Frage von Coreteck, 106

Ausziehen mit 18 ohne eine Ausbildung?

Hallo , Ich hätte gerne endlich eine eigene Wohnung hab aber das Problem das ich keine Ausbildung hab & noch lange warten muss bis ich eine finde. Ist es irgendwie möglich trotzdem eine Wohnung bezahlt zu bekommen da wir halt sehr wenig bekommen lg

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 24

Hallo , Ich hätte gerne endlich eine eigene Wohnung hab aber das Problem das ich keine Ausbildung hab & noch lange warten muss bis ich eine finde.

Warum musst Du noch lange warten? Zu schlechte Zeugnisse oder zu hohe Ansprüche bzw. nur auf einen bestimmten Beruf fixiert?

Ist es irgendwie möglich trotzdem eine Wohnung bezahlt zu bekommen da wir halt sehr wenig bekommen.

Entweder Du gehst arbeiten oder Deine Eltern bezahlen Dir eine Wohnung.

Unter 25 gibt es nur bei schwerwiegenden sozialen Gründen Unterstützung vom Staat.

LG

johnnymcmuff

Kommentar von Coreteck ,

Meine Eltern können das nicht bezahlen wir leben von 300€ im Monat + ca 150 Kindergeld das mitte des Monats kommt. Nein ich hab keine hohen Ansprüche ich habe nur keinen Abschluss & das hatte nichts mit Faulheit zutun sondern mit anderen Dingen!

Kommentar von johnnymcmuff ,

Von Faulheit habe ich nichts geschrieben, lediglich  nur die Situation beurteilt und Dich etwas gefragt.

Antwort
von auchmama, 15

Woher kommt eigentlich, die inzwischen viel zu weit verbreitete Meinung, dass man nur etwas will und schon bezahlt das auch irgendwer?

Rein rechtlich bist Du ab Deinem 18. Geburtstag, für Deinen Lebensunterhalt ganz allein verantwortlich - es sein denn, man geht noch zur Schule, befindet sich in einer Ausbildung bzw. einem Studium!

Treffen diese 3 Dinge nicht zu, muss man sich Arbeit suchen und sein Geld selbst verdienen - so einfach ist das!

Die Altersangabe, dass Eltern immer bis zum 25. Lebensjahr, für den Unterhalt des Nachwuchses zuständig sind, bezieht sich ausschließlich auf das Sozialrecht und hat mit einem normalen evtl. Unterhaltsanspruch nichts aber auch gar nichts zu tun!

Wenn Du derzeit gar nichts tust, dann musst Du Dich zumindest bei der Arbeitsagentur "arbeitsuchend" bzw. "ausbildungsplatzsuchend" melden und warum versuchst Du nicht erst mal einen gescheiten Schulabschluss zu kriegen!? Die Arbeitsagentur wäre Dir sogar dabei behilflich - Du musst nur hingehen und natürlich auch wollen!

"Ohne Fleiß keinen Preis!"

Das war schon immer so und daran hat sich nix geändert!

Viel Erfolg und alles Gute

Antwort
von oOMishaOo, 60

Aaalsooo...

Ich glaube um mit 18 Gelder für eine Wohnung etc. zu bekommen, brauchst du einen triftigen Grund um auszuziehen. So war das bei mir zumindest damals ( ich war 17). D.h. wenn es unzumutbar für dich ist bei deiner Mutter/Vater, Großeltern oder sonst wem zu leben, dann kannst du Geld beantragen. Ansonsten müssen deine Erziehungsberechtigten bis zu deinem 25. Lebensjahr für dich aufkommen.

Allerdings ist das nicht so einfach, da du dem Amt beweisen musst das es für dich unzumutbar ist. Ich habe über ein Jahr gebraucht und hatte tatsächlich unzumutbare Zustände zuhause.

Wenn du nur aus Lust und Laune ausziehen willst, wird es also sehr schwer. Wenn du aus der Not ausziehen willst, ist es immernoch schwer, aber machbar.

LG

Antwort
von dandy100, 58

Nein, denn Deine Eltern sind zwar unterhaltspflichtig, solange Du noch in der Ausbildung bist bzw. eine suchst, aber sie müssen Dir keine Wohnung bezahlen - und der Staat muss das auch nicht.

Solange Du genauso gut auch zu Hause wohnen kannst, gibts keine Zuschüsse.

Antwort
von XC600, 19

Nein , niemand wird dir eine Wohnung bezahlen ....... Du wirst wohl arbeiten müssen , da führt kein Weg dran vorbei ... du bist 18 und somit volljährig , somit steht einer Arbeitsaufnahme theoretisch nichts im Weg .....

