Aus Versehen Alkohol verzehrt und nun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da du nicht wusstest das Alkohol im Lebkuchen drin ist, sollte es kein Problem sein.

Außerdem ist Nahrung, welche einen geringen Anteil an Alkohol hat nicht verboten, weil du dadurch nicht berauscht wirst, egal wie viel du davon isst.

2:219 Sie befragen dich über Berauschendes und Glücksspiel. Sprich: „In beiden liegt Übel und Nutzen für die Menschen. Doch ihr Übel ist größer als ihr Nutzen.“

4:43 O die ihr glaubt, nahet nicht dem Kontaktgebet, wenn ihr berauscht seid, bis ihr versteht, was ihr sprecht…

5:90 O ihr, die ihr glaubt!
Berauschendes, Glücksspiel, Heilige Steine und Heiligenschreine sind ein Gräuel, das Werk des Satans. So meidet ihn, auf dass ihr erfolgreich seid;

5:91 Satan will durch das Berauschende und das Glücksspiel nur Feindschaft und Hass zwischen euch auslösen, um euch vom Gedenken an Gott und vom Gebet abzuhalten. Doch werdet ihr euch abhalten lassen?

5:93 Die Gläubigen, die gute Werke vollbringen, brauchen sich keine Sorgen zu machen wegen des Konsumierten, solange sie Gott fürchten, auf dem Glauben bestehen und gute Werke tun, wahrhaftig bei der Frömmigkeit bleiben und auf dem Glauben beharren und weiter bei der Frömmigkeit bleiben und gute Werke vollbringen, denn Gott liebt die Rechtschaffenen, die gute Taten verrichten.

In all diesen Versen wird nur gesagt das berauschendes verboten ist! Lebkuchen berauscht nicht, egal ob du hundert oder tausende isst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwachsinn du darfst trotzdem beten. auch wenn du betrunken wärst müsstest du keine 40 Tage warten nur bis du wieder weißt was du sagst. Es war ausversehn bitte allah das er dir verzeiht und er wird dir inshallah verzeihen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist doch meistens nur Aroma drin. Musst halt vorher immer die Packung lesen bevor du was isst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst und musst sogar beten. Da es nicht mutwillig war duerfte es kein problem darstellen inshallah. Bereue einfach dann muesste alles okey sein:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Regel die besagt das du Beten unterlassen sollst bei irgendwelchen Umständen kenn ich nicht und sowas gibt es auch nicht.
Gerade in Zeiten in den man Fehler begannen hat muss genauso beten wie eh und je.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

As salamu alaikum,

Abd-Allāh ibn `Amr berichtete, dass der Gesandte Allāhs, sallAllahu 'alayhi wa salam, sagte: „Wer Alkohol trinkt und betrunken wird, dessen Gebete werden für 40 Tage nicht angenommen, und wenn er stirbt, wird er in die Hölle gehen. Doch wenn er bereut, wird Allāh seine Reue annehmen. Wenn er wieder Wein trinkt und betrunken wird, wird sein Gebet für 40 Tage nicht angenommen werden und wenn er stirbt, wird er in die Hölle gehen. Doch wenn er bereut, wird Allāh seine Reue annehmen. Wenn er wieder Wein trinkt und betrunken wird, wird sein Gebet für 40 Tage nicht angenommen werden und wenn er stirbt, wird er in die Hölle gehen. Doch wenn er bereut, wird Allāh seine Reue annehmen. Wenn er das noch einmal tut, wird Allāh ihm am Tag der Auferstehung die Brühe von Khabāl zu trinken geben. Sie fragten: Oh Gesandter Allāhs, was ist die Brühe von Khabāl? Er antwortete: Der Saft der Bewohner der Hölle.“ [überliefert bei ibn Mājah]

Al-Nawawi sagte diesbezüglich: 

,,Im Bezug darauf, dass das Gebet nicht akzeptiert wird, so bedeutet dies, dass er nicht dafür belohnt wird, auch wenn es gültig ist, in dem Sinn, dass er seine Pflicht erfüllt und es nicht wiederholen muss." - Zitatende

D.h, derjenige, der Alkohol trinkt, muss seine Gebete weiterhin verrichten, erhält als Strafe für sein Trinken jedoch keinen Lohn dafür.

Verrichte deine Gebete einfach normal weiter und bitte Allah um Vergebung, schließlich wusstest du ja nicht, dass darin Alkohol enthalten ist.

Möge Allah dich dafür also nicht verantwortlich machen. BarakAllahu feeki.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
04.01.2016, 07:31

Woher weiß Al-Nawawi, daß Allah für die weiterhin geleisteten Gebete als Strafe keinen Lohn gegeben wird? 

Hat ihm Allah das offenbart?

Die Begriffe "Strafe" und "Lohn" im Zusammenhang mit Gebeten finde ich arg befremdlich.

1

Das dürfte doch kein Problem sein. Du hast es ja aus Versehen gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Islamisch beantwortet:

Nein, das hat überhaupt keine Folgen, denn du hast das Gebäck ja ohne Wissen seines Alkoholgehalts gegessen.

Verstandesmäßig beantwortet:

So hat es erst recht keine Folgen, denn das islamische Alkoholverbot greift hier überhaupt nicht, da eventuelle Alkoholbeigaben beim Backen bereits "verpufft" sind, du also niemals einen "Rausch" bekommen würdest. 

Woher weißt du übrigens, dass da Alkohol enthalten gewesen sein soll, denn das ist nicht typisch für Lebkuchen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blablacarr
03.01.2016, 18:37

Es stand draußen auf der packung ist mir erst im nachhinein aufgefallen meine mutter hat es leider beim einkaufen nicht gesehen 

0

Kein Problem. 

1. Da ist schon lange kein Alkohol mehr drin (im Backvorgang verdampft).

2. Es war nur ein Versehen. 

3. Allah ist kein Kleinigkeitskrämer, sondern ein verzeihender Gott. 

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung