Auswandern in die USA nach Abitur?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach dem Abitur auswandern geht gar nicht.

Dein Focus sollte darauf liegen, nach dem Abitur ein Studium anzufangen, in einem Fach das weltweit anerkannt ist. Dazu zählen alle Naturwissenschaften: Physik, Chemie, Mathematik außerdem Informatik Business, Volkswirtschaftslehre und Ingenieurs Wissenschaften.

Ein komplettes Studium in den USA ist sehr kostspielig und Stipendien sind rar, beziehungsweise werden für international Students nicht sehr häufig vergeben.

Eine gute Chance ist es deshalb, in Deutschland mit dem Studium anzufangen und über eine Partneruniversität Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Das ist meist finanziell machbar und wird dich deinem Ziel etwas näher bringen, die USA und ihr System besser zu verstehen. Außerdem kannst du Kontakte knüpfen.

Die einfachste Variante ist und bleibt immer noch, eine Greencard über eine Heirat mit einem US Bürger zu erhalten.

Ein Arbeitsvisum über einen Arbeitgeber zu erhalten setzt voraus, dass man in seinem Bereich ein ganz besonders erfolgreich ist und in aller Regel setzt es voraus, dass man schon viele Jahre in seinem Bereich erfolgreich in Deutschland oder anderen Ländern gearbeitet.

So schnell, wie sich viele auswanderungswillige Abiturienten das vorstellen, ist es nicht zu realisieren mit dem Auswandern in die USA.

Dort möchte man gut ausgebildete und schon ziemlich erfolgreiche Menschen mit einem Visum ausstatten.

Wem das zu lange dauert hat noch die Chance auf die Verlosung der Greencard.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Dich so an Amerika reizt, hast Du nicht geschrieben, nur zur Realität: die USA sind kein Einwanderungsland, schon dort überhaupt arbeiten zu können, ist nur in bestimmten Fällen möglich.

Einfacher sicherlich 1-2 Semester an amerikanischen Unis zu studieren - aber selbst dann muß der Nachweis erbracht werden, daß das nur begrenzt ist und viele Gründe bestehen, die die Rückkehr ins Heimatland zwingend machen

Konzentriere Dich besser auf ein Studium, das Dir liegt und Freude bereitet, als alles unter die Prämisse "Amerika" zu stellen und dann auf dem Boden der Realität zu landen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der USA

Wirklich?

Man kann sich kein realistisches Bild von einem Land machen, in dem man noch nie war.

Es ist zielführender, erst mal ein Auslandssemester zu absolvieren. Dort können sich auch Möglichkeiten eröffnen, längere Zeit in dem Land beruflich tätig zu sein nach dem Studium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?