Frage von qu1ckscoper, 51

Auswertung Fragebogen,wie kombiniere ich Zwei Antworten?

Hallo, ich habe mal eine Frage die mich schon stundenlang beschäftigt. Es geht um die Auswertung von zwei verknüpften Merkmalen. Ich finde leider keine Formel um diese Zusammen auszuwerten. Es geht dabei um eine Auswertung welche Fragen wie von Männern/Frauen beantwortet werden. Ich habe meine Antworten mit Zahlen von 1-4 codiert und eine Spalte angelegt, welche jeweils sagt ob dieser Fragebogen von einem Mann oder einer Frau beantwortet wurde. Dabei möchte ich eine Formel anlegen, welche mir sagt wie oft z.B. die Anwort 1 von Frauen gewählt wurde. Wäre super wenn mir jemand weiterhelfen könnte! :) LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ninombre, Community-Experte für Excel, 42

Das geht vermutlich mit Summenprodukt zu lösen

Angenommen Mann/Frau steht in Spalte A, (F steht für Frau im Beispiel) und das Merkmal in B

=SUMMENPRODUKT((A:A="F")*(B:B=1))

Als Erläuterung noch: Es nennt sich zwar Summenprodukt, das wird hier aber durch das Verwenden von Bedingungen etwas zweckentfremdet: Durch die Bedingungen kann pro Zeile immer nur 1 rauskommen, also die Anzahl.

Wenn A in einer Zeile = F ist, wird dies als 1 (=WAHR) interpretiert, das gleiche für die Bedingung B=1, also 1*1. 


Kommentar von qu1ckscoper ,

ja hat geklappt super! Ich bedanke mich recht herzlich :)

Kommentar von Ninombre ,

Freut mich, dass es geholfen hat

Kommentar von Iamiam ,

@Ninombre: Die Beispiele in meiner AW hab ich mir mal grad schnell aus den Fingern gesaugt.

Das mit den versetzten Bereichen kann man zB zum Zählen von allen direkt aufeinanderfolgenden Doppeln brauchen (1Tripel = 2 Doppel, 1 Quadrupel = 3 Doppel):

=Summenprodukt((A3:A999=A4:A1000)*1)

Tripel ohne Doppel (1 Quadrupel = 2 Tripel):

=Summenprodukt((A3:A999=A5:A1001)*1)

Oder Identifizierung von Primzahlzwillingen/drillingen... (in fortlaufender Primzahlliste, das sind Besonderheiten für Esoteriker):

=Summenprodukt((A3:A999=A4:A1000-2)*1)

allerdings werden Leerzellenfolgen auch als Doppel... gezählt, dagegen hilft (das *1 kann dadurch entfallen):

=Summenprodukt((A3:A999=A4:A1000)*(A3:A999<>""))

man könnte Leerzellenfolgen auch mit was Fortlaufendem füllen (zB  =Zeile(), wenn das nicht stört, oder -anderer Zahlenbereich-, alles <1 und <>0: 0,00000001;0,00000002;...  bzw =Zeile()*10^-8).

Expertenantwort
von Iamiam, Community-Experte für Excel, 19

Mal wieder eine Formalantwort, damit Du als FS eine Hilfreichste vergeben kannst (Machst Du doch hoffentlich?). Der Antwort selbst ist nichts hinzuzufügen ausser höchstens einem Hinweis zur Verschlimmbesserung: ZählenwennS wäre auch brauchbar, aber diese Formel hier ist besser.

Noch ein Hinweis: Bei A:A und B:B entfällt das zwar, aber in der Formulierung A3:A999 muss auch der zweite Bereich die gleiche Zellenzahl haben, also zB B5:B1001, wenn der Wert 2 Zeilen drunter genommen werden sollte (nur als fiktives Beispiel, wenn Du zB bei einem Wellenkraftwerk  Wellenhöhe und mit 2 Sekunden Verzögerung die erzeugte Wellenenergie in  Beziehung setzen wolltest (bei sekündlicher Protokollierung)

Oder- für Dich vllt eher relevant: gibt es einen Zusammenhang zwischen einer Antwort und der übernächsten Antwort etc.

Kommentar von Ninombre ,

Da würde ich fast deine Erläuterung sehen, das mit dem versetzten Bereich habe ich zwar noch nicht benötigt, ist aber gut im Hinterkopf zu haben 

Kommentar von Iamiam ,

Die Beispiele hab ich mir mal grad schnell aus den Fingern gesaugt.

Das mit den versetzten Breichen kann man zB zum Zählen aller Doppel brauchen (1Tripel = 2 Doppel, 1 Quadrupel = 3 Doppel):

=Summenprodukt((A3:A999=A4:A1000)*1)

Tripel alleine (1 Quadrupel = 2 Tripel):

=Summenprodukt((A3:A999=A5:A1001)*1)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community