Ausziehen aus bestimmten Gründen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten


habe ich ein Recht darauf, mehr als 10€ pro Woche zu bekommen?

Nein, du hast kein Recht darauf! Sie muß dir überhaupt kein Geld geben. Mit 17 Jahren wirst du wohl in der Lage sein, dir einen Nebenjob zu suchen, um Geld für dich zur Verfügung zu haben.

Ausziehen kannst du mit Zustimmung deiner Eltern, sonst nicht. Diese müssen das allerdings dann auch finanzieren. Außerdem müßte zunächst ein Vermieter gefunden werden, der eine Wohnung an Minderjährige vermietet.

Es steht dir frei, zum Jugendamt zu gehen. Diese haben es aber in der Regel mit wirklich schweren Fällen  zu tun. So einfach wirst du nicht aus der Familie herausgeholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du damit: ein Leben wie im Gefängnis.

DAs darf deine Mutter natürlich nicht, denn sie muss dir ermöglichen, selbständig zu werden. Ständiger Stubenarrest ist z.B. nicht im Sinne des Kindeswohls.

Deswegen kannst du dich an das Jugendamt wenden. Du wirst mit einiger Sicherheit deswegen nicht aus der Familie geholt werden. Denn deine Unterbringung in einer Wohngruppe ist sehr teuer und wird also nur im äußersten Notfall angewandt, wenn es keine andere Möglichkeit gibt.

Aber das Jugendamt kann euch - dich und deine Mutter - beraten, damit ihr Wege findet, wie ihr besser miteinander auskommt.

Ansonsten geh mal auf diese Seite:

www.bke-jugendberatung.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100€ Taschengeld?

Das ist ja fürstlich.

Nein, du hast auf keinen Cent Taschengeld Anspruch. Rechtlich gesehen muß Deine Mutter Dir keines zahlen.

Selbstredend kannst Du zum Jugendamt gehen, aber Gründe, die eine Inobhutnahme rechtfertigen würden, hast Du hier nicht gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?