Auswirkung einer Vergewaltigung?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn es Auswirkungen gibt,gingen die tendenziell zum Mißtrauen gegenüber Männern im Allgemeinen,oder zur Unfähigkeit Geschlechtsverkehr zu haben im speziellen.Das eine Frau durch einen Haß auf Männer ,quasi Rache übt,Männer nur noch benutzt halte ich für möglich aber seltener.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fast alle Frauen haben eine posttraumatische Belastungsstörung.
Wie sie das verarbeiten ist sehr individuell, d.h. ist deine Frage nicht so allgemein beantwortbar. Ich würde der Frau raten, dass sie eine Psychotherapie macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich wie du darauf kommst, dass eine Frau Jahre nachdem sie Opfer sexueller Gewalt wurde, dann "gerne" fremd gehen würde!

Bei nicht verarbeitetem Trauma ist eher das Gegenteil der Fall.

Viele Frauen entwickeln dann eine Abneigung gegen sexuelle Handlungen, manche erstarren wenn es "zur Sache" gehen soll, ergreifen die Flucht, halten still und wünschen sich weit weg , hoffen, dass es schnell vorbei gehen soll oder entwickeln Ekel und Hass auf Männer, aber fremdgehen...? Das habe ich noch nie gehört.

Wenn das der Fall sein sollte, kann ich mir nur vorstellen, dass da ein Therapieversuch missglückt ist- schlicht nach dem Motto: Stell dich deinen Ängsten und mach es...und jetzt ufert das aus.

Kauf dir lieber ein paar gute Bücher zum Thema, als hier (solch hahnebüchenen, konstruierte!) Fragen zu stellen. In jeder gut sortierten Bibliothek kannst du gute Literatur zum Thema finden- in diesem Fall "Traumabewältigung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gäbe es für das Verhalten, welches aus einem Missbrauch/ einer Gewalterfahrung resultiert, sicher belegbare Parameter hinsichtlich des weiteren Verhaltens der Betroffenen, wäre das ein Geschenk, dass eine Therapie sehr vereinfachen würde.

Leider ist dem nicht so. Es gibt zwar Untersuchungen darüber, welche Symptomatiken nach Übergriffen auftreten können, doch sind diese nicht dahingehend interpretierbar, dass jemand, der diese Verhaltensweisen zeigt, das auch aufgrund des Übergriffs tut. 

Das gilt auch dann, wenn tatsächlich ein Übergriff bestanden hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JEde Frau wird anders damit umgehen. Es hängt vom Charakter ab wie schnell sie das trauma verarbeiten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diverseste Auswirkungen.

Promiskuität ist eine davon, aber das muss nicht zwangsläufig auftreten und ist auch nicht extrem wahrscheinlich. Ebenso extrem unwahrscheinlich. Möglich eben.

Das gilt aber auch für Frauen (und Männer!) anderen Alters, die von mehr oder weniger Menschen des gleichen oder anderen Geschlechts mit oder ohne Einfluss von Alkohol vergewaltigt wurden.

Deine spezifischen Schlüsse oder Erwartungen solcher Antworten sind unzulässig. Nicht mal der Schluss auf eine PTBS ist zulässig - ca. 2/3 der Betroffenen von Traumata kommen ohne PTBS davon.

Studium der Psychologie? Das kann kaum ernst gemeint sein, wenn man solche Fragen stellt. Jedenfalls nicht über "Küchenpsychologie" hinausgehend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Männern würde ich gern mal einen Besuch abstatten 🤘🏻💪🏻👊🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie es nie verarbeiten konnte..und das mit professioneller Hilfe..dann wird sie auch 10 Jahre danach daran noch zu knabbern haben und es wird auch sicher auf ihre Partnerschaft einen negativen Einfluß haben.

Nich aber, daß du auf die Idee kommst, mir wäre es so ergangen..das ist meine ureigenste Empfindung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also nach ner Vergewaltigung kann eine posttraumatische belastungsstörung auftreten (ptsd), bei der die Betroffene/der Betroffene Flashbacks erleben, alpträume haben, Zwangsstörungen entwickeln, oder auch ganz andersrum eine Amnesie entwickeln kann.
Wenn man im Zuge dessen eine angststörung entwickelt kann es sein dass man in Zukunft Angst vor sexuellem Kontakt mit relativ unbekannten (oder generell) Männern entwickelt bzw vor zu viel Nähe mit Männern oder dass man eine negative Einstellung zu sexualität entwickelt.

Deswegen ist es wichtig, dass man diese Ängste aufarbeiten kann (mithilfe von Freunden oder eines Psychologen).

Das was du beschreibst kann ich mir kaum vorstellen, da man eher scheu vor sexualität wird, also auch nicht unbedingt viele Partner haben will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alpträume, Angst, Störungen in der Sexualität, in Extremfällen schwere Depressionen oder sogar Suizidgedanken. Ein häufiges Merkmal eines Opfers ist auch Scharm.

Hey, wenn du so an Psychologie interessiert bist, würde ich gerne mit dir schreiben. Ich beschäftige mich seit fast 6 Jahren mit ihr  und ich wäre total glücklich über einen Austauschpartner. =D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man doch gar nicht beantworten.

Es ist das eigene subjektive Empfinden eines Jeden!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomaskolbe481
29.09.2016, 19:00

meine Frage bezieht sich nicht auf die Allgemeinheit der "Opfer" sondern ob es Bestätigungen gibt, dass diese Frauen dazu geneigt sind öfters fremd zu gehen! und wenn ja, wieso? Also mit psychologischen Fakten hinterlegt

0
Kommentar von Seanna
29.09.2016, 19:40

Promiskuität ist EINE mögliche Auswirkung. Grund ist recht komplex und bei Sachsse gut nachzulesen. Im Wesentlichen Kontrolle erlangen und Abwehr von Nähe durch Reduzierung aufs Körperliche.

0

Hey Thomas...Ich bin angehender Wissenschaftler..also ich studiere noch...weißte wie wir das regeln?! durch Selbsttest..und Labor Berichten..

Lass dich doch einfach mal vergewaltigen von so einem Knasti aus den USA... vergiss nicht täglich dein Labor Bericht zu schreiben... sonst ist deine Studie umsonst!!! 

Und das war keine Scherz Antwort sondern eine ernste Antwort...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomaskolbe481
16.12.2016, 04:00

Hey Unbekannte/r Einerseits muss ich dir zustimmen, es ist natürlich unangebracht in wunden zu bohren, aber ich habe es ja nicht böse gemeint!!! Und es gibt ja auch betroffene die darüber reden können, oder welche wo jemanden kennen und die Auswirkungen beobachten konnten die zu meiner frage führen. LG :)

0

Was möchtest Du wissen?