Frage von LeonHH, 103

Auszahlung Gewinnbeteiligung?

Hallo an alle,

ich habe eine Frage bezüglich Gewinnbeteiligung an der Firma.

Im letzten Jahr habe ich eine Vereinbarung mit meiner Firma getroffen das mir jährlich eine Gewinnbeteiligung von 5% des Jahresumsatzes vor Steuer mit einer Grenze nach oben von 10.000 Euro zusteht. Die Bedingung die ich dafür erfüllen muss ist bis zum 31. Dezember des Jahres in der Firma verweilen.

Für 2015 habe ich das ja erreicht und vor einigen Wochen sagte mir mein Chef das wir die Grenze wohl auch knapp erreichen werden.

Nun hat sich bei mir ein neues Jobangebot ergeben und ich habe gekündigt. Nun sagt mir mein Chef das der Gewinn wohl doch nicht so hoch ausfällt und er das noch einmal abklären muss.

Kann ich das irgendwie nachprüfen wie hoch meine Beteiligung sein muss?

Danke euch für Hinweise

Antwort
von hendrikst1, 78

Es kommt auf die Gesellschaftsform drauf an. Wenn es eine GmbH (oder AG) ist kannst du im Handelsregister Umsatz / Gewinn etc. nachlesen. Natürlich, nachdem der jeweilige Abschluss für das Jahr gemacht wurde. Dann hast du es schwarz auf weiß.

Wenn es eine GbR oder ähnlich ist, müssen diese Daten nicht offengelegt werden. Dementsprechend ist hier die Beweisführung ein wenig schwieriger. Hier würde ich mir einen Anwalt nehmen, oder mit der Prüfung durch einen solchen dem ehemaligen Chef drohen.

Kommentar von Nightstick ,

Grundsätzlich muss ja das Unternehmen die Berechnungsgrundlage (in diesem Fall den Jahresumsatz) nachweisen.

Zur Prüfung dieser Angabe würde ich mir eine Kopie der Jahres-Umsatzsteuererklärung vorlegen lassen.

Kommentar von LeonHH ,

Es ist eine GmbH. Dann kann ich das ja einfach nachprüfen.

Antwort
von GruenerDendrit, 50

Hallo,das kannst du erfahren, indem du dir eine Kopie der Bilanz aushändigen lässt. Bestenfalls auch die GuV-Rechnung.Dort lässt sich einfach der EBT berechnen.


Nachtrag: Alternativ werfe einen Blick in den Bundesanzeiger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community