Frage von Colaaah, 126

Auswirkungen von rauchen in der Schwangerschaft?

Jeder sagt dass die Kinder davon Schaeden davon tragen aber Ich kenn ein paar Leute die Intelligent und gesund sind obwohl ihre Muetter das gemacht haben.

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 34

Es geht um statistisch hohe Wahrscheinlichkeiten.

Aber irgendjemand ist immer die Statitik!

Konkrete Risiken (auch des Passiv-)Rauchens sind häufigere Fehlgeburten,
Lösung des Mutterkuchens von der Gebärmutter (Plazenta-Lösung), was eine Fehlgeburt, Totgeburt oder Frühgeburt zur Folge haben kann, langsameres Wachstum, angeborene Missbildungen, generell häufigere Früh- und Totgeburten, geringeres Geburtsgewicht, plötzlicher Kindstod, verringerte Lungenfunktion, Asthma, Übergewicht in der Kindheit und Diabetes mellitus Typ 2 im späteren Leben, mentale Entwicklungsverzögerungen und ADHS, kardiovaskuläre Erkrankungen, neurologische Entwicklungsstörungen...

Google mal "fetales Tabaksyndrom".

Alles Gute für dich!

Antwort
von MaraMiez, 55

Rauchen muss sich auch nicht auf die Intelligenz auswirken, sondern in erster linie auf die organische Entwicklung. Und das muss im erwachsenen Alter keine Probleme mehr machen, kann für ein Neugeborenes aber absolut gefährlich sein. Die körperliche Entwicklungsverzögerung kann auch langfristig zu chronischen Krankheiten führen und manchmal hat man Auswirkungen davon, ohne zu wissen, dass es davon kommt, weil man es auf ganz andere Sachen schiebt.

Man muss es nicht riskieren und wenn man auch nur ein bisschen Verstand im Kopf hat, weiß man, dass ein Nervengift (Nikotin) und eine verminderte Sauerstoffzufuhr einfach mal nicht gesund sein kann. Nicht für einen Erwachsenen und erst Recht nicht für ein ungeborenes Kind, das sich nicht wehren kann.

Man sollte sich nie an denen orientieren, die vermeintlich Glück hatten. Ich würde auch niemandem empfehlen, sein Kind zu prügeln, und zu sagen "ist doch nicht so wild", nur weil ich (ich wurde geprügelt) trotzdem einigermaßen gut geraten bin. Das war nämlich harte Arbeit.

Antwort
von Thaliasp, 79

Wie heisst es doch, Ausnahmen bestätigen die Regel. Mir wurde mal gesagt dass Babys von rauchenden Müttern kleiner sein können und leichter als Babys von Müttern die nicht geraucht haben. Auch sei das Immunsystem nicht so gut entwickelt wurde mir gesagt. Fazit, es ist sicher viel besser wenn eine werdende Mutter nicht raucht.

Antwort
von alex0triebel, 23

Wer keinen Schaden hat, hat Glück gehabt. Soweit ich weiss können neben schon genannten u.a. auch ADHS oder andere Konzentrationsstörungen darin ihre Ursache habe . Bei mir hat meine Mutter in der Schwangerschaft nicht geraucht bei meinem Bruder schon. Er hatte Grosse Lernschwierigkeiten und nur die 9. Klasse abgeschlossen. Ich habe Abitur und Studium mit 1,5. Natürlich gibt es viele mögliche Ursachen  und keiner wird den direkten Zusammenhang beweisen können, aber wenn man weiss, das rauchen eine mögliche Ursache ist würde ich sie vermeiden wenn ich kAnn. Genauso wie Alkohol oder Medikamente so weiter. 

Antwort
von DrDralle, 35

Abgesehen vom Nikotin werden durch das Zigarettenrauchen etwa 4.800 (!) weitere Chemikalien inhaliert, die teilweise schwere gesundheitliche Schäden (Krebs) verursachen können. Zu ihnen zählen Teer, Arsen,
Aceton, Benzol, Cadmium, Blausäure, Blei, Quecksilber, Chrom und Kohlenmonoxid. Mehr als  40 dieser Bestandteile sind krebserregend.

Auf kardiovaskulärer Ebene ist Nikotin sehr schädlich, da es die Herzfrequenz erhöht. Nikotin verringert den Durchmesser der Arterien, die Hände und Füße versorgen, deshalb kühlen diese Körperteile aus.

Solltest du eine Packung Zigaretten am Tag rauchent, inhalierst du pro
Jahr 250 ml Teer, der sich in den Lungenflügeln absetzt; dies entspricht
dem Inhalt von zwei Bechern Joghurt.

Bei rauchenden Schwangeren treten folgende Erkrankungen bei Kindern  häufiger auf:

plötzlicher Kindstod (SIDS)
schlechtere Lungenfunktion
Asthma und Allergien
Infektionen des Atmungstraktes (z.B. Lungenentzündung oder Bronchitis)
Mittelohrentzündungen
Übergewicht
Diabetes mellitus Typ II
Herz-Kreislauferkrankungen
Entwicklungseinschränkungen

Bitte ändere deine Einstellung!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund & rauchen, 7

Hallo! Zunächst  - gute fachliche Antwort von drdralle.



Jeder sagt dass die Kinder davon Schaeden davon tragen 

Nein, es gibt nur viele Risiken. So sind die Kinder von rauchenden Müttern im Schnitt kleiner. 



Ich kenn ein paar Leute die Intelligent und gesund sind obwohl ihre Muetter das gemacht haben

 Das ist kein Argument, Ich kenne auch einen der mit Heroin gesünder ist als sein Freund ohne. Ist Heroin deshalb ungefährlich??



Ich wünsche Dir alles Gute.











Antwort
von crazyronja123, 65

Also ich würde es nicht riskieren. Lass es lieber:)

Antwort
von wumpi2, 52

is das selbe wie blind über die autobahn laufen, mal läufts gut mal endets fatal

Antwort
von Fairy21, 29

Das heißt aber nicht, dass man sich das als Vorbild nehmen sollte.  Das ist wie russisches Roulette. 

Antwort
von BabyBaylee, 26

Wie Thaliasp schon meinte, "Ausnahmen bestätigen die Regel."...
Meine Mutter hat geraucht und dadurch habe ich körperliche Schäden erlitten und durfte das ganze 1 Lebensjahr im Krankenhaus verbringen.
Bitteschön, ist ja auch nichts in Google zu finden..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community