warst du nicht kreativ genug ;-)

Kommentar von Kasumix ,

Da bekommt er aber nix...

Würd ja sonst jeder Teenie machen, oder?!

Weil alle kommen ja nicht klar...

Antwort
von Ichmichi, 39

WEnn du ernsthaft geholfen werden möchtest, geh zum amt. Sonnst begibst du dich in ein gefährliches abhängigkeits verhältnis. Und wirst dich bald ausziehen müssen um das ausziehen zu finanzieren..

Antwort
von MarkusGenervt, 13

Wieso sollte jemand kostenlos strippen wollen, nur weil er/sie 18 Jahre alt geworden ist?!?

Bitte überarbeite doch nochmal Deine Überschrift.

Na denn zu diesem Thema:

Du wirst ohne Hilfe der Ämter nichts machen können. Da bleibt Dir KEINE Wahl und wenn Du noch so viel meckerst:

  • Jugendamt/Sozialamt
  • Vollzeit-Job
  • mit den Eltern klar kommen

Mach es oder lass es. Deine Entscheidung.

Das Jobcenter wird Dir sagen, dass Du 18 bist und arbeiten gehen kannst. Aber die anderen Ämter werden Dir das auch sagen. Solange Du nicht zu Hause misshandelt wirst, hast Du die Ar5chkarte gezogen.

Und falls Dir einfallen sollte so etwas vorzutäuschen, dann kannst Du Dich ganz warm einpacken! Der Sommer ist vorbei und es wird nachts draußen schon unangenehm kalt.

Wenn Du nicht gerade Dein Abi machst, wird Dich auch keiner durchfüttern, nur weil Du so ein bisschen Stress mit Deinen Eltern hast.

Das Leben ist kein Wunschkonzert – aber den Spruch kennst Du bestimmt schon. Je eher Du das einsiehst, um so eher kommst Du klar. Wenn Du den Spruch auch schon kennst, dann frage Dich mal selbst, warum Du immer noch nicht klar kommst.

Du bist 18 Jahre alt. Du bist volljährig. Dann sei es auch.

Kommentar von Kasumix ,

Amen!

So ist es!

Antwort
von FelinasDemons, 29

Was machsz du denn schulisch momentan?
Evtl könntest du ja BAföG beantragen.
Oder du suchst dir eine Arbeit um dir ein Zimmer in einer WG leisten zu können.

Beides erfordert natürlich eine gewisse Zeit.

Warum willst du nicht zum Jugendamt? Die könnten dir da wohl am besten Helfen. Kenn mich da nicht so aus, aber vlt gibt's ja auch ein betreutes Wohnen. Obwohl das smchwierig wird, weil du ja schon volljährig bist.

Mir fällt um ehrlich zu sein auch sonst keine Stelle ein, an die du dich wenden kannst.

Alles Gute.

Antwort
von Rheinflip, 6

Was machst du derzeit? 

Schule?> Dann solltest du mit dem Jugendamt reden. 

Ausbildung> Du bekommst Geld und kannst versuchen, davon eine kleine Wohnung zu bezahlen. BAB und Kindergeld prüfen!

Nix> Mach was! 

Antwort
von Kasumix, 12

Nein, gibt es nicht!

Und unter 25 kriegst du auch nix! Deine Eltern müssen für dich zahlen oder geh arbeiten. 

Antwort
von Nenkrich, 20

Such dir n Job😂 bin noch vor meinem17. Ausgezogen

Antwort
von Tastenheld, 25

Ab 18 und ohne abgeschlosse Berufsausbildung sind Eltern zum Unterhalt verpflichtet. Das kannst du sogar einklagen. Der Staat bezahlt dir Rechtskostenbeihilfe auf Antrag. 

vielleicht gehst du doch mal zum Jugendamt und zu einem Rechtsanwalt. Die können dich gut beraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community