Frage von Sarahxdrew, 19

Auswertung von der Seife?

Heyyyy Leute ich brauche unbedingt die Auswertung für mein Seifen-Protokoll. Mir ist einfach nicht klar, was zu was reagiert und was noch entsteht. Danke im Vorraus! 🤗

Antwort
von Iamiam, 9

Seifen entstehen durch die "Verseifung" von Fetten.

Fette sind die Ester des Dreifach-Alkohols Glycerin [HO-CH2-CH(-OH)-CH2-OH] mit drei (meist verschiedenen) Carbonsäuren.

Bei Butter sind es im Mittel kürzere Carbonsäureketten (im Mittel so um 12-14C), bei Rindertalg lange (im Mittel so um 18C), weshalb Butter niedrig schmilzt, Talg hoch (sehr hoch Stearin: lauter lange Ketten).

Öle haben viele ungesättigte Fettsäuren eingemischt, die durch ihre geknickte Form eine Kristallisation verhindern. (im Gegensatz zu den durch Teilhärtung entstehenden "Transfettsäuren", die ziemlich starre Stäbchen bilden und deshalb früher für hochschmelzende Fettglasuren eingesetzt wurden. Seit der Entdeckung ihrer Schädlichkeit vermeidet man sie)

Die Verseifung ist eine Spaltung mit Wasser (kann durch Enzyme, durch Säuren oder durch Basen=Laugen geschehen (Verseifung im engeren Sinn), letzteres liefert die Salze der Säuren,

im Falle von NaOH KerNseife,

mit KOH die weicKere Schmierseife

-eine Eselsbrücke kann gar nicht blöd genug sein, wenn man sie behalten will!-

Chemisch erklärt sich das dadurch, dass das größere K-Ion aufgrund des Abstands geringere Bindekräfte ausübt)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten