Ausziehen mit 18 ohne eigendes Einkommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du könntest einen Untermietvertrag dort unterschreiben. Frage ihn was dich das alles in allem kostet. Danach kannst du Berufsausbildungsbeihilfe und Wohngeld beantragen. Dann wenn du weißt ob du diese bekommst, kannst du erst wissen ob es finanzierbar ist. Das geht nicht mal eben so schnell. Darum richte Dich an das Arbeitsamt und frage dort nach wie Du das am besten hinbekommst.

Allerdings Sozialgelder wie HartzIV gibt es für Menschen unter 25 nicht bzw. nur anteilig. Denn sie müssen bei ihren Eltern leben so lange sie kein eigenes Einkommen erwirtschaften bzw. dürfen schon ausziehen, bekommen aber keine staatlichen Leistungen.

Du besuchst eine Berufsschule, hast aber kein eigenes Einkommen ? Was ist das denn was Du dort machst ? Auch dass ist bei der Antragsstellung wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Staat bekommst Du nichts. Bis Du die Ausbildung beendet hast, sind Deine Eltern zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum Ende der ersten Ausbildung sind die Eltern für den Unterhalt zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung