Frage von Schummelschumi,

Auswärtstätigkeit,Verpflegungsmehraufwand für Steuererklärung 2010

Hallo, zählt bei einer Auswärtstätigkeit von meiner regelmäßiger Arbeitsstätte die Pause mit? Also wenn ich wirklich 8,5 h von meinem Betriebssitz weg bin und davon 0,5 h Pause habe. Bin ich doch über 8,0 h unterwegs gewesen , oder?

Danke!

Hilfreichste Antwort von psycho24,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Pause zählt mit. Der Verpflegungsmehraufwand bezieht sich nämlich überhaupt nicht auf die Arbeitszeit, sondern auf die Länge der Abwesenheit von der regelmäßigen Arbeitsstätte sowie Deinem Wohnsitz. Also, wie BigRoyal schon richtig bemerkt hat: Sogar die Fahrzeit zählt mit. Also wenn Du Deinen Firmensitz gar nicht anfährst, dann startet die Abwesenheit morgens an Deiner Privatwohnung und endet, wenn Du abends dort wieder eintriffst.

Antwort von BigRoyal,

Auf jeden Fall, wenn es sich um eine Dienstreise handelt zählt sogar die Fahrtzeit.

Kommentar von Schummelschumi,

Hallo, danke für die Antwort. Ich mache keine Dienstfahrt. Ich bin Servictechniker und fahre zu Störungen oder zu Wartung von einem Termin zum anderen. Fahre mit dem Firmenauto von der Firma los.** Ich möchte nun wissen ob die Pause meiner Abwesenheit von der Firma mit zählt?**Weil es heißt doch man muß über 8,0h vom Firmensitz abwesent sein, dann gibt es den Verpflegungsmehraufwand. Zeit die ich in der Firma verbringe zwecks Auftragserteilung rechne ich bereits raus. Bin sowieso meistens länger unterwegs. Wenn ich aber z.B. nur eine Arbeitszeit von 7,75 h habe und die Pause (0,5h) mitrechne sind es 8,25 h und damit doch wieder über 8,0h. Richtig, oder? Sorry, aber ich muß das wissen, auch wenn es ziemlich peniebel klingt. Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten