Frage von Helooo, 44

Auswirkungen Klimaveränderungen?

Welche Auswirkungen haben die heutigen Klimaveränderungen?

Könntet ihr mir auch Beispiele dazu erklären, damit ichs verstehen kann? Und nein, es ist KEINE Hausaufgabe.

Danke im Voraus 😄

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realfacepalm, Community-Experte für Klima & Klimawandel, 7

Die Grundlage dazu ist die globale Erwämung vorwiegend durch Treibhausgase aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe - es wird global durchschnittlich (also nicht exakt überall gleich stark, und nicht gleichmäßig viel jedes Jahr) wärmer.

Das führt erstmal zu wärmeren Termperaturen, stärkerer Verdunstung, mehr Wasserdampf in der Luft (warme Luft enthält bei gleicher relativer Luftfeuchte eine größere Menge an Wasserdampf).

Direkte Folgen sind Meersspiegelanstieg - einmal weil sich erwärmendes Wasser ausdehnt, zum anderen, weil Schnee und Eis vor allem an den Polkappen abschmelzen. http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Klima%C3%A4nderungen_in_den_...  http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Gletscher_im_Klimawandel

Weil eine größere Menge an Wasserdampf in der Luft ist, nehmen die Niederschläge dort, wo es üblicherweise schon regnet zu.

Weil mehr Wasser an den Oberflächen verdampft, nehmen die Bereiche, in denen es eh schon recht trocken ist, weiter zu und werden noch trockener.  http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Dürren

Das sind nur eine paar Beispiele für die globalen Zusammanhänge.

Weiteres z.B. hier:

https://www.klimafakten.de/meldung/was-wir-mit-hoher-sicherheit-ueber-den-klimaw...

https://de.wikipedia.org/wiki/Folgen_der_globalen_Erw%C3%A4rmung

Kommentar von realfacepalm ,

Danke für den Stern! :-)

Kommentar von Luegendetektor ,

Mal wieder Schwachsinn^3. Das sich erwärmendes Wasser ausdehnt, ist nur die halbe Wahrheit. Genausogut ist das Gegenteil der Fall. Dass die Pole abschmelzen und dadurch der Meeresspiegel steigt, ist ebenfalls Unsinn, denn das Eis der Arktis, das bis vor ein paar Jahren weniger wurde, schwimmt und hat auf den Meeresspiegel überhaupt keinen Einfluss, selbst wenn es komplett abschmelzen würde.

Das Eis der Antarktis wächst seit Beginn der Aufzeichnungen.
http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/seaice.anomaly.antarctic.png

Auch die Anzahl der Dürren hat sich nicht verändert.

Kommentar von realfacepalm ,

Angesichts dessen, dass auch das antarktische Meereis auf dem Wasser schwimmt, und damit laut deiner eigenen Logik "überhaupt keinen Einfluss" habn könne, ist deine Verwendung des Begriffs
Schwachsinn^3 mal wieder ..... mutig.

;-)

Antwort
von FrageSchlumpf, 12

Die Klimaveränderungen haben z.B. Auswirkungen auf unseren CO2 Ausstoß ;:-)

Ein milder Winter bedeutet zwangsläufig alleine auf Deutschland gerechnet xy Kilowattstunden weniger Heizung und gemessen am Anteil von Öl und Gas und Kohle am "Heizaufwand" kommt da schon was zusammen.

Dagegenrechnen müsste man allerdings den Mehraufwand der durch die ständig laufenden Klimananlagen in den "mörderischen" Sommern - ich Frage mich, wenn in Deutschland alle über die Hitze jammern, wie das die Menschen in Madrid, Athen und Neapel machen - entsteht.

Antwort
von Wischmop15, 32

Ja kurz gesagt kommt es erstmal zu einer Klimaverschiebung und zu viel mehr extreme Wetterverhältnisse- sieht man auch an den Stürmen auf der ganzen Welt in den letzten 50 Jahren...

Auswirkungen werden dadurch sein noch mehr Stürme und irgendwann wieder eine Eiszeit 

Kommentar von andro111 ,

das sind nur vermutungen. kann nichts davon belegt werden...

Kommentar von stubenkuecken ,

Die Beweise sind so krass, das sich fast 200 Nationen zum Klimagipfel getroffen haben und Vereinbarungen gegen die Klimaerwärmung getroffen haben.

Kommentar von Omnivore08 ,

"Vereinbarungen gegen die Klimaerwärmung" ROFL....seit wann juckt es dem Wetter, dass der Mensch irgendwelche Vereinbarungen trifft. Wetter und Klima ist ein hochchaotisches System. Daran kann kein Mensch etwas ändern, auch wenn das noch so viele propagieren.

Die können auf dem Gipfel beschließen was sie wollen oder auch in der Nase bohren. Das juckt dem Wetter beides nicht

Kommentar von realfacepalm ,

Solange Du Dich weiterhin weigerst, den Unterschied zwischen Wetter und Klima verstehen zu wollen, schlage ich vor, dass Du Dir ein Bällebad suchst, in dem Du dich dann lachend herumrollen kannst. Ansonsten plärre nicht in Diskussion von Erwachsenen rein.

http://www.mpimet.mpg.de/kommunikation/fragen-zu-klima/was-ist-der-unterschied-z...

http://www.mpimet.mpg.de/kommunikation/fragen-zu-klima/wie-kann-man-klimaveraend...

Antwort
von stubenkuecken, 19

Es wird wärmer. Die Meere haben höhere Temperaturen, das Eis an den Polen schmilzt, der Meeresspiegel steigt, die Erntezeiten verändern sich, Unwetter werden stärker...

Kommentar von Omnivore08 ,

das Eis an den Polen schmilzt, der Meeresspiegel steigt

zuviel IPCC-Katastrophenfilme geschaut, mhh? Wenn das Eis am Nordpol schmilz steigt der Meeresspiegel um nicht einen einzigen Millimeter. Warum? Tja....weil der Nordpol nun mal kein Festland ist, sondern eine schwimmende Eisdecke.

Und am Südpol ganz sicher nicht. Da hat sich nämlich das Eis in den letzten Jahren vergößert.

Also diese panikmache kann ich nicht nachvollziehen.

Antwort
von Omnivore08, 17

Welche Auswirkungen haben die heutigen Klimaveränderungen?

Entweder es wird wärmer....wäre schön, dann können wir länger baden gehen

Oder es wird kälter....käme mir auch entgegen, dann können wir mehr Ski fahren

Was kommt weiß kein Mensch. Die nächsten Jahre kann wärmer oder kälter werden. Wir werden sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community