Ausziehen 18 Jahre alt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nüchtern betrachtet würde ich sagen:

Wenn Du gerade das Abitur machst, kannst Du Dir keinen unnötigen Streit erlauben. Auch Ausziehen bedeutet viel Stress und Ärger. Du brauchst jetzt Deine ganze Kraft für die Schule.

Auch mit Freunden ausgehen ist in der Abi-Vorbereitung nicht wirklich hilfreich. Das kannst Du noch Dein ganzes Leben lang machen!

Vielleicht kannst Du mit Deiner Mutter einen "Burgfrieden" schließen: Bis zum Abi lässt sie Dich in Ruhe und Du triffst Dich weniger mit den Leuten, die sie für nicht so gut hält.

Nach dem Abi kannst Du Dein Leben neu organisieren (z.B. Studium, Du hast offensichtlich einen Anspruch auf BAföG und bist dann finanziell halbwegs unabhängig).

Und: Hab Geduld mit Deiner Mutter. Vielleicht will sie auf Ihre Weise auch nur das Beste für ihre Tochter. Andere Mütter sind auch schwierig. Aber das bessert sich mit der Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise sind Deine Eltern bis zum Abschluss der Erstausbildung für Dich unterhaltspflichtig und müssten - wenn Du asziehen wolltest - das Ganze auch zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1237812378
09.07.2016, 12:06

Jedoch habe ich gehört dass es etwas anders ist wenn Elternteil Hartz 4 bekommt 

(Außerdem sind meine Eltern geschieden habe es vergessen zu erwähnen) zu meinem Vater habe ich leider garkeinen Kontakt 

0

Ich würde mich an deiner Stelle ans Jugendamt wenden. Es gibt ja sowas wie betreutes wg wohnen für Jugendliche oder sicher auch andere Möglichkeit... die können sicher helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sozialtusi
09.07.2016, 12:41

Aber nicht mehr über 18. Die Ausnahmefälle sind echt mal richtig selten.

0
Kommentar von maggylein
09.07.2016, 12:48

gerade weil gerade abi ansteht könnte es ne Ausnahme sein aber selbst wenn nicht können die sicher mit Rat zur Seite stehen

0

Wende Dich mal ans Jugendamt und schildere dort die Probleme.

Dort werden Dir Wege aufgezeigt, was Du tun kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst ausziehen, aber das Geld muss ja zur Verfügung stehen sonst wird das nicht klappen.
Wie willst du denn die Einrichtung, die Miete, Essen und Trinken bezahlen können ?
Gesetzlich ja, Finanziellich ist ein Fragezeichen, da du ja nur den Verdienst von deiner Mutter angegeben hast mit Hartz4.
Hoffe konnte dir Helfen
Aus dieser schweren Zeit kommst du raus, ich drück dir die Daumen dass du das geklärt bekommst !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugendamt gehen und dort alles erzählen und das du es zuhause es nicht mehr aushält 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Anfang würde ich Dir ein betreutes Wohnen in einer Jung-Erwachsenen-WG empfehlen. Bei vielen wird die Struktur und Arbeit mitgeliefert. Deine Ausbildung und Träume, kannst du auch dort machen und ausleben, ohne ständig Kontrolliert zu werden.

Klar ist das ein betreutes wohnen auch etwas betreut wird ;) 
Das gilt jedoch eher für jene, die etwas unselbständig sind, ihren Aufgaben nicht nachkommen, oder nicht anwesend sind.

Es ist eine gute Sache, und es gibt verschiedenste solche Einrichtungen.

Ich war damals in einer ähnlichen Lage wie Du (Familienstress), und sah solche Wohngemeinschaften. Da gab es ein paar mega-schöne Stiftungen mit dabei, wo ich doch sehr erstaunt war. Ich entschied mich jedoch für meine eigene, halt etwas kleinere erste Wohnung.

Du könntest jedoch auch eine WG mit einer Kollegin auf die beine stellen.
Die Sache ist halt, Mamas können Söhne und Töchter schlecht loslassen.
Und da du 18 bist, möchte Sie dich wohl noch etwas (zu sehr) kontrollieren, um nicht los-zu-lassen.

Lass Dich von einer dafür Zuständigen Behörde Informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1237812378
09.07.2016, 12:16

Danke erstmal für die Antwort 😄

An den Jugendamt habe ich mich gewendet und habe einen Termin sie meinte da ich 18 bin wären sie nicht mehr für mich zuständig und ich müsste mich an Proarbeit melden da meine Mama hartz4 bekommt und meine Wohnung bezahlt wird jedoch kann sie mir behilflich sein dass es alles schneller klappt wegen meinen Problemen. Wie war das eigentlich bei dir?hast du deine Wohnung selber bezahlt oder das Amt oder deine Eltern? 

Ja aber meine Mama übertreibt es und gibt mir kein Freiraum sie ist auch nicht einverstanden auf eine freundschaftliche Beziehung mit ihr sondern will diese Mutter Kind Beziehung außerdem möchte Sie mir auch eine Religion aufzwingen die ich garnicht möchte 

0
Kommentar von sozialtusi
09.07.2016, 12:41

Da müsste geklärt werden, ob die Auszugsgründe schwerwiegend genug sind. Halt dann mit dem Jobcenter klären.

0

Was möchtest Du wissen?