Frage von jennifersl, 43

Ausziehen mit 17, Hilfen?

Hallo ihr Lieben!

Ohne gleich irgendwelche Vorbehalte mir gegenüber zu haben: Ich weiß, dass man sich diesen Schritt sehr gut überlegen sollte, dass das Ausziehen und alleine leben große Verantwortung mit sich trägt und das man eine gewisse Reife und Sicherheit haben sollte.

Ich habe mir diesen Schritt sehr lange durch den Kopf gehen lassen und habe auch wirklich gute, sehr persönliche Gründe dafür. Nun zu meiner Situation: Ich bin 17 Jahre alt und damit noch nicht volljährig. Ich gehe in die 11te Klasse, heißt noch keinen Abschluss und auch keine Ausbildung, also auch kein festes, eigenes Einkommen. Ich arbeite zwar am Wochenende, aber das Geld würde niemals für irgendwas reichen!

Was kann ich nun machen? Kann ich überhaupt was machen oder MUSS ich bis zu meinem 18 Lebensjahr warten? Kann auf irgendwelche Unterstützungen seitens des Jugendamtes, etc hoffen?

Danke schonmal im Voraus!

Antwort
von Fortuna1234, 4

Hi,

ohne Erlaubnis der Eltern musst du bis 18 warten. Aber wenn sich mit 18 deine finanzielle Situation auch nicht groß verändert hat, dann wird das auch nichts.

Die Überlegung für sich ist schonmal gut. Aber jede Überlegung und jede Entscheidung bringt nichts, wenn man nicht die Vorausetzungen hat. Diese sind bei dir Geld. Und solange du das nicht hast, wird das nichts.

Das Jugendamt hilft dir bestimmt wenn du zusammen geschlagen wirst, missbraucht, deine Eltern alkohol- oder drogenabhängig sind oder dein Zuhause unter extrem unhygienischen Zuständen ist.

Antwort
von NanuNana98, 10

Hey,

du kannst mit 17 ausziehen, wenn du das Einverständnis der Eltern hast und du es dir selbst Bzw deine Eltern es finanzieren.

Hilfen gibt es in den meisten Fällen nicht. Sobald du eine schulische oder duale Ausbildung beginnst kannst du Bafög oder BAB beantragen. Allerdings ist das abhängig von dem Einkommen deiner Eltern. Und es ist auch nur eine Unterstützung, davon kannst du dir kein eigenes Leben finanzieren.

Du schreibst leider nicht, welche Gründe du hast. Wenn es zuhause unzumutbar ist, kannst du dich an das Jugendamt wenden. Dort wird dir gesagt, welche Möglichkeiten du hast zB betreutes Wohnen oder evtl WG. Da kenne ich mich leider nicht aus, aber das wäre auch eine Möglichkeit.

LG Nana

Antwort
von Mignon5, 19

Leider schreibst du nicht, welche Gründe du zum Ausziehen hast. Deshalb kann deine Situation nicht beurteilt werden.

Deine Eltern haben bis zum vollendeten 18. Lebensjahr das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Bis dahin kannst du also nichts machen, wenn keine schwerwiegenden Gründe vorliegen (z.B. Gewalt im Elternhaus usw).

Du bist in der Pubertät. Gerade in deinem Alter ist es völlig normal, dass es Streitereien zwischen Eltern und KIndern gibt. Meistens liegt es an elterlichen Verboten, denen die Kinder nicht zustimmen wollen. Eltern haben es mit ihren pubertierenden Kindern auch nicht gerade leicht. Bei Streitereien haben immer beide Seiten Schuld. Du also auch. Hinterfrage dich mal, was du an deinem Verhalten ändern kannst und wie du zum Hausfrieden beitragen kannst.

Setze dich mit deinen Eltern in aller Ruhe hin und diskutiert eure Pobleme. Falls erforderlich, hole eine Person deines Vertrauens (Oma, Opa, Onkel, Tante usw) dazu. Nach so einem Gespräch bekommt ihr mehr Verständnis für die Argumentation der jeweils anderen Seite. Sobald deine Pubertät vorüber ist, sind alle Probleme wieder ausgeräumt.

Antwort
von martinzuhause, 26

wenn du es schaffst die wohnung selber zu finanzieren und deine eltern es erlauben darfst du aussziehen. du wirst nur keinen vermeiter finden der an einen minderjährigen vermietet.

Kommentar von XC600 ,

kannst du so pauschal nicht sagen , meine Tochter hat auch ab 16 alleine gewohnt und der Vermieter hatte nichts dagegen das dort eine Minderjährige alleine wohnt ...

Kommentar von martinzuhause ,

der vermeiter hat den meitvertrag aber nicht nicht mit der 16-jährigen gemacht sondern da sicehr mit den eltern. die haften dann auch für alles

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten