Frage von Cyberdevil4, 184

Austritt russische Staatsbürgerschaft?

Gute Nacht Leute.

Mich beschäftigt schon sehr lange eine Frage, Wieso es so verdammt schwer ist, aus der russischen Staatsbürgerschaft auszutreten, ich höre jedes mal von Leuten, dass die über 5 mal im konsulat in Bonn waren ohne einen kleinen Schritt vorwärts. Genau so ist es bei mir, ich muss für jede Fahrt knapp 100€ zahlen, die mir zum Überleben fehlen, ich bin grade erst 18 geworden, und will die Deutsche Staatsangehörigkeit haben. Leider hat es heute zum 7. Mal möcht geklappt, weil in einem Zettel insgesamt 3 Buchstaben falsch waren und die Zeit abgelaufen war. Ich durfte auch meine Eltern nicht mit rein nehmen, weil ich 18 bin, ich kann aber weder russisch schreiben, lesen oder sprechen. Ausserdem würde seit kurzem (ab dem 1.6.) Eine Verfassung geändert, dass ich meine Deutschen Papiere hier übersetzen lassen muss, eine apostille drauf machen, und da in ko Salat von Notar nochmal beglaubigen lassen, das sind pro Blatt nochmal 26€ mehr, was schon knapp 60€ pro Blatt macht. Und ich brauche als einziger geschätzt nen halben Ordner voll und andere 10 Blätter. Und was der Heini hinter der Scheibe macht ist ebenfalls dreist, bei einigen, da korrigiert er es so, dass es weitergereicht wird, bei denen die er sich wohl willkürlich aussucht in Rot, damit man es noch Ball schreiben muss, ich glaube schon, dass die mich mit Absicht nicht rauslassen. Aber wenn ich da nicht austrete, verliere ich die Deutsche. Ich bin schon tiefst deprimiert deswegen und weil gar nicht mehr was ich tun soll. Ich hätte gerne Lust mich ausgiebig beim konsulat zu beschweren, dass der gefeuert wird. Falls den einer kennt, der heißt Igor andreevic badeew, vom russischen ins Deutsche

Antwort
von JBEZorg, 122

1.Bürokratie ist so. In jedem Land. 3 Buchstaben falsch bedeutet, dass es noch mehr Papierkrieg gibt. Deswegen solltest du wirklich Rat suchen bei jemanden, der sich auskennt und deine Papiere vorher prüft.

2.Übersetzung mit Apostille ist auch nunmal gängige Praxis. Versuche mal in Deutschland etwas mit einem Amtspapier auf Russisch zu erreichen.

3.Alle Länder entlassen ungern aus der Staatsbürgerschaft. Sie machen dir keine "grüne Welle" wenn du mit sowas ankommst.

4.Hättest du dich vorher informiert, wüsstest du wie kompliziert es sein kann. Im Grunde hättest du dich an ein Resebüro das sich auf solche Fälle(konsularische Fragen) spezialisiert als Agentur. Sie hätten dafür gesorgt, dass du keine Zeit verschwendest und alles in deinen Papieren stimmt.

5.Beschweren kannst du dich viel. Aber vor allem als jemand, der aus der Staatsbürgerschaft raus will was glaubst du ob es die Beamten interessiert? Zumal diese alles nach ihren Vorschriften machen. Das ist übrigens auch in jedem Land so. Für den Beamten gibt es den chef und die Vorschrift. Solange von diesen beiden Seiten alle i.O. ist, juckt es den Beamten wenig was sonst so kommt.

Und ich brauche als einziger geschätzt nen halben Ordner voll und andere 10 Blätter.

Jeder Fall hat Eigenheiten. Deinen Fall kennen wir nicht. Vielleicht brauchst du wirklich einen Ordner an Papaierkram.

Antwort
von GRUkonstantin, 33

Die machen nur ihren Job.... Wenn ich meinen Pass verlängern muss, dann muss ich auch über zwei Stunden warten.... Es ist bei jedem Konsulat so... Google mal, es gibt Leute die für etwas Geld sich um deine Papiere kümmern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community