Frage von OurSocietySucks 30.11.2011

Auswandern nach Kanada. Aussichten?

  • Hilfreichste Antwort von hutzel08 09.12.2011

    Hallo, schau mal hier:

    www.workingincanada.gc.ca/content_pieces-eng.do?lang=eng&cid=1

    gebe da deinen Berufsnamen ein und ggf. in welcher Provinz du leben möchtest bzw würdest.

    Canada, hat eine "Jobliste" , quasi die Berufe, die dort bevorzugt bzw. benötigt werden. Steht dein Beruf in der sog. NOC Liste, ist das schon mal gut.

    Oder allgemein mal die Kanadische Botschaft Berlin eingeben, da findest du verdammt viel Infos. Vielleicht auch, wie die genauen Chancen sind. Auf dieser Seite findest du auch den "Einwanderungstest" , den man mal aus Spaß ausfüllen kann. Die Auswertung erfolgt direkt und so weißt du, was du noch ändern könntest, um an die erforderliche Punktzahl zu kommen.

    Auch wenn du mehr als die erforderlichen Punkte nachweisen kannst, heißt es nicht, das Canada dich aufnimmt (denn so war es leider bei uns)

    Mal für dein späteres Vorhaben für dauerhafte Einwanderung: falls du einen Arbeitgeber findest, der dir auch einen Arbeitsvertrag gibt, muss der Chef auf jeden Fall das sog. HRSDC Formular ausfüllen, sonst hat man no Chancen.

    Aber ich hab schon gelesen, das du dich vorab sehr genau informiert hast bzgl. der permanent resident als skilled worker.

    Würde mir teilweise wünschen, das die Einwanderung nach Deutschland auch so schwer sein würde (ohne Hintergründer mit Ausländerhass !!!)

  • Antwort von reisender1 15.08.2013

    Hallo zusammen ich wohne seit ca. 3Jahren in Kanada, neben meiner Arbeit als Baecker in der naehe von Toronto helfe ich Freiberuflich Menschen die gerne nach Kanada auswandern moechten. Da ich freiberuflich taetig bin, verlange ich eine geringe Gage. Normalerweise kostet ein Coach um die 2500-3500euro, was ich als Abzocke bezeichne. Ich helfe bei der Jobsuche, Bewerbungen, Labour Market Opinion Application, Work Permit und stehe immer zur Verfuegung bei Fragen und Problem! Eine 100% Garantie kann ich nicht versprechen, da es in der Hand, der Behoerden in Kanada liegt. Auf jeden fall steigen die Chancen wenn man jemanden hat, der sich damit aus kennt! Wer Fragen hat, kann sich gerne bei mir unter maik.du@hotmail.de melden

  • Antwort von NovaGlider 02.12.2011

    du kannst ein working holiday visum beantargen und 1 jahr in kanada wohnen und arbeiten. Innerhalb dieser Zeit kannst du dann nach jobs suchen, das du auf jeden Fall brauchen wirst wenn du einwandern willst.

    Kleiner Tipp: Wenn du wirklich einwandern willst, geh in den Yukon. Dort kannst du mit einem Job im supermarkt eine aufenthaltsgenehmigung kriegen, weil dort oben die arbeitskräfte fehlen. Nach so 2 Jahre kriegst du dann deine Permanent residence und kannst danach arbeiten wo und was du willst. Das ist meiner Meinung nach der einfachste Weg falls du nichta uf Anhieb einen richtigen Job findest.

  • Antwort von Rainer63 30.11.2011

    Soviel ich weiß, mußt Du für Kanada eine Anstellung/Praktikum nachweisen um eine Aufenthaltsgenehmigung zu kriegen. Frag beim kanadischen Konsulat/Botschaft nach, die sagen es Dir genau. Alles Gute

  • Antwort von brummhummel 30.11.2011

    Schlecht - sehr schlecht Wirtschaftspsychologen sind dort nicht gefragt .Und Ohne festen Job in einer Firma (im vorab) läuft schon mal gar nichts . mr google erzählt dir was von Einwanderungsgesetzen.

  • Antwort von hubersnet 30.11.2011

    Mit dieser Ausbildung kannst du Englisch, das ist die Muttersprache vieler Kanadier. Für die hast du also keine Qualifikation, es sei denn du kannst in einem Unternehmen arbeiten, was mit deinen deutschen Sprachkentnissen etwas anfangen kann.

    Danach Wirtschaftspsychologie - wenn du nach Kanada möchtest, macht es nicht unbedingt Sinn, das auf Deutsch zu studieren.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!