Frage von seddiefan, 84

Auswandern, woanders leben - wie realistisch?

Hey, ich träume schon seit einigen Jahren davon einmal nach Australien zu reisen, das ist jedoch bisher leider noch nichts geworden :( Jedenfalls habe ich in letzter Zeit sehr viel drüber nachgedacht, dass ich mir auch sehr gut einen längeren Aufenthalt dort vorstellen kann. Ich habe mich ein bisschen über das Land informiert und bin der festen Überzeugung, dass ich mit einem Leben dort auf jeden Fall glücklich wäre (: Ich habe dabei nicht an ein Auswandern für immer gedacht, sondern eher an einen kürzeren Zeitraum, mindestens 6 Monate, vielleicht 1-2 Jahre. Aktuell gehe ich noch zur Schule und mache dann in den nächsten Monaten hoffentlich mein Abitur. Danach habe ich geplant erst mal ein FSJ oder schon direkt eine Ausbildung zu machen, je nachdem, was klappt. Für ein FSJ habe ich schon eine Zusage. Ich hatte auf jeden Fall daran gedacht erst mal ein bisschen Geld zu verdienen, bevor es losgehen soll. Außerdem gehe ich nicht davon aus, dass man die Erlaubnis sich in Australien so lange aufzuhalten so schnell bekommen kann. Ich habe mich bezüglich des Auswanderns nach Australien schon ein bisschen schlau gemacht und was von der Liste und dem Punktesystem, was Berufe angeht, die dort anerkannt werden, erfahren. Da ich ja nicht lange da bleiben möchte, sondern wie gesagt 1-2 Jahre, habe ich mir aber gedacht, dass ich in dieser Zeit auch bereit wäre mein Geld mit einem Aushilfsjob, z.B. mit Kellnern zu verdienen (aktuell mache ich das auch neben der Schule). Was ich nun fragen wollte, an alle, die sich damit auskennen und vielleicht sogar schon selbst damit Erfahrungen gemacht haben, ist mein kleiner "Traum" realistisch? Könnte das klappen dort für 1-2 Jahre zu leben und ist es auch möglich sich mit Kellnern über Wasser zu halten?

Muss ich auch für einen eher kürzeren Aufenthalt von 1-2 Jahren das gleiche Prozedere durchgehen, wie jemand, der plant auf unbestimmte Zeit dorthin auszuwandern? Sprich das Erreichen der Punkte, den Englischtest etc.?

ich bedanke mich schon einmal im Voraus für eure Antworten! :)

Antwort
von Mayalaa, 51

Australien ist hier sehr streng...das mit dem punktesystem wird bei einem kurzen aufenthalt ein bisschen abgeändert. Grundsätzlich ist dein TRAUM REALISTISCH. Die meisten warten nur lange auf ihre aufenthaltserlaubnis... Hoffe konnte helfen

Kommentar von seddiefan ,

Und wie muss man da vorgehen wegen der Erlaubnis? Genauso wie bei einem unbestimmten Aufenthalt?

Kommentar von ChickPea ,

Was genau ist denn bei dem Punktesystem bei kurzen Aufenthalten abgeandert?

Nur mal so interessehalber.

Antwort
von ChickPea, 46

Zu viel TEXT. O.k. also du willst nicht auswandern. Auswandern ist fuer mich permanent. 

Die Prozedure fuer eine feste Arbeitserlaubnis (permanent resident) kostet ein paar tausend Euro und kann schon mal bis zu ein paar Jahren bis zur Bewilligung dauern. Das ist ein bueschen viel Aufwand fuer dein Vorhaben 

Du willst verlaengerten Urlaub machen (mit arbeiten). Dafuer kaeme dann ein WHV Visum in Frage.

Mit diesem Visum kannst du fuer 12 Monate reisen und/oder arbeiten so viel wie du lustig bist. Wenn du innerhalb dieser 12 monate noch mindestens 88 Tage seasonal work machst, kannst du nochmal 12 monate mit einem 2nd WHV dranhaengen.

Kommentar von seddiefan ,

Vielen Dank für deine Antwort :) und ist es schwierig so ein Visum zu bekommen? Und denkst du, dass mit dem Kellnern klappt und man kann damit Unterkunft und Essen bezahlen?

Kommentar von ChickPea ,

Das visum bekommst du online, dauert vielleicht 20 minuten es zu beantragen und bekommst es bewilligt innerhalb ein paar Stunden bis zu ein paar Wochen.

Arbeiten kannst du was du willst. Vergiss aber nicht Australien ist teuer. Fuer Miete alleine kannst du schon ca. $200 pro woche einkalulieren.

Ich wuerde dir empfehlen auf Foren zu Lesen (reisebiene, australien-forum usw usw) da bekommst du 'ne Idee.

Antwort
von Lachlan, 36

Kurz gesagt, Du willst work & travel machen. Dazu brauchst Du das working holiday Visum. Du solltest bei der Einreise rd. 3.000€ auf den Kontoauszug nachweisen können, gut Englisch sprechen können und fit sein. Die Jobs, die man als w&t-ler findet, sind in erster Linie Aushilfsjobs. Und wie ChickPea schon geschrieben hat, gibt es die Möglichkeit für ein zweites Jahr, wenn man für 3 Monate z. B. Farmarbeit gemacht hast. Allerdings hat sich da etwas geändert, denn diese Arbeit muss auch bezahlte Arbeit gewesen sein. Wwoofen wird daher nicht mehr für eine Verlängerung anerkannt. Sehr gute Infos findest Du z. B. hier: www.work-and-traveller.de/work-travel-guide/working-holiday-visum-australien

Kommentar von seddiefan ,

Hatte immer gedacht ein Work&Travel hätte ein bisschen andere Reglungen. Danke für deine Antwort!

Wenn ich dann in Australien angekommen bin, muss ich mich natürlich selbst um die Jobsuche kümmern oder? Findet man leicht einen Job oder kann es auch gut sein, dass man ohne Job dasteht? 

Und wie viel ich arbeite bleibt mir selbst überlassen?

Kommentar von Lachlan ,

In den Hostels findest Du ausreichend andere w&t-ler, die Dir Tipps geben können. Dann gibt es Job-Börsen im Internet, wo man nachsehen kann. http://ibackpacker.com.au/  Und man kann auch einfach die Augen offen halten und nach den Aushängen in manchen Bars und Geschäften suchen  Man braucht dazu dann keine Bewerbungsschreiben oder ähnl., nur hingehen und fragen und gut ist. Schau doch mal nach Blogs von aktiven w&t-lern. Da findest Du viele Infos. Die Summe auf Deinem Bankkonto soll sicherstellen, dass Du Dich auch versorgen kannst, wenn Du keinen Job hast. www.work-n-travel-australien.de/ Alle Links, die ich Dir jetzt genannt habe, sollten Dir Deine Fragen beantworten, auch die Fragen, die Du noch gar nicht gestellt hast oder die Du noch gar nicht selber kennst. :-) Es ist dabei Dir überlassen, wann Du Dir Arbeit suchst. Allerdings solltest Du Deine Finanzen immer im Blick haben. www.stern.de/reise/fernreisen/ratgeber-australien/down-under/work-and-travel-in-...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community