Kommentar von Everklever ,

Na, das war aber jetzt nicht nett. Und dann noch gleich mit Maximalforderungen wie "arbeiten". Ich glaube nicht, dass sie das so hören wollte :-)

Antwort
von rockylady, 56

nee, um vor dem 25. Lebensjahr aus dem Elternhaus ausziehen zu können, müssen triftige Gründe wie familiäre Probleme vorliegen. Aber schön dass du jetzt schon weißt, dass du noch lange warten musst, bis du eine Ausbildung findest - spricht ja für dein Engagement. 

Kommentar von oOMishaOo ,

Keine Ausbildung zu finden hat nicht zwangsläufig etwas mit fehlendem Engagement zutun. Ich habe auch keine Ausbildung, werde wohl auch keine finden. Bin deswegen aber weder faul noch dumm.

Das Leben spielt, wie es spielt.

Und zu urteilen ohne nachzufragen finde ich höchst verwerflich.

Kommentar von Everklever ,

Liebe(r) @oOMishaOo, hier geht es doch um das Thema Ausbildung höchstens nachrangig. Erkennbar ist dagegen, dass Fragestellerin nicht einmal die Möglichkeit des Jobbens in Erwägung zieht, sondern gleich versucht, die soziale Hängematte auszurollen, ohne irgend eine Eigenleistung auch nur anzudenken..

Antwort
von joonique, 50

Wenn du einen Ausbildungsplatz hast kannst du Berufsausbildungsbeihilfe beantragen.


Antwort
von martinzuhause, 56

eine wohnung muss man sich auch leisten können. der steuerzahler hat doch kein interesse daran dir eine zu finanzieren

Antwort
von landregen, 60

Nein, deine Eltern sind unterhaltspflichtig, bis du 25 bist, wenn du deinen Lebensunterhalt nicht selbst finanzieren kannst.

Kommentar von auchmama ,

Auch hier noch mal! Diese Aussage stimmt so nicht!

Antwort
von Everklever, 41

das ich keine Ausbildung hab & noch lange warten muss bis ich eine finde

Selbst wenn, in dieser Zeit kann man trotzdem arbeiten und Geld verdienen. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es nämlich kein Beschäftigungsverbot für Ungelernte.

Antwort
von Everklever, 38

Ist es irgendwie möglich trotzdem eine Wohnung bezahlt zu bekommen

Nicht vom Staat. Warum auch? Für die Selbstverwirklichung Mittelloser ist der Steuerzahler nicht zuständig.

Aber ich hab da einen Geheimtipp:

http://www.duden.de/rechtschreibung/jobben

Antwort
von oxygenium, 30

wieso lange warten musst bis du eine findest?

Wie viele Bewerbungen hast du denn schon versucht?

Da draußen in der Welt weht ein harter Wind und wenn du deinen Hintern nicht hoch kriegst,wie soll das gehen?

Kommentar von Coreteck ,

Ich schicke nichts ab wo steht : mindestens mittlere reife

Antwort
von DasMariechen70, 52

Verdien erst dein eigenes Geld, dann kannst du darüber nachdenken

Antwort
von ErdbeerCookie92, 47

Kurz und knackig: Nein.

Bzw: Wenn du jemanden findest, der sie dir spendieren möchte, dann ja.

Vom Amt gibts jedenfalls nichts.

Gegenfrage:

..... & noch lange warten muss bis ich eine finde.

Wieso?

Kommentar von Coreteck ,

Keinen Abschluss , es ist einfach zu wenig Geld zum Leben

Kommentar von ErdbeerCookie92 ,

...und das soll sich ändern, wenn du nicht mehr bei den Eltern wohnst?

Wer soll dir dann das Essen zahlen?

Übrigens finde ich nicht, dass man als Azubi zu wenig verdient.

Ich hab zB. so nen ähnlichen Fall in der Familie. Die hats geschafft, dass sie unter 25 ne Wohnung finanziert bekommt, indem sie sich ein Kind hat machen lassen (super Idee, oder)

Aber genau durch diesen Fall weiß ich, dass man als Azubi teilweise nen Ar... voll Geld verdient, da ich ihr immer und immer wieder Stellenanzeigen raus such, in denen auch das Gehalt angegeben ist. (Das Kind ist inzwischen 9 und sie (also die Mutter) meint, dass sie immer noch nicht arbeiten kann...)

Wusstest du, dass du bei vielen Arbeitgebern im Einzelhandel knapp 1000 € verdienst? Schon in der Ausbildung im ersten Jahr! Das reicht locker für ein WG-Zimmer oder ne kleine Wohnung....

Kommentar von Coreteck ,

Keine super Idee , ich mach mir für sowas kein Kind

Kommentar von Coreteck ,

Nichtmals wenn ich sonst verhungern müsste

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten