Frage von liliane71, 76

Auszahlung der Überstunden trotz Zeitkonto bei Zeitarbeitsfirma?

Hallo, ich fange am Montag als Empfangskraft durch eine Zeitarbeitsfirma das Arbeiten an. Da die wöchentliche Arbeitszeit mehr als 35 Stunden sind, möchte ich diese regelmässig auszahlen lassen mit dem Lohn zusammen.Ich komme bestimmt auf 40-45 stunden in der Woche, da auch manchmal Samstags gearbeitet wird. Ich habe ein Zeitkonto mit 60 Stunden. Wer hat Erfahrung mit Zeitarbeitsfirmen? Ist es möglich die Überstunden auszahlen zu lassen, wenn man dies gesondert beantragt, oder muss erst das Zeitkonto 60 Plusstunden enthalten. wie kulant sind Zeitarbeitsfirmen bei der Auszahlung der Überstunden? Über eure Antworten freue ich mich.

Antwort
von Alfco, 57

Ich bin selber Personaldisponent. Es hängt bei uns oft mit den Kunden zusammen, inwieweit das Arbeitszeitkonto angespart werden sollte. Benötigt er regelmäßig den Mitarbeiter mal nicht (zB alle 2 Wochen mal für 1 Tag) oder ist der Verlauf des Einsatzes ungewiss (gerade bei neuen Mitarbeitern) ist das Ansparen sinnvoll. Plant der Kunde dagegen die Übernahme des Mitarbeiters, sparen wir nicht großartig an. Aber das macht jedes Unternehmen anders. Andere wollen sogar, dass das Arbeitszeitkonto sogar bis 150 Stunden angespart werden soll.

Kommentar von liliane71 ,

vielen Dank, sehr hilfreich

Antwort
von grisu2101, 59

Das ist völlig verschieden, und das musst Du mit Deiner Zeitarbeitsfirma regeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten