Wie funktioniert das Ausziehen mit 17 und was steht mir zu?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bekommst kein Bafög bei dem FSJ, nur dein Kindergeld und evtl. wird dir die Wohnung bezahlt.

Aber: Du brauchst triftige Gründe, warum du U25 ausziehen willst. Deine Eltern können dir die Wohnung schließlich nicht bezahlen und Unterhalt wirst du auch nicht bekommen.

Evtl. kannst du Wohngeld beantragen, frag mal beim Jobcenter nach, wer für die Kosten einer Wohnung aufkommt. Aber die werden dir auch sagen, dass du nicht ausziehen darfst. Also: Bitte nicht ausziehen, und dann vom Jobcenter Geld wollen (ALG2), das geht immer in die Hose, da U25 und die werden dir dann die Leistungen verweigern.

Im FSJ bekommst du höchstens 300 Euro im Monat, Kindergeld 190, damit kannst du dir gerade mal die Wohnung leisten, wo willst du dann Essen herbekommen??

Die beste Möglichkeit wäre, dieses Jahr zuende zu machen und dich zu bewerben und erst ab Ausbildungsbeginn auszuziehen. Dann würdest du auch Unterstützung beantragen können (evtl. BAB)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vom Staat zunächst mal gar nix. Deine Eltern sind unterhaltsverpflichtet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

mit der Erlaubnis und Finanzierung der Eltern. Geld steht dir generell keins zu, nicht mal das Kindergeld unter 18.

Das heißt: Lieb deine Eltern fragen und schauen was sie sagen.

Hast du mit ihnen schon geredet, was sie finanzieren können? Du kannst auch noch einen 450€ Job machen und damit einiges beisteuern. Dann müssten deine Eltern dir gar nicht mehr so viel geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laury95
15.02.2016, 16:07

Geld steht dir generell keins zu, nicht mal das Kindergeld unter 18.

Das stimmt nicht, das Kindergeld steht einem auch U25 beim FSJ zu.

Dann müssten deine Eltern dir gar nicht mehr so viel geben.

Ihre Eltern müssen ihr gar nichts geben, da Hartz4, heißt: keine Chance auf Unterhalt.

0

Mit der Erlaubnis und Finanzierung deiner Eltern geht das.

Ansonsten geht das nicht, außer du stehst eh schon in Kontakt mit dem Jugendamt und es gibt massive Probleme zu Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Staat?

Ohne triftigen grund garnix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsicherung, Wohngeld. Geht eig immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?