Frage von XIXIM, 46

Ausziehen mit 18 oder zu früh?

Hallo liebe gemeindschaft! ich bin 18 jahre alt, bin ein Lehrling und würde gerne ausziehen von zuhause weil das gemeinsame wohnen mit meinen vater einfach nicht mehr geht! Er beschimpft mich, er will mich zuhause einspeeren wie eine 10 jährige. das will ich aber nicht mehr! daher kommet jetzt mein größtes problem: Kein schein noch (mach ihm gerade). Glaubt ihr ist es eine gute idee eine wohnung zu nehmen bzw habt ihr einen rat für mich?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Wuestenamazone, 8

Dann zieh aus. Zuschüsse bekommst du. Da fragst du beim Arbeitsamt nach. Und eine WG wäre doch nicht schlecht für den Anfang da bist du nicht vollkommen allein

Kommentar von XIXIM ,

dankeschön für den rat :) 

Kommentar von Wuestenamazone ,

Gerne. Alles Gute

Antwort
von TheAllisons, 25

Du bist 18, du kannst entscheiden ob ja oder nein. Und wenn du es dir leisten kannst, dann mache es. Das ist ein ganz normaler "Abnabelungsprozess"

Antwort
von Kirschkerze, 12

Ganz einfach: Wenn du dir das ausziehen leisten kannst dann mache das

Antwort
von maikaefer77, 17

Viele 18-jährige ziehen daheim aus, wenn sie eine Ausbildung anfangen. Manche müssen für ihre Ausbildung z.B. auch in eine andere Stadt, da bleibt ihnen manchmal nichts anderes übrig.

Die Frage ist, was du dir von deinem Ausbildungsgehalt leisten kannst. Du kannst auf jeden Fall Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beim Arbeitsamt beantragen, wenn du allein lebst und deine Eltern dich finanziell nicht unterstützen.

Wenn du eine günstige Wohnung findest, dann ist es gut. Sonst kannst du auch in eine WG zu ziehen. Oder mit Bekannten selbst eine WG zu gründen.

Kommentar von XIXIM ,

ich würde komplett alleine in eine wohnung ziehen und werde auch nicht unterstützt von meinen eltern. daher mach ich mir eben sorgen ob ich mir das alles alleine leisten könnte (essen, auto, miete, benzin, zigaretten). das ist eig meine sorge :/ 

Kommentar von maikaefer77 ,

Ich denke dafür gibt es ja gerade das BAB. Weiß nicht, wie viel das genau ist in deinem Fall, aber du musst das Einkommen deiner Eltern angeben und wenn sie dich nicht unterstützen, bekommst du soweit ich weiß genug, um allein zu leben.

Außerdem steht dir dann auch dein Kindergeld zu. Du kannst ja mal einen Beratungstermin beim Arbeitsamt machen und dir vorrechnen lassen, wie viel du rauskriegen würdest. Das hat auch jemand gemacht, den ich kenne.

Antwort
von hohlefrucht, 17

Es ist immer eine gute Idee zu Hause auszuziehen und auf eigenen Füßen zu stehen und erwachsen zu werden.

LG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community