Frage von Pandapandax, 55

Ausziehen mit 16 , stress?

Hallo liebe Nutzer, Ich komme seit ca. 1 Jahr mit meinen Eltern nicht mehr klar. Seit dem ich angefangen habe eigene Vorstellungen für mein Leben zu entwickeln sind meine Eltern strenger geworden. Mein Problem liegt hauptsächlich daran dass meine Eltern eine andere Vorstellung von mir haben und ich ihr nicht gerecht werde . Ich rede mit meinen Eltern oft über meine Zukunft und sage ihnen dass ich mit 18 ausziehen will aber dass kommt für sie nicht in Frage , ich darf erst ausziehen wenn ich heirate, und wenn ich früher ausziehe stosswn sie mich ab zudem meckert meine Mutter dass ich ihr nie helfen würde im Haushalt was nicht stimmt . Meine Eltern kontrollieren mich wie verrückte einmal hat mein Vater mich sogar verfolgt . Ich war mal mit meinen Freunden in der Bibliothek lernen da war mein handy auf Flugmodus eingestellt mein vater wusste das ich in der Bibliothek war denn ich hatte ihm geschrieben , er hat mir gesxhrieben in welcher Bibliothek bist du und nach 20 min als ich nicht geantwortet habe weil es auf Flugmodus war hat er gesxhrieben dass ich von ihm schläge kriegen werde und damit hat er schon öfters gedroht sobald ihm was nicht gepasst hat , einmal hat er es dann auch getan . Ich sage meinen Eltern jeden Tag dass ich ausziehen werde sobald ich 18 bin , meine Eltern sagen zieh jetzt aus , sie würde es nicht mal interessieren wenn ich mich umbringen würde und das hat meine Mutter selber gesagt als sie sauer war weil ich 20 min zuspät zuhause war . Ich halte das Zuhause nicht mehr aus und meine Frage lautet jetzt ob ich mich ans Jugendamt wenden soll aber ich habe Angst dass meine Zukunft dadurch schlecht wird denn wenn ich zuhause bleibe, würden meine Eltern ja studienkosten führerschein etc übernehmen .

Antwort
von screekhd, 25

Generell gilt, dass man mit 16 ausziehen darf. Jedoch müssen deine Eltern bestimmen, wohin du ziehst, da sie das sog. Aufenthaltsbestimmungsrecht haben. Das gleiche gilt auch für das 17. Lebensjahr.

Und zu deinen Eltern: Sie sind eben streng aber würden ja, wie du gesagt hast, die Kosten fürs Studium, den Führerschein etc. übernehmen. Daher kann man sagen, dass du ihnen nicht vollkommen egal bist.

Suche einen ruhigen Moment und sprich mit beiden Eltern über die momentane Situation und mache Vorschläge, was du ändern würdest und gehe notfalls Kompromisse ein. Das hilft bereits meistens!

LG

Antwort
von webya, 11

Deine Eltern müssen dich bis zum Abschluß deiner ersten Ausbildung finanzieren. Von daher sind sie dir jetzt auch zum Unterhalt verpflichtet.

Mit 16 bekommst du ohne Unterschrift deiner Eltern keine eigene Wohnung. Die Argumente die du jetzt vorbringst, reichen nicht damit das Jugendamt tätig wird. Die speichern das unter "pubertät" ab. In dem Alter haben viele "schwierigkeiten" mit ihren Eltern.

Antwort
von Harald2000, 29

Jugendamt, Jugend-WG oder betreutes Einzelwohnen; die Eltern müssen sowieso zuzahlen, Unterhalt, Kindergeld opfern etc. Alternativ: Psychotherapie, Familienberatungsstellen der Gemeinde oder Wohlfahrtsverbänden.

Antwort
von SweetieBot, 21

du kannst ausziehen wenn das Jugendamt da mitspielt, dann kommst du in betreutes Wohnen mit ein paar sehr speziellen anderen Jugendlichen (wirklich nicht empfehlenswert).

Versuche es einfach bis 18 auszuhalten, dann kannst du dir eine eigene Wohnung suchen

Kommentar von Dahika ,

Bei so einem Fall spielt das Jugendamt sicher nicht mit.

Kommentar von SweetieBot ,

Naja sie kann ja die Gewaltandrohung mit dem Chatverlauf beweisen, da muss das Jugendamt handeln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten