Auswandern weil Freundin schwanger ist?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

So so, Du bist 17 und stellst Dir also tatsächlich die wohl ernsthafte Frage, Deine 14-jährige Freundin und DEIN ungeborenes Kind einfach im Stich zu lassen?

Was hast Du eigentlich in Deinem bisherigen Leben über Eigenverantwortung in Sachen Verhütung und über Verantwortung im Besonderen gelernt?

Offensichtlich nix, sonst würdest Du hier niemals solch eine Frage zu Deinen - in meinen Augen und für mein Verständnis - feigen Gedanken stellen!

Stell Dir doch bitte mal diese Situation vor; DEIN Kind wird in wenigen Monaten das Licht der Welt erblicken und muss dann irgendwann erfahren, was für einen Charakter sein Erzeuger hat! Was würdest Du denn denken und vor allem fühlen, wenn Du an Stelle Deines Kindes wärst?

Wenn Du Deine Absicht durchziehen solltest, wirst Du ganz sicher kein unbeschwertes Leben führen können, diese Punkt hast Du bereits verpasst. Wenn Du schon nicht dafür sorgen konntest, dass Du eben kein Kind zeugst, so wirst Du aber immer mit dem Gedanken leben müssen, dass irgendwo Dein Kind aufwächst und Du ihm nicht mal die Gelegenheit gegeben hast, seinen Vater kennen zu lernen!

Jedes und auch DEIN Kind ist ein Mensch der Achtung und Respekt verdient hat! Du hast nicht das Recht dieses Leben mit Füßen zu treten und Dich einfach aus dem Staub zu machen!

Denk mal drüber nach und dann steh zu Deiner Verantwortung - Mann wächst mit seinen Aufgaben oder bleibt für immer ein Hampelmann :-/

Alles Gute für Dein Kind 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von auchmama
28.03.2016, 19:48

Übrigens lese ich jetzt erst die Antworten der Anderen, wo auch von Abtreibung die Rede ist:

Zu dem Thema sage ich Dir nur folgendes; Eine Abtreibung ist für keine Frau ein Spaziergang - weder körperlich noch psychisch! Es kann passieren, dass Deine Freundin mit diesem Eingriff nie in ihrem weiteren Leben klar kommt und ewig darunter leidet!

Mann hat also immer doppelte Verantwortung wenn Mann sich zum GV "erwachsen" genug sieht!

Und immerhin bist Du 3 Jahre älter als Deine Freundin und hättest schon etwas mehr an Verantwortung mit einbringen müssen! Jetzt auch noch zu kneifen, geht für mein Verständnis gar nicht :-(

2

Das fällt dir superbald ein, das du zu jung bist um Vater zu werden!

du hast verda.... noch mal nicht aufgepasst und bist nun mitverantwortlich für das Kind. Zum poppen warst du ja auch nicht zu jung.

Desweitern darfst du nicht einfach das Land verlassen weil du noch minderjährig bist.

Und wenn du volljährig bist darfst du zwar, aber es ist total mies sich so aus der Verantwortung zu stehlen.

Wobei nicht gesagt ist das das klappt. Man kann und wird dich finden, und dann musst du trotzdem zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

damit würdest du nicht glücklich werden sprich Frau und eigenes kind in Stich lassen. Das Jugendamt würde zwar Unterhaltsvorschuss leisten aber nach dir fahnden und du müsstest den Unterhalt wieder erstatten wenn du zu Geld kommst. Steh deinen Mann und hilf deiner Frau und natürlich euerm Kind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
28.03.2016, 18:25

es könnte sein dass deine Eltern dich bei der Zahlung unterstützen bis du selbst genügend Einkommen hast aber davon laufen ist absolut feige und verantwortungslos

1

Du bist ganz schön ekelhaft und ich wünschte ich könnte dir das in dein dummes Gesicht sagen. Du schwängerst eine 14- jährige zum Spaß, sie hat psychische Probleme und es juckt dich einen Dreck. Du nutzt sie schamlos aus und willst dich jetzt verdrücken??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kristjan3
28.03.2016, 18:30

Genau so sieht es aus Bro oder ich nehm ihre Schwester

0

Einerseits bist du auch selbst schuld, da du bzw ihr anscheinend nicht richtig verhüten könnt bzw ein fixck drauf gibt. Man sollte mit so etwas rechnen ne. 

Aber ich PERSÖNLICH, finde dass sie das Kind abtreiben sollte. Es wird einfach keine Vorteile geben, außer natürlich dass sie ihren Kind lieben wird (weiß nicht wie es mit dir ausschaut) 

Sie ist psychisch am Ende, ritzt sich und glaub mir sollten dass die Leute von Jugendamt erfahren kann sie ihr Kind vergessen. Also werdet, ihr beide und das Kind darunter ziemlich leiden. 

Und auch WENN ihr Kind bei ihr bleiben sollte, wer selbst nicht glücklich ist, kann andere auch nicht glücklich machen. Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche, meine Mutter war auch 16 wo meine Schwester auf die Welt kam, und sie war und ist immer noch alles andere als glücklich. 

Naja aber ich würde natürlich auch mit ihr sprechen, ob sie das Kind überhaupt selber abtreiben möchte. zähl ihr die negativen Seiten auf und weshalb du persönlich das nicht möchtest. Es ist dann ihr selbst überlassen ob sie das Kind immer noch behält oder nicht, aber ganz ehrlich, vor allem DU solltest jetzt bei ihr sein. So ist eben das erwachsen werden, wie lange willst du denn vor deinem Kind weglaufen? Für immer? Willst du ernsthaft, dass dich dein Kind mal hasst? Denk mal bitte etwas nach. Man bleibt nicht für immer jung, für immer 17. wenn du jetzt wegläufst, könntest du das später ziemlich bereuen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich "darfst" du das machen. Ums Kind müsstest du dich (vorallem moralisch gesehen!) trotzdem ums Kind "kümmern". Da reichen grundsätzlich Unterhaltszahlungen.

Allerdings ist abzuhauen die sehr unfeine Art. Ihr hattet Sex. Du hast sie geschwängert. Jetzt musst du mit den Konsequenzen (die dir vorher hätten klar sein müssen!) leben. Außerdem ist es ziemlich arschig, mit ihr zsm zu bleiben und bei der ersten Schwierigkeit abzuhauen.

Klar, Schwangerschaft in dem Alter ist keine Kleinigkeit, aber das wirkt nach "zum Vögeln war sie gut genug. Deswegen war ich überhaupt mit ihr zusammen"

Alternativ geht aber Abtreibung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bist du den für ein Vater? Das Mädchen tut mir echt leid..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kristjan3
28.03.2016, 18:24

Ich will ja kein Vater sein das ist die Sache Habibi

0

Dürfen schon, das schützt dich aber nicht davor für das Kind aufzukommen. Ob du zu jung bist oder nicht, hättest dir früher überlegen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass es nicht einfach ist, glaube ich Dir.  Aber bist Du wirklich so ein "Charakterschwein", nicht die Verantwortung für Dein Handeln zu übernehmen?

Stattdessen könntest Du Dir kompetente Hilfe von außen suchen. Leute, die Euch in dieser schwierigen Situation beiseite stehen und mit Euch gemeinsam den besten Weg für alle Beteiligten suchen. 

Schau mal hier 

www.nummergegenkummer.de 

Du kannst dort kostenlos und anonym anrufen oder hinmailen und Dich beraten lassen, wie Du nun am besten weiter vorgehst. 

Sie können Dir auch Ansprechpartner in Deiner Gegend nennen. Ihr müsst da nicht alleine durch! 

Bleib aufrecht und steh zu Deinen Taten. 

Alles Gute Euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fckng sshle!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis das Kind da ist bist du bestimmt schon 18 und kannst Verantwortung übernehmen. Freu dich auf dein Kind, vielleicht trägt es sogar deinen Namen auf der Brust, das sollte dich stolz machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du würdest das leben deines kindes für dih zerströren du arschl******

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kristjan3
28.03.2016, 18:28

Wenigstens kann ich dann leben das Kind wird nie auf die Welten kommen also kann es mich nie hassen

0

eltern werden ist nicht schwer aber eltern sein umso mehr?

was würdest du denn sagen wenn dein vater abgehauen wäre?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dich leider nicht ernst nehmen Troll woanders rum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst also deine SCHWANGERE 14JÄHRIGE freundin, einfach im Stich lassen, was denkst du wer du bist???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kristjan3
28.03.2016, 18:25

Ich bin Kristjan und will mein Leben leben. Ein Kind kommt mir nicht in die Quere.

0

Was möchtest Du wissen